Seite 1 von 1

Was ist eigentlich ein RPG?

BeitragVerfasst: So 28. Jun 2015, 22:19
von Protokolldroide
Es wird viel beworben, manchmal trifft man auf die ein oder andere Seite eines dieser seltsamen Vertreter und doch fragt man sich als Außenstehender doch meist:


Wir von Star Wars: „Out of Ashes“ möchten mit diesen oder ähnlichen offenen Fragen zu jenem Begriff aufräumen. Denn Rollenspiele sind keinesfalls nur eine Sache für alteingesessene und erfahrene Rollenspieler, die sich mit der Materie bereits auskennen. Viele lassen sich schon allein für dieses Hobby begeistern, wenn sie erst einmal wissen, was man da denn überhaupt macht! Auch Anfänger und Einsteiger sind bei uns herzlich Willkommen und werden durch unsere hilfsbereite Community für einen einfachen, unkomplizierten Einstieg unterstützt. Du musst nicht einmal viele Kenntnisse über Star Wars haben, denn deine Begeisterung für dieses Universum ist die beste Vorraussetzung bei unserem Projekt mit zu machen!


RPG steht für den englischen Begriff „role play game“, was direkt übersetzt „Rollenspiel-Spiel“ heißt. Einige mögen jetzt vielleicht an ein paar aufregende Bettgeschichten denken, doch ganz so einseitig soll es nicht bleiben. Die Spielform des RPG kennt man vielleicht auch von Computerspielen, bei denen der Spieler in die Rolle einer vorgegebenen Figur, meist der Held des Spieles, schlüpft und seine Handlungen steuert.

Ein Foren-Rollenspiel oder Schreibrollenspiel ist, wie die zweite Bezeichnung schon sagt, eine schriftliche Art des Rollenspiels. Daneben tummeln sich viele andere oder gleiche Bezeichnungen wie Forenrollenspiel, Rollenspielforum oder einfach nur „RP“ (engl. „role play“). Hierbei übernimmt der Spieler die Rolle eines Protagonisten, den er entweder selbst erschaffen hat, der von der Spielleitung vorgegeben wurde oder eine bereits bestehende Figur aus dem Kanon des entsprechenden Genres. Der Kanon bezeichnet die Regeln einer fiktiven Welt. Er umfasst die historischen, physikalischen, logischen und etablierten Möglichkeiten innerhalb dieser Grenzen. Anders als bei Computer-Rollenspielen, in welchen man eine Figur durch die Welt steuert und ihre Entscheidungen trifft, schreibt man die Abenteuer, welche die eigene Figur erlebt, in einem Foren-Rollenspiel als ausformulierten Text selbst und gemeinsam mit anderen – meistens in einem sinnigen Wechsel. Hierbei gibt es verschiedene Regeln und Handhabungen, die aber auch je nach Qualität eines Forums variieren können. Insbesondere schreibt man eine Geschichte, ist also sozusagen ein Hobby-Autor, in der es sich um die eigene Figur und die der anderen Figuren dreht, indem man ihre Handlungen, Gedanken und Worte schreibt. Man entwirft sozusagen Beitrag für Beitrag ein Buch über gemeinsame Abenteuer, Tragödien und andere Ereignisse. Hierbei werden häufig deutlich lange Texte verfasst, als zum Beispiel bei einem Chat-Schreibrollenspiel. Bei dieser Form des Schreibrollenspiels werden die Interaktionen meistens kurz und in schnellerer Abfolge geschrieben, sodass viele Eindrücke und Beschreibungen verloren gehen, die in einem Forenrollenspiel Platz finden, da man sich für seinen Beitrag mehr Zeit nehmen kann. In der Regel steuert man übrigens nur seine eigene Figur und interagiert lediglich mit den Figuren anderer Spieler. Das sogenannte Fremdsteuern, also Handlungen oder Worte der anderen Figuren im eigenen Beitrag beschreiben oder erwähnen, ist von vielen Spielern unerwünscht. So lernt man dieselbe Szene oftmals aus mehreren Perspektiven kennen!

Mittlerweile hat sich sogar eine ganze Rollenspielszene etabliert. Zu welchen Genres u.a. aus Filmen oder Büchern bereits Rollenspielangebote existieren, kannst du mit einem Blick auf unseren Partnerbereich erahnen. Manchmal wirft man uns Rollenspielern Realitätsflucht vor, indem wir durch das Spielen einer erdachten (etwa idealistisch aufgebauten) Figur in ein besseres Leben und in bessere Welten fliehen würden. Inzwischen hat diese Unterhaltungsform, insbesondere in ihrer Form als Computer-Rollenspiel oder eben Foren-Rollenspiel eine breitere gesellschaftliche Akzeptanz erreicht. Wir sehen uns als freie Autoren, als kreative Schreiberlinge, die ihre Leser mit ihren Texten unterhalten und inspirieren möchten, während wir stets an der eigenen Schrift und Sprache wachsen.


Bleibt nur noch zu sagen, dass wir uns über jede Neuanmeldung freuen! Ob RP- oder Star Wars - Neuling (oder beides!), bei uns findet jeder die Möglichkeit ein neuentdecktes oder seit Jahren geliebtes Hobby zu verwirklichen. Unsere Community stet gerne mit Rat und Tat zur Seite, ist sehr gesellig und aufgeschlossen! Solltest du nun nur noch mehr Fragen haben, darfst du dich gerne trauen, unseren bunten Haufen zu kontaktieren. Wir beantworten sie dir sehr gerne! :)