Dramatis personae - Wichtige Pers├Ânlichkeiten

Wissenswertes ├╝ber die Imperialen und der Neuen Ordnung.

Dramatis personae - Wichtige Pers├Ânlichkeiten

Beitragvon Protokolldroide » Di 9. Sep 2014, 19:34


Jeweils eine kurze Beschreibung der wichtigsten Personen des Imperiums soll dabei helfen, einen besseren Eindruck ├╝ber die Figuren zu verschaffen, anstatt dem Charakter mit einem blo├čen Namen zu begegnen.


Imperator Khoulus Craijm

Bis vor der Konklave der Kriegsherren, die im Jahr 8 zur Gr├╝ndung des Zweiten Galaktischen Imperiums f├╝hrte, war Khoulus Craijm eine unbekannte Figur auf dem politischen und ├Âffentlichen Parkett der Galaxis. Der High Admiral verrichtete seinen Dienst in einem der ├Ąu├čeren Sektoren des Galaktischen Imperiums und schloss sich zun├Ąchst keinem der sofort entstehenden Kriegsherren an. Allerdings trieb ihn der immer weiter fortschreitende Verfall des Imperiums dazu, sich Gro├čmoff Ardus Kaine und seinem Pentastar Alignment anzuschlie├čen, bot dieses Gebiet doch die gr├Â├čte Stabilit├Ąt und ob Kaines Bezeugung, das Imperium fortf├╝hren zu wollen, die beste Alternative zu den anderen Kriegsherren.
Craijm war zufrieden damit, der Mann in der zweiten Reihe zu sein, sah er sich doch niemals wirklich als Anf├╝hrer eines ganzen Reiches, sondern als Soldat und als F├╝hrer von solchen. Dies sollte sich jedoch auf der Konklave ├Ąndern, als sich mehr und mehr der anwesenden Kriegsherren und Imperialen f├╝r seine Wahl zum Imperator einsetzten. Der Admiral stand vor der Entscheidung, anderen Platz zu machen, die sich selbst aufgestellt hatten, oder die Wahl zu akzeptieren. Er entschied sich f├╝r letzteres und machte damit sich zum Imperator und seine Familie zur Herrscherdynastie des frisch geborenen Zweiten Galaktischen Imperiums, bereit sich den Strapazen und Aufgaben dieses Amtes zu stellen.
Khoulus Craijm ist vom Schlage eines Realpolitikers. Er wei├č, dass sich das Imperium in einer schwierigen Lage befindet und nur noch ein Schatten seiner selbst ist. Doch er ist auch weise genug, um zu wissen, dass Geisteshaltungen wie Chauvinismus und Xenophobie gef├Ąhrlich sind, wenn das eigene Reich sich im Outer Rim befindet. Aus diesem Grund hat er in den zwei Jahren seiner Herrschaft diverse F├Ârderungen erlassen, die bei Traditionalisten zum Teil auf Unverst├Ąndnis und bei Realisten auf gro├čen Zuspruch stie├čen. Frauen haben jetzt definitiv bessere Karrierechancen in den Streitkr├Ąften des Imperiums und auch Aliens soll es besser gehen, doch ist es schwer, die Geisteshaltung eines Volkes zu ├Ąndern, das jahrzehntelang Frauen vom Milit├Ąr fern und Aliens unterdr├╝ckt hielt. Aus diesem Grund setzt der Imperator gro├če Erwartungen in jene, die ihn unterst├╝tzen und seinen Befehlen Folge leisten, doch ist er nicht so blau├Ąugig, dass er jedem blind vertraut.


Gro├čwesir Arvil Toren

Der Gro├čwesir des Zweiten Galaktischen Imperiums ist eine Person, auf den die Bezeichnung "Die Nummer Zwei in der Organisation" am besten zutrifft. Ehrgeizig und der Patriarch einer Familie von ├Ąu├čerst fragw├╝rdigen Individuen ist Arvil Toren ein Mann, der alles tut, dass seine Erfolge die Taten seines Blutes verschleiern. Dennoch sollte man Toren keinesfalls als ein geltungs- und ruhms├╝chtiges Subjekt abtun, da er zu den vielen geh├Ârt, die aufgrund ihrer F├Ąhigkeiten und nicht auf Basis ihrer Verbindungen und ihres gesellschaftlichen Ansehens in ihr Amt gekommen sind. Der Gro├čwesir des Imperators ist ein f├Ąhiger Regierungsbeamter und k├╝mmert sich mit einer an "Liebe zum Detail" grenzenden Hingabe um jene Aufgaben, die Imperator Craijm nicht wahrzunehmen vermag. Gleichzeitig versucht er allerdings auch, die Position seiner Familie zu st├Ąrken und besonders seine Kinder in Positionen zu bef├Ârdern, wo sie zum Ruhme der Familie beitragen k├Ânnen und gleichzeitig zu Benimm gezwungen sind, da die Aufmerksamkeit der ├ľffentlichkeit auf ihnen liegt.


Gro├čmoff Ardus Kaine

Gro├čmoff Ardus Kaine ist der Verweser des neu entstandenen Pentastar-Priorit├Ątssektors und war vor der Gr├╝ndung des Zweiten Galaktischen Imperiums der Anf├╝hrer des Pentastar Alignment, einem der m├Ąchtigsten und stabilsten Kriegsherrengebiete des Galaktischen Nordens. Kaine, dem es immer an einer Fortf├╝hrung des Galaktischen Imperiums gelegen war, stand der Gr├╝ndung eines neuen Imperiums von Anfang an positiv gegen├╝ber und er geh├Ârte zu jenen, die sich rasch f├╝r diesen Vorschlag aussprachen. ├ähnlich den Stimmen anderer Anwesenden war es ihm unverst├Ąndlich, wie selbsts├╝chtig und egozentrisch sich die meisten Kriegsherren verhielten und schloss sich schlussendlich der erstarkenden Meinung an, dass der bis dato nicht negativ aufgefallene Khoulus Craijm der neue Imperator sein sollte. In der Folgezeit wurde Kaine der Gro├čmoff des Pentastar-Priorit├Ątssektors, der aufgrund der Werften von Yaga Minor, Gwori und Ord Trasi zu gro├čer Wichtigkeit f├╝r das Reich gelangte. Hier f├╝r wurde ihm der Supersternzerst├Ârer Reaper neu "geschenkt" und Kaine versteht sich seit dem als H├╝ter des "westlichen" Teil des Reiches, da er zus├Ątzlich zu der direkten Kontrolle ├╝ber diesen Priorit├Ątssektor zum Verweser des Obersektors "Bright Jewel" bestimmt wurde. Dadurch und dank seiner Reputation geh├Ârt Kaine zu den wichtigsten Pers├Ânlichkeiten im Reich und sein Sektor mit zu den wertvollsten, liegen doch in ihm gro├če Werftkapazit├Ąten verborgen.


Gro├čmoff Jarik Krolan

Gro├čmoff Jarik Krolan ist der aktuelle Verwalter des Sif-Priorit├Ątssektors. Der distanziert wirkende und ruhig auftretende Krolan war trotz der langen Verschlossenheit seines Sektors bei der Konklave dabei, die zur Gr├╝ndung des Zweiten Galaktischen Imperiums f├╝hrten und geh├Ârte mit zu jenen, die sich als Erste f├╝r die Wahl von Khouls Craijm zum Imperator aussprachen. Man wei├č ├╝ber Krolan lediglich, dass er vor er Gr├╝ndung des Zweiten Galaktischen Imperiums der Moff des Kanz-Sektor gewesen ist und diesen ├Ąu├čerst ruhig halten konnte, auch nachdem der Imperator bei Endor verschied. W├Ąhrend den Wirren nach Endor und den vielen Abspaltungen, brach der Kontakt zum Kranz-Sektor - eingekesselt zwischen dem Pentastar Alignment und dem Reich von Zsinj - vollkommen ab. Umso ├╝berraschender war es, als Krolan zur Konklave der Kriegsherren erschien und seine Stimme nicht sich selbst, sondern Khoulus Craijm gab.
In der Folgezeit half der ├Ąu├čerst verschlossen wirkende Moff bei mehreren Projekten, um das Reich zu st├Ąrken. Krolan war es auch, der den Sif-Sektor wieder entdeckte und dessen Neubesiedelung in die Wege leitete. Dieser Priorit├Ątssektor wurde ihm auch unterstellt und zusammen mit der Sif-Sektorgruppe und dem Supersternzerst├Ârer Dominion ├╝bergeben. Zus├Ątzlich zu dieser Ehre wurde er zum Verwalter des Obersektors "Brazing Claw" bestimmt und entwickelte sich im Krieg gegen die Republik zu einem der hartn├Ąckigsten Gegner des Senats auf Coruscant.
In den letzten zwei Jahren hat er sich vollkommen dem Aufbau und der Verwaltung seines Sektors gewidmet, sieht jedoch die Angriffe der Hapaner mit wachsender Besorgnis.


Gro├čmoff Prinz Jerren Craijm

Jeder der vom Imperium kontrollierten Obersektoren wird seit der Neugr├╝ndung von einem Gro├čmoff kontrolliert. Im zehnten Obersektor ÔÇô in dem auch die Thronwelt Taris liegt ÔÇô ist dies nicht anders. Doch das Auswahlkriterium des dortigen Gro├čmoffs ist ein ungewohntes. Um sich seiner Aufgabe als Erbe des Imperialen Thrones w├╝rdig zu erweisen, wurde direkt nach der vollst├Ąndigen Erschlie├čung des zehnten Obersektors Kronprinz Jerren Chirian Craijm als dessen Verwalter eingesetzt. Prinz Craijm, welcher zuvor als Medizinoffizier in der Flotte diente, hat eine vollkommen andere Herangehensweise, als dies bei seinen Kollegen der Fall sein d├╝rfte, von denen ein nicht minderer Teil einen wirklich milit├Ąrischen Hintergrund hat. Craijms Aufgabe besteht darin, das Handwerk eines Sektor-Verwalters zu erlernen, damit er eines Tages das gesamte Imperium in ├Ąhnlich hervorragender Art und Weise regieren k├Ânnen wird. Jerren wird dabei in besonderem Ma├če von seiner Frau ÔÇô Kronprinzessin Elise Silesa Craijm ÔÇô unterst├╝tzt und nicht selten sind beide zusammen ein gewohnter Anblick bei sowohl royalen wie auch moff-technischen oder milit├Ąrischen Aufgaben und man sagt sich, dass Prinzessin Craijm die erfolgreiche Frau hinter dem Prinzen ist, die mit den Augen rollt.
Das Flaggschiff der Obersektorflotte unter Befehl des Prinzen ist die Megador.


Gro├čmoff Treuten Teradoc

Gro├čmoff Treuten Teradoc geh├Ârte vor seiner Zeit als Verfechter des Zweiten Galakatischen Imperiums zu einem der m├Ąchtigsten imperialen Kriegsherren der Galaxis. Als Anf├╝hrer des Gro├čmaldrood teilte er sich den n├Ârdlichen und ├Âstlichen Teil der Galaxis mit Zsinj und Ardus Kaine, von denen er ersteren bekriegte. Durch die stetigen Angriffe durch die Neue Republik bedr├Ąngt, erhoffte sich Teradoc Unterst├╝tzung durch das Kriegsherren-Konzil, war jedoch sehr ├╝berrascht, als es um die Gr├╝ndung eines Neuen Imperiums ging. Trotz seiner Vorbehalte stimmte er der Gr├╝ndung eines solchen zu und stimmte letztendlich - nach einer ├ťbereinkunft mit den F├╝rsprechern Khoulus Craijm - der Wahl der anderen Kriegsherren zu. Das Gro├čmaldrood wurde eingegliedert und Teradoc wurde der Verweser des 12. Obersektors "Cerulean Spear". Mit diesem Amt wurde ihm der Supersternzerst├Ârer Whelm unterstellt und Teradoc bekam inoffiziell den Titel "W├Ąchter des S├╝dreiches", welcher sich fortan um Grenzkonflikte mit den Hutten und anderen Nicht-Imperialen zu liefern hatte.
J├╝ngst wurde er vollkommen von den Angriffen der Hapaner ├╝berrascht und geht nun mit voller H├Ąrte dagegen vor, um seinen Titel und sein Amt nicht zu verlieren, f├╝hlt er sich n├Ąmlich genau davon bedroht.


Gro├čmoff Delak Krennel

Wie so viele andere war Gro├čmoff Delak Krennel vor seiner Zeit im Zweiten Galaktischen Imperium einer der Imperialen Kriegsherren. Sich selbst als "Prinz Admiral" bezeichnend, verteidigte Krennel ein kleines Gebiet zwischen dem Reich von Zsinj und dem Pentastar Alignment f├╝r sich und hielt es eisern verteidigt.
Krennel geh├Ârte zu jenen, von denen man eher nicht erwartet h├Ątte, dass sie zur Konklave erscheinen w├╝rden und demnach war sein Auftauchen mit einer gewissen Vorsicht so wie ├ťberraschung verbunden. Wie zu erwarten, war der Prinz Admiral schwer f├╝r die Idee eines geeinten Reiches zu erw├Ąrmen, doch war ihm der Druck, der von anderen Kriegsherren auf ihm lastete, sehr wohl bewusst und letztendlich stimmte auch er f├╝r die Gr├╝ndung eines neuen Imperiums. Seine Treue zum Reich stand seit je her bei einigen in Zweifel und Krennel konnte seine politischen Freunde an einer Hand abz├Ąhlen. Nichtsdestotrotz war blieb er treu, was wohl daran liegen mag, dass man ihn zum Verwalter des Obersektors "Brazen Petard" machte und ihm den Supersternzerst├Ârer Annihilator unterstellte. Von allen Milit├Ąrs ist Krennel einer von denjenigen, die am eifrigsten gegen die Neue Republik sind und obwohl sein Sektor so gut wie keine Ber├╝hrpunkte mit der Neuen Republik hat, so werden die meisten Siege und Verluste in Grenzkonflikten von seinen Kr├Ąften im Norden des Reiches verzeichnet. Ob sich Krennel damit Freunde oder mehr Gegner schafft ist hierbei ein offenes Thema.


Gro├čmoff Tessala Corvae

Als einzige Frau im Konzil der Gro├čmoffs ist Tessala Corvae die Verweserin und Oberkommandantin des siebten Obersektors ÔÇ×Golden NyssÔÇť. Zus├Ątzlich ist sie dieser Tage mit der R├╝ckeroberung des sechsten Obersektors "Black Sword" betraut und verwaltet die eroberten Gebiete bis zu seiner Vervollst├Ąndigung. Corvae k├Ąmpfte als General w├Ąhrend der imperialen R├╝ckforderungskriege im Jahr 8 NSY um diesen Teil der Galaxis und bewies dabei sowohl gro├čes F├╝hrungs- als auch Verwaltungsgeschick, weswegen sie vom Imperator zum Gro├čmoff des siebten Obersektors ernannt und mit der vollst├Ąndigen R├╝ckeroberung des sechsten betraut wurde. Zweifelsohne geschah dies jedoch nicht nur aufgrund von Tessalas F├Ąhigkeiten. Viel mehr war es auch politisches Kalk├╝l, Tessala als F├╝hrungsmitglied der Firebird Society die richtigen Zeichen setzen zu lassen: Frauen sollten im neuen ÔÇô im besseren ÔÇô Imperium eine Chance haben und sich beweisen k├Ânnen, um den Krieg zu gewinnen. Da Black Sword nicht vollst├Ąndig ist, entschloss sich Corvae, keinen Priorit├Ątssektor zu formen, ├╝ber den sie selbst regieren w├╝rde.
Tessala gilt als gnadenlose und gerissene Taktikerin, die als Kind aus einer Familie voller brillianter und hochdekorierter Milit├Ąrs sich letztendlich ihren Traum von Anerkennung und Ruhm erf├╝llen konnte. Dies h├Ąlt sich jedoch nicht davon ab, ihre Streitkr├Ąfte dazu einzusetzen, den republikanischen Streitkr├Ąften an der Front das Leben zur H├Âlle zu machen.
Mit ihrer Ernennung zum Gro├čmoff wurde ihr der Executor-Supersternzerst├Ârer Aramadia ├╝bergeben und Corvae nutzt dieses Schiff, um sowohl an der Front aktiv zu sein, als auch von ihm aus ihr Gebiet zu verwalten.


Direktorin Ysanne Isard

Damals wie heute ist Ysanne Isard die Direktorin des Imperialen Geheimdienstes. Als kalte Planerin und k├╝hle Kalkulantin ist Isard daf├╝r bekannt, weder Freund noch Feind zu verschonen, wenn es zum Wohle des Imperiums ist, oder ihren eigenen Zielen dient, weswegen sie zurecht den Spitznamen "Eisherz" tr├Ągt. Von ihren eigenen Leuten als Madame Direktor bezeichnet, verf├╝gt sie dank strengster Ausbildung und Kontrolle ├╝ber einen der besten Geheimdienste der Galaxis, der zuweilen sogar Agenten des bothanischen Spionagenetzwerkes ins Schwitzen bringt.
Bevor sie als Geheimdienstchefin Imperator Craijm die Treue schwor, hatte sich Isard bem├╝ht, es der Allianz zur Widerherstellung der Republik so schwer wie m├Âglich zu machen und sich der Rebellion zun├Ąchst als Statthalterin des Imperiums und sp├Ąter als rechtm├Ą├čig gew├Ąhlte Herrscherin von Thyferra widersetzt. Trotz ihrer Ressentiments gegen die verschiedenen imperialen Kriegsherren - sah sie sich selbst als Nachfolgerin Palpatines - erschien sie zur Konklave, die die Nachfolger Zsinjs abhielten und sprach sich ├╝berraschenderweise ebenfalls f├╝r Khoulus Craijm aus. Da das neue Reich den Schutz Thyferras nicht gew├Ąhrleisten konnte, musste Isard ihr kleines Reich und ihre Pl├Ąne, den Supersternzerst├Ârer Lusankya zur├╝ck zu erobern, aufgeben. Allerdings hat sie das Pl├Ąneschmieden keinesfalls aufgegeben, viel mehr spielte sie ihre F├Ąhigkeiten und ihre Kenntnisse gnadenlos aus und f├╝hrte den Imperialen Geheimdienst wieder zu alter Gr├Â├če zur├╝ck.
Warum sich Isard letztendlich dem Zweiten Galaktischen Imperium angeschlossen hat, ist nicht ganz klar, allerdings spricht sie niemand auf ihre Motive an, beziehungsweise bringt den erforderlichen Mut auf. Man kann sich nur gl├╝cklich sch├Ątzen, wenn ihre Aufmerksamkeit auf den eigenen Feinden und nicht auf einem selbst liegt.


Die Gro├čadmir├Ąle

Als oberste Kriegsf├╝hrer des Zweiten Galaktischen Imperiums obliegt den Gro├čadmir├Ąlen der Oberbefehl ├╝ber die Imperialen Streitkr├Ąfte. Jene Oberbefehlshaber bestehen aus sieben besonderen Individuen, die nicht nur aufgrund ihrer milit├Ąrischen Kenntnisse in dieses Amt berufen worden sind, sondern in ihrem Spezialgebiet sich besonders hervorgetan haben oder nach ihrer Berufung in diesen Rang sich ein solches gesucht haben. So k├╝mmert sich Gro├čadmir├Ąlin Carnstein - die einzige Frau unter den Gro├čadmir├Ąlen - neben ihren Pflichten als Kommandeurin einer schnellen Eingreifflotte um die Entwicklung und Verwirklung von milit├Ąrischen Projekten, w├Ąhrend Gro├čadmiral Andronicus der Direktor von COMPNOR ist. Die derzeitigen Gro├čadmir├Ąle sind auch vollkommen unbekannte Gesichter auf der galaktischen und milit├Ąrischen B├╝hne mit Ausnahme von Octavian Grant und Adye Prittick. Ersterer ist der letzte der ersten zw├Âlf Gro├čadmir├Ąle und wurde aufgrund seiner Kenntnisse, F├Ąhigkeiten und aus einem gewissen Traditionsgef├╝hl wieder in diesen Kreis aufgenommen, w├Ąhrend Prittick als eine Art Kriegsheld, welcher die Schlacht von Endor ├╝berlebte, in diesen Rang bef├Ârdert wurde.
Jeder von ihnen hat besondere F├Ąhigkeiten und Kenntnisse und gemeinsam dienen sie seit zwei Jahren dem Zweiten Galaktischen Imperium treu und pflichtbewusst, auch wenn sich verschiedene Differenzen entwickelt haben und zwischen ihnen schwelen.


Die Corvino-Familie und Haus Faenties

Als eine Familie von Offizieren und Diplomaten haben die Corvinos stets der Alten Republik und sp├Ąter dem Galaktischen Imperium gedient. War ihr Einfluss neben Familien wie Tarkin, Motti oder Tagge vergleichsweise klein, erwiesen sich die Offiziere dieses Geschlechts in den Wirren nach der desastr├Âsen Schlacht von Endor als ├Ąu├čerst wertvoll f├╝r das Imperium, sodass sie sp├Ątestens im Zweiten Galaktischen Imperium den Platz einnehmen konnten, den im Galaktischen Imperium die Tarkins inne hatten.
W├Ąhrend Aurelius Corvino als Oberkommandierender der Flotte die Geschicke dieser Teilstreitkraft von Taris aus lenkt, k├Ąmpfen seine S├Âhne in allen drei Teilstreitkr├Ąften f├╝r den Erhalt des neuen Reiches und leisten ihren Beitrag f├╝r dessen Existenz.
Durch eine Hochzeit des j├╝ngsten Sohnes mit der Tochter des Hauses Faenties ist zudem eine Allianz zwischen diesen beiden entstanden, die Faenties eine ├Ąhnliche Stellung verschaffte und den Konzern, der diesem Adelsgeschlecht zu eigenen ist, ungemein lukrative Auftr├Ąge in der medizinischen Versorgung des Milit├Ąrs sowie etwaigen Auftr├Ągen f├╝r Droidenbau verschaffte.
Wenn man von einer der Familien spricht, so meint man im Endeffekt auch die andere, da diese ├Ąu├čerst eng miteinander verwoben sind und was die eine Familie betrifft, trifft auch letztendlich die andere.


Haus Tagge

Als das Zweite Galaktische Imperium gegr├╝ndet wurde, schloss sich ihm eine Fraktion an, von der man diesen Schritt nicht erwartet h├Ątte. Die ├╝berlebenden Mitglieder des Hauses Tagge von Tepasi schworen Khoulus Craijm ihre Treue und zogen mit ihrer Firma in das imperiale Gebiet und gaben somit ihre Besitzt├╝mer auf Tepasi vorerst auf.
Diverse Personen stellten die Vermutung an, dass die tatkr├Ąftige Unterst├╝tzung der Tagges f├╝r das Imperium gegen die Rebellion ein Grund f├╝r diesen Schritt gewesen sein k├Ânnten und die Familie die Rache der Neuen Republik f├╝rchten w├╝rde, doch sprach der Umstand dagegen, dass Tepasi zu diesem Zeitpunkt schon l├Ąngst zur Neuen Republik geh├Ârt hatte. So bleiben die Beweggr├╝nde von Domina, Silas und Ulric Tagge ein R├Ątsel, doch ist man ihrer Hilfe keinesfalls abgeneigt und recht schnell fand das Geschlecht seinen festen Platz in der Ordnung des neuen Reiches, auch wenn dies eine heftige Konkurrenz und Misstrauen mit anderen Familien wie den Faenties nach sich zog, die eine Einmischung in ihr Unternehmen - wie schon bei vielen anderen zuvor - f├╝rchteten.
Nichtsdestotrotz sind die Tagges und ihr Konzern ein wichtiger Teil des Zweiten Galaktischen Imperiums und werden auf gesellschaftlichen Anl├Ąssen gerne begr├╝├čt.



*Inhalte sind teils aus dem Legends-Kanon entnommen und teils an die Situation im Forum angepasst.
Text verfasst von Jarik Krolan.

Information und Kommunikation

 
Registriert: Do 4. Sep 2014, 18:21
Beitr├Ąge: 453


Zur├╝ck zu Das Zweite Galaktische Imperium

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

´╗┐´╗┐´╗┐´╗┐´╗┐´╗┐