Charakterschmiede

Antwort erstellen


Diese Frage dient dazu, das automatisierte Versenden von Formularen durch Spam-Bots zu verhindern.
Smilies
:-D :) ;) :kiss: :inlove: :heart: :( :o :shock: :? 8-) :lol: :-x :-P :oops: :cry: :twisted: :roll: :!: :?: :idea: :| :mrgreen: :geek: {jawa:halo} {jawa:hehe} {jawa:p} {jawa:sob} {jawa:wink} {jawa:worry} {icon:trap} {icon:happyyar} {icon:vangry} {icon:pew} {icon:yoda} {icon:wip} {icon:sith} {icon:ewok}
Mehr Smilies anzeigen
BBCode ist ausgeschaltet
Smilies sind eingeschaltet
Die letzten Beitr├Ąge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beitr├Ąge des Themas: Charakterschmiede

Re: Charakterschmiede

Beitrag von Jonathan Ryder » Mi 14. Nov 2018, 18:42

Guten Abend Jarik,

vielen Dank f├╝r die schnelle Antwort.
Ich hatte die Daten von Kai Justiss vorhin nicht im Bilde. Werde mich selbstverst├Ąndlich daran halten. :)
Ich lasse mir was einfallen und trage es dann als Idee in den Stecki ein.
Arbeite gerade noch mit Photoshop am Profilbild und der Signatur, dann setze ich mich dran.

MfG
Jonathan

Re: Charakterschmiede

Beitrag von Jarik Krolan » Mi 14. Nov 2018, 18:30

Guten Abend Jonathan,

erst einmal herzlich willkommen im Ashes und sch├Ân, dass du zu uns gefunden und Interesse am Projekt hast :)
Zu deiner Charaktervorstellung habe ich nur zwei Punkte, bei denen du dir bitte Gedanken machen solltest:

1. Kai Justiss Leben ist ziemlich genau festgelegt, ich w├╝rde dich daher bitten, dich bei seiner Einbindung in seinen Lebenslauf, genau an diese Vorgaben zu halten. Zum Nachlesen gerne nochmal hier: Guckste da! Hei├čt also, dass Kai nicht pl├Âtzlich auf Sernpindal sterben kann, wie es in deiner Vorstellung steht ;)

2. Bitte ├╝berleg dir genau, wie Jonathan auf die Jedi treffen soll, da diese nicht gro├čspurig durch die Galaxis springen und bis heute eher ein Mysterium und Eigenbr├Âtler, denn offen agierend sind. Zudem geh├Âren nicht zur Neuen Republik, es arbeiten nur dann und wann vereinzelte H├╝ter mit der Republik zusammen, wenn sie das wollen ÔÇô in diesem Punkt unterscheiden wir uns massiv vom Neuen Jedi-Orden im EU.

Ansonsten denke ich, dass es bis dahin passen sollte, bin auf die Bewerbung gespannt.

Wenn Fragen sind, kannst du uns nat├╝rlich diese gerne stellen oder uns auf unserem Discord-Server besuchen.

Re: Charakterschmiede

Beitrag von Jonathan Ryder » Mi 14. Nov 2018, 15:41

Hallo Ihr Lieben.

Ich w├╝rde gerne einen Schmuggler bzw. Piloten der Neuen Republik spielen, der machtsensitiv ist und sich den H├╝tern der Galaxis anschlie├čt. Mein Plan war, dass er durch einen Auftrag der Neuen Republik mit den Jedi in Verbindung kommt und er Sie auf den "neuen Orden" anspricht und seine Vergangenheit offen legt oder eben entdeckt wird.
- Er ist der Sohn des ehemaligen Jedi Kai Justiss
- Beherrscht ein paar Kentnisse im Lichtschwertkampf & der Machtbenutzung die er von seinem verstorbenen Vater gelernt hat, jedoch nur verwendet, wenn er alleine ist.
- Zog es nach dem Tod des Vaters auf Sernpidal, als Schmuggler durch die Galaxis, wo er sich mehr oder weniger der Rebellion /Neuen Republik anschloss und regelm├Ą├čig f├╝r sie arbeitete.
- besitzt ein eigenes Lichtschwert(gelbe Klinge), dass er als Jugendlicher mit der Anleitung seines Vaters gebaut hat.

Ich hoffe meine Idee findet hier auch Zustimmung ^^ notfalls k├Ânnte ich immer noch eine andere Karriere einschlagen.

Gru├č Kai

Avatar w├Ąre dann "Jensen Ackles"

Re: Charakterschmiede

Beitrag von Jaal Maa'atril » Do 18. Okt 2018, 17:09

1. ich dachte daran, dass der jeweilige Jedi sich evtl in eine andere Person im Exil verliebt hat und in die dortige soziale Struktur integriert hat. Als Gute Freundin, Lebensabschnittsgef├Ąhrtin oder Ehepartner. Sollte das nicht passend erscheinen w├╝rde ich gerne als Findelkind agieren. Der Charakter ist 28 Jahre alt und bis dahin kann ich mir durchaus vorstellen dass ein Jedi der alten Republik sich mit anderen zusammen schliesst und anf├Ąngt diverse Regeln des alten Ordens zu ignorieren.... Die Spezies meines Chars w├Ąre ein Sakiyaner

2. Eine realistische Jeditechnische Ausbildung beinhaltet die Grundlagen die ein Jedi-Meister weitergeben kann ohne den Sakiyaner und seine nat├╝rliche Machtempf├Ąnglichkeit zu ├╝berfordern. Jaal ist als Findel oder nat├╝rlich geborenes Stiefkind eines adligen auf einem Outerrim Planeten in dem Fall von Shaak oder Coleman akzeptiert worden. Ein Elternteil ist nat├╝rlichen Ursprungs. DIe Dortigen Umgangsformen m├╝ssen ja nicht immer f├╝r die bekannte Galaxis gelten;) Jaal sollte nur in ungef├Ąhrlichen Machttechniken unterrichtet werden. DIe eigene BEgabung wird dabei nicht unterst├╝tzt. Wenn w├╝rde Jaal heimlich trainieren und sich Anweisungen widersetzen.

3. Durch seine adlige Herkunft des Heimatplaneten formt sich seine leichte Arroganz. Alkoholismus und das Faible f├╝r sch├Âne Frauen begann erst mit seinem 17. Lebensjahr als er von diversen Freunden dorthin gef├╝hrt wurde. Er ist ein rebellischer Junge der Aufgrund seines stark entwickelten Hirns sich diversen Leuten gegen├╝ber ├╝berlegen f├╝hlt und mit dem Beginn seiner Vollj├Ąhrigkeit gegen seine Eltern und Erziehung rebellierte. Speziell der Drang nach berauschenden Getr├Ąnken und Geschlechtsverkehr begann erst nachdem er die engstirnigen DOktrine seiner Eltern verlassen hatte.

4. Jaal ist die galaktische Geschichte der Jedi bis zu Endor gut bekannt. Die Order 66 wurde ihm durch einen Elternteil auf ihre eigene Sichtweise mitgeteilt. Nat├╝rlich gibt es L├╝cken in der Historie, aber das grobe Geschehen samt den wichtigen Fraktionen ist ihm bekannt. Ich denke es fehlt an den ganz aktuelen Informationen.

5. Jaal hat das Lichtschwert seines Elternteils aufbewahrt allerdings nur grundlegendes Training (Niman oder Shii-Cho Technik) bekommen.Ich habe mir alle Infos durchgelese und denke ich sollte besser bei der NR auftauchen. Im Imperium w├Ąre es noch deutlich schwieriger zu ├╝berleben. Vielleicht eine kleine Flotte der NR die sich in einer Auseinandersetzung mit Piraten oder Hutten befindet?! ODer gar mit dem Imperium?!

6 und 7 . Gehirnw├Ąsche finde ich doof, solange ich sie nicht selber durchf├╝hre;) Vielleicht hat die Inq ja eine coole Idee um den Sch├╝ler eines Meisters des alten Ordens zu integrieren und anzuspornen. Ansonsten w├╝rde Jaal sich den H├╝tern ansschliessen und auch seine Fregatten in einem Kampf aufgeben oder sie an die NR abgeben. DIese Fregatten w├Ąren maximal auf Nebulin B Niveau. Der Tod der Besatzung w├╝rde Jaal sehr belasten.

Weiteres: Durch seine nat├╝rliche Intelligenz und die MAchtsensivit├Ąt hat Jaal eine starkes Talent was Geistestricks oder Gedankenmanipulation udn Illusionen angeht. Er kann nat├╝rlcih aufgrund seiner ├╝bernat├╝rlichen Reflexe auch vom Imperium aquiriert werden und als Attent├Ąter arbeiten. Jaal befindet sich auf einem Scheideweg seines SChicksals. Er muss ja nicht direkt mit seiner Machtbegabung angeben.

Re: Charakterschmiede

Beitrag von Jarik Krolan » Mi 17. Okt 2018, 19:48

Guten Abend Jaal,

erst einmal herzlich willkommen und sch├Ân, dass du den Weg ins Out of Ashes Universum gefunden hast.

In der Tat hast du korrekt gelesen, dass generell The Force Unleashed nicht Teil des Forenkanons ist und Einzelfiguren wenn ├╝berhaupt nach Einzelentscheid in diesen von der Administration in den FK aufgenommen werden.

Zu deinem Konzept an sich gehe ich jetzt erst einmal vom Werdegang deiner Figur aus, ehe ich mich dem oberen Teil zu wende.
Bitte nicht erschrecken, sieht viel aus, aber ich erkl├Ąre halt gerne, wie ich was meine

1. Der Begriff Stiefkind mag f├╝r mich in Beziehung auf die Jedi absolut nicht passen. Viel mehr denke ich mal, dass du damit ausdr├╝cken willst, dass Shaak oder Coleman auf ihrer Flucht auf deine Figur gesto├čen sind und diese aus noch im Lebenslauf der Figur darzulegenden Gr├╝nden ihn als Padawan-Sch├╝ler auf- und angenommen haben.
Da Jedi keine famili├Ąren Bindungen eingehen, passt der Begriff des Stiefkindes nicht ÔÇô und auf ehemalige Mitglieder des Hohen Jedi-Rates trifft dies gleich dreifach zu.

2. Gerade wenn man sich auf der Flucht vor dem Imperium befindet (dessen Schergen ja durch das Imperium der Hand sich irgendwann auch in die Unbekannten Regionen ausgebreitet haben), erscheint es mir ein wenig gef├Ąhrlich, derart ├Âffentlich zu verstecken, indem man sich einer Adelsfamilie anschlie├čt. Dar├╝ber hinaus ist halt auch die Frage, wie man das gegen├╝ber einem konservativen Meister wie Coleman oder Shaak Ti verkaufen m├Âchte, dass sie das mitmachen, denn immerhin: Die beiden sind nicht umsonst im Jedi-Rat gewesen (anders als der anti-konversative Qui-Gon Jinn).
Daneben stellt sich mir die Frage, was ÔÇ×realistische jeditechnische AusbildungÔÇť genau bedeutet. Wir haben uns im der Community beraten und konnten uns da keinen Reim drauf machen, bitten daher um Aufkl├Ąrung.

3.
. Eine gewisse Arroganz sowie Selbst├╝bersch├Ątzung neben dem Hang zum Alkoholismus und sch├Ânen Frauen z├Ąhlen zu seinen Schw├Ąchen.

Auch hier wieder: Wie geht das mit seinem Meister konform? Kriegt er daf├╝r keinen Anschiss oder 100 Mal einen 2-Tonnen-schweren Stein anheben?

4.
Die galaktische Geschichte ist ihm soweit bekannt wie sein Jedivorfahre und das Holonet ihm mitgeteilt haben.

Nehm ich bis 19 VSY, also bis zur Order 66, danach ÔÇô auch bedingt durch den Faktor, dass die Unbekannten Regionen und die bekannten Regionen nur sehr sehr marginal vernetzt sind und sich au├čer ins Imperium der Hand sich kaum ein H├Ąndler mal in die Unbekannten Regionen verirrt w├╝rde ich in sofern aus spielleiterischer Sicht reingr├Ątschen und die Vermutung anstellen, dass Jaal von den Galaktischen Ereignissen nur sehr l├╝ckenhaft was mitbekommen haben k├Ânnte. Also klar, Endor und Yavin d├╝rften bekannt sein, dass da die gro├če Wunderwaffe des Imperiums zerst├Ârt worden ist, dass es wohl jetzt eine Neue Republik gibt und sich die Imperialen Reste irgendwie zusammen getan haben, aber dass sich zb das Zweite Galaktische Imperium sehr gut und dicht im westlich-n├Ârdlich-├Âstlichen Teil der Galaxis breit gemacht hat und dass wieder Krieg herrscht sind zu junge Ereignisse, als dass jemand, der eben aus den Unkown Regions kommt ÔÇô die eben nicht an das Holonetzwerk von NR und ZGI angeschlossen sind oder in Kontakt mit einer der beiden Fraktionen (ZGI zb mit dem Imperium der Hand und der Chiss Ascendancy und dort eher mit der F├╝hrung) stehen.
In dem Fall w├╝rde es sich aber nicht mit dem Unwanted ÔÇ×Schw├Ąche: Unkenntnisse ├╝ber die Entwicklung und Ereignisse der letzten Jahre (politisch wie geschichtlich)ÔÇť
bei├čen, da es sich ja eher um die aktuellen Ereignisse handelt.

5.
Ich stelle mir eine Flucht mit 3 Fregatten vor, die aus Versehen in eine Auseinandersetzung ger├Ąt wo 2 Fregatten zerst├Ârt werden. Mit welcher Fraktion ich dann zuerst in Kontakt trete kommt darauf an wo man am besten reinpasst, und wo ich gebraucht werde.

Hier wird es in der Tat ein bisschen tricky, da ich jetzt mal annehme, dass du von den Unbekannten Regionen im galaktischen ÔÇ×Westen/NordenÔÇť ausgehst. Hier sitzt das Zweite Galaktische Imperium und die stehen nicht sonderlich auf Machtbegabte. Sollte also bekannt werden, dass Jaal machtbegabt ist, dann hat er mehr Probleme als jene, vor denen er geflohen ist, also besser nicht mit dem LS rum hopsen oder mit den H├Ąnden fuchteln. (im Imperium bei uns im Forum gibt es auch (offiziell) keine Machtbegabten wie Inquisitoren, die sitzen als eigene Fraktionen im Tiefkern der Galaxis).
Die Frage nach der Auseinandersetzungen ist, da sich Piraten nur in sehr verzweifelten F├Ąllen im Kampf gegen 3 Fregatten stellen. W├╝rde als bedeuten, dass Jaal aus irgendeinem Grund die Imperiale Flotte provoziert und dann ist die Frage, wie du denkst, da wieder raus zu kommen, ohne dass man dich wegen ÔÇ×Angriff auf das Imperiale Milit├ĄrÔÇť verknackt oder gleich pulverisiert.
Auf der anderen Seite, wenn dus irgendwie in die NR schaffst: Die schie├čen nicht sofort^^.

6.
Mit welcher Fraktion ich dann zuerst in Kontakt trete kommt darauf an wo man am besten reinpasst, und wo ich gebraucht werde.

Machtbegabte sind bei uns entweder bei der Inquisition oder den H├╝tern der Galaxis (Jedi) aufgehoben, der Erstkontakt w├Ąre ÔÇô wie eben gesagt, wenn du von Norden/Westen aus den Unkown Regions kommst ÔÇô das Zweite Galaktische Imperium und da m├╝sstest du halt eben heil durch kommen, um als Machtbegabter in den ÔÇ×sicherenÔÇť NR-Raum zu kommen. Da aber gerade Krieg herrscht, d├╝rfte das auch noch spannend werden (als SL freu ich mich nat├╝rlich drauf =P).
Generell brauchen wir User bei beiden Fraktionen, bei den Inquis sogar ein St├╝ck weit mehr, allerdings seh ich da das Problem, dass die sehr ÔÇ×rabiatÔÇť mit Neuzug├Ąngen umgehen ÔÇô hei├čt auf Deutsch: Man wird so lange gefoltert, gehirngewaschen und durch den Fleischwolf gedreht, bis man absolut loyal ist und dasÔÇŽ kann dauern. Ich kann mir vorstellen, dass man das gleich zum Gr├╝├č Gott seinem Charakter nicht unbedingt antun m├Âchte, weswegen im Grunde nur die H├╝ter ├╝brig bleiben, aber wenn deine Reise sowieso erst einmal noch ein bisschen dauern kann, kann man das da rein rutschen ja dann noch besprechen. Wie du dich beweisen kannst, um nach Weik dann zu d├╝rfen, kann man da dann immer noch besprechen.

7. Bitte sei dir bewusst, dass du auch deine letzte Fregatte verlieren w├╝rdest, je nachdem wo du landest, da die Jedi absolut keine milit├Ąrische Fraktion sind (die sind sogar strikt von der NR getrennt auf Wunsch der Spieler) und die Inquisitoren beschlagnahmen zun├Ąchst und r├╝cken das Zeug nur bei Bedarf raus. Da wollte ich dich nur kurz vorwarnen :)

Mfg Jarik

Re: Charakterschmiede

Beitrag von Jaal Maa'atril » Mi 17. Okt 2018, 16:47

Hallo liebe Star Wars Nerds;)

Ganz grunds├Ątzlich h├Ątte ich nat├╝rlich Interesse an einem milit├Ąrischen EInstieg der entweder bei den H├╝tern oder der dunklen Seite endet. Allerdings muss ich sagen, dass mein Charakter einen Jedi-Hintergrund hat. TFU ist nicht forenkanonisch korrekt? Ich w├╝rde Jaal gerne als machtsensitives Stiefkind von Shaak Ti oder Coleman Kcaj spielen. Angeheiratet an eine adlige Familie in den unbekannten Regionen w├╝rde er dort eine aristokratische sowie eine realistische jeditechnische Ausbildung erhalten. Eine gewisse Arroganz sowie Selbst├╝bersch├Ątzung neben dem Hang zum Alkoholismus und sch├Ânen Frauen z├Ąhlen zu seinen Schw├Ąchen. Durch eine planetare Katastrophe m├╝sste er mit seinem Gefolge bzw allen ├ťberlebenden in den bekannten Raum fliehen. Die galaktische Geschichte ist ihm soweit bekannt wie sein Jedivorfahre und das Holonet ihm mitgeteilt haben.

Ich stelle mir eine Flucht mit 3 Fregatten vor, die aus Versehen in eine Auseinandersetzung ger├Ąt wo 2 Fregatten zerst├Ârt werden. Mit welcher Fraktion ich dann zuerst in Kontakt trete kommt darauf an wo man am besten reinpasst, und wo ich gebraucht werde. Da k├Ânnte mich die Verantwortlichen der Fraktionen gerne kontaktieren und Angebote machen. Jaal ist gerne ├ťberraschungsgast auf diversen Parties;)

lg

Re: Charakterschmiede

Beitrag von Gast » Mi 26. Sep 2018, 17:53

Vielen Dank f├╝r die Antworten. Ich w├╝rde dann Benson als Senator des Rachuk Sektors aufbauen (bzw des Planeten Commenor falls der einen eigenen Senator hat...hab da keine ganz eindeutigen Angaben gefunden)
Charakterblatt sollte diese Woche dann noch kommen.

MfG Benson

Re: Charakterschmiede

Beitrag von Darth Sidious » Mo 24. Sep 2018, 22:06

Zu 2.: Die Neue Republik ist da auch das, was mir am Sinnvollsten erscheint. Ein Senator oder ├Ąhnlich gearteter W├╝rdentr├Ąger ist nat├╝rlich, was sich prim├Ąr anbieten w├╝rde, aber ein "Spieler aus der zweiten Reihe" w├Ąre vielleicht auch interessant, ein Sekret├Ąr, Beamter o.├Ą., der an einer wichtigen Schl├╝sselstelle sitzt und von dieser aus manipuliert. Auch in der Medienlandschaft der NR k├Ânnte ich mir einen Inquisitor gut vorstellen, der subversives Gedankengut verbreitet, Berichterstattung manipuliert etc.

Re: Charakterschmiede

Beitrag von Jarik Krolan » Mo 24. Sep 2018, 12:39

Hallo Benson,

sorry dass es wieder so lang dauerteÔÇŽ Real Life und so. Hoffentlich wirdÔÇÖs nun besser.
Zu deinen ├ťberlegungen:

1. Sollte nun so passen.

2. Die g├Ąbe es in der Tat, beispielsweise wenn Benson als ein Senator in der NR fungiert, ich guck mal ob ich Sidious aus der Abwesenheit rauskriege, vllt hat der noch ne Idee.

3. Macht-Tarnung sollte gehen, da Benson ja aus ner Zeit stammt, wo es noch n├Âtig war, sich in der Macht zu verschleiern (bitte nicht verwechseln: Diese F├Ąhigkeit ist kein Skill, um unsichtbar zu werden, das haben schon manche verwechselt).
Macht-W├╝rgegriff sollte an sich auch kein Problem sein und f├╝r Psyche: Der normale Gedankentrick sollte es tun :)

Mfg Jarik und klar, kein Thema. Is ja mein Job.

Re: Charakterschmiede

Beitrag von Gast » Do 20. Sep 2018, 15:42

Hallo Jarik,
Ich habe mein Konzept f├╝r Benson Kepporra nochmal ein wenig ├╝berdacht :

1. Die Ausbildung bei den Propheten der Dunklen Seite kann ich gern streichen, da hatte ich mich halt an eurem Infotext ├╝ber die Propheten orientiert wo was in die Richtung angedeutet war.
W├Ąre aber jetzt kein essentieller Bestandteil meines Konzeptes von daher w├╝rde ich da jetzt nicht streiten.

2. Ich h├Ątte halt meinen Charakter gern als Agenten des Tiefkerns mit verdeckter Identit├Ąt gespielt. G├Ąbe es da eventuell in einer der anderen Fraktionen eine M├Âglichkeit?

3. Bez├╝glich der Machtf├Ąhigkeiten war ich ja ohnehin etwas unsicher,wenn du einige der von mir aufgez├Ąhlten f├╝r zu stark h├Ąltst werde ich auch da nicht diskutieren.
Sch├Ân w├Ąre es wenn ich Machttarnung, irgend etwas offensives (Macht-W├╝rgegriff vielelicht) und eventuell noch was Richtung psychische Beeinflussung durch bek├Ąme.

Ansonsten vielen Dank f├╝r deine M├╝he.
MfG Benson

Nach oben

´╗┐´╗┐´╗┐´╗┐´╗┐´╗┐