[UC] Spezialkr├Ąfte - Hinter feindlichen Linien

Alles ├╝ber die wiedererstandene Neue Republik.

[UC] Spezialkr├Ąfte - Hinter feindlichen Linien

Beitragvon Protokolldroide » So 5. Okt 2014, 13:14

Republikanische Spezialeinheiten


"Ich kann in einer halben Stunde ein Einsatzteam aus zwanzig Soldaten zusammen stellen, dass in der Lage ist, jedwede Mission, unter jedweden Umst├Ąnden, an jedwedem Ort in der Galaxis erfolgreich zu beenden."
- General Crix Madine

Obwohl die Neue Republik sich bem├╝hte das Bild einer vollen Regierung herauf zu beschw├Âren, kamen Milit├Ąrtaktiker nicht umhin, die Wurzeln der Republik ÔÇô die Guerillakriegsf├╝hrung ÔÇô erneut aufzugreifen.
Durch das Wissen von General Crix Madine war die Existenz der sogenannten Sturmkommandos des Imperiums kein Geheimnis mehr und die Frage stellte sich, wie man auf diese Bedrohung antworten k├Ânnte und zudem das Repertoire des Oberkommandos der Republikanischen Armee um einige taktische Vorteile erweitern sollte.
Aus diesem Grund wurden zwei besondere Spezialeinheiten, sogenannte Special Forces gegr├╝ndet, die nur dem Oberkommando unterstehen und nur auf Befehl des Regierungsvorsitzenden agieren d├╝rfen.
Wichtig hierbei war es, eine all zu krasse Spezialisierung jeder Special Force auf ein bestimmtes Gebiet zu vermeiden, um nicht in die Verlegenheit zu kommen, f├╝r einen besonderen Auftrag kein kleines Team zu haben, dessen Einsatz einen gr├Â├čeren Konflikt verhindern k├Ânnte. Dies war nat├╝rlich ein weiterer Grund f├╝r die Gr├╝ndung dieser Special Forces: Durch die Tatsache, dass die Republik nicht die finanziellen und materiellen Mittel des Imperiums besitzt, w├Ąre eine Kriegsf├╝hrung in kleinerem Ma├čstab wesentlich lukrativer als auch kosteng├╝nstiger was sowohl Ressourcen als auch M├Ąnner betrifft.

Organisation

Die Spezialkr├Ąfte verf├╝gen ├╝ber eine der kleinsten Rangstrukturen in allen Streitkr├Ąften der Galaxis. Dies ist auf die straffe Organisation dieser Teilstreitkraft zur├╝ck zu f├╝hren und soll unn├Âtig komplizierte Rangfragen vermeiden. Der Rang des Generals ist hierbei jedoch nicht aufgef├╝hrt, da er lediglich an den Oberkommandierenden dieser Soldaten vergeben wird. Aktuell ist dies Crix Madine.
Bild

Das Kommando ├╝ber einen vollen F├╝nf-Mann-Trupp hat in der Regel ein Captain, w├Ąhrend der Second-in-Command in der Regel ein Sergeant Major ist. Es ist jedoch auch m├Âglich, dass ein sogenanntes "Fireteam" gebildet wird, das auf dem "Army of Two/Three"-Prinzip basiert und mit zwei bis drei Leuten operiert. Das Kommando ├╝ber eine solche Truppe h├Ątte ein Lieutenant oder First Lieutenant, welche man ansonsten in der Ausbildung zum Captain oder im Stab dieser Teilstreitkraft findet.
Dies setzt indirekt jedoch vorraus, dass sich die Mitglieder logischerweise f├╝r mehr als nur einen Bereich eignen, um keine L├╝cken offen zu lassen.

Alpha Force

Der Freiheit dienen wir!


Die Alpha Force sind die Spezialeinheiten der Republikanischen Streitkr├Ąfte, deren Schwerpunkt auf Guerillakampf, Operation im Feindgebiet und der Fernaufkl├Ąrung liegt.
Mit der Gr├╝ndung der ersten Milit├Ąrakademien der Republik wurde auch die Heimatbasis der Alphas auf Utapau gegr├╝ndet, dessen raues Klima und die t├Âdlichen Sandst├╝rme die perfekten Voraussetzungen f├╝r die Ausbildung einer Special Force lieferte.
Die Ausbildung eines Alphas ist in mehrere Abschnitte, sogenannte P├Ąsse unterteilt. Jeder Fehler w├Ąhrend der Passpr├╝fung f├╝hrt zum Ausscheiden aus der Pr├╝fung und der Ausbildung, weswegen die Alphas ein sehr elit├Ąrer Verband sind. Mitglied kann jeder werden, sofern er folgende Attribute aufweist:

- Mindestens 22 Jahre alt
- Eine Dienstzeit im Milit├Ąr der Republik von mindestens vier Jahren
- Eine K├Ârpergr├Â├če von mindestens 1,85 cm, maximal 1,90 cm f├╝r M├Ąnner, mindestens 1,70 cm bei Frauen.
- Ein Gewicht von nicht mehr als 90 Kilogramm

Sollte ein Anw├Ąrter diese Voraussetzungen erf├╝llen, so wird er zusammen mit anderen Kandidaten nach Kothlis gebracht, wo ein zwei Wochen langes, forderndes Auswahlverfahren und ein extremer Fitnesstest auf den Kandidaten warten.
Nur zwei von zehn Rekruten ├╝berstehen diesen Test und werden danach nach Utapau gebracht, wo sie schlie├člich die dreieinhalb Monate lange Ausbildung absolvieren, die in die Bereiche Aufbau, Gel├Ąnde und Kampf gegliedert sind. Ein jeder Bereich stellt einen eigenen Pass dar, der bew├Ąltigt werden muss, um ihn zu bestehen.
Im Pass Aufbau lernen die Rekruten zun├Ąchst Dinge wie Kleingruppentaktik, Infiltrationstechniken, Absprung- und Abseilman├Âver, Erste Hilfe und den richtigen Umgang mit ihrer Waffe als Special Force.
Der Pass Umgebung hingegen findet auf verschiedenen Planeten wie Sullust, Endor, Hoth, etc. statt und soll die Rekruten auf das Operieren in extremen Umgebungen vorbereiten und schulen. Hier kann es durchaus zu Todesf├Ąllen kommen, jedoch sieht das HCSF keinen Bedarf daran, die Kriterien dieses Passes zu ├Ąndern, da die Ausbildung so realistisch wie m├Âglich sein muss.
Der letzte Pass ist derjenige, bei dem die meisten Rekruten scheitern. W├Ąhrend der Kampfausbildung, werden extreme Situationen wie Verh├Âr und Folter, das ├ťberleben in Kampfsituationen, rudiment├Ąre Kenntnisse ├╝ber das ├ťberleben im Felde ohne Aussicht auf Nachschub und dem sogenannten Fliehen-und-Ausweichen-Test, bei dem es darauf ankommt, unerkannt ein Ziel zu erreichen und dabei seinen H├Ąschern zu entkommen.
Nachdem diese Pr├╝fungen bestanden wurde, wird dem Absolventen der Rang eines Sergeants - da man mit dem Eintritt in diese Einheit s├Ąmtliche ranglichen Privilegien verloren hat - verliehen und die eigentliche Ausbildung beginnt, in dessen Verlauf die F├╝nf-Mann-Teams, in denen die Alphas in der Regel operieren zusammengeschwei├čt werden und sich jedes Mitglied auf einen speziellen Bereich innerhalb der Gruppe spezialisiert.

Zu diesen Bereichen geh├Âren:
- Scharfsch├╝tze: Dieser Soldat hat eine Trefferquote von mindestens 95% und hat innerhalb des Trupps neben dem Liefern von Feuerunterst├╝tzung auch die Aufgaben eines Sp├Ąhers wahrzunehmen.

- Sprengstoffexperte: Der Spezialist f├╝rs Grobe. Die Aufgabe dieser Person umfasst das Entsch├Ąrfen, Legen und Z├╝nden von Sprengstoff sowie die sichere F├╝hrung durch vermintes Gebiet. Der Sprengstoffexperte verf├╝gt generell ├╝ber strategisches Fachwissen in Sachen Sabotage. Zus├Ątzlich kann der Soldat mit einer schweren Waffe ├Ąhnlich dem Scharfsch├╝tzen Feuerunterst├╝tzung liefern.

- Sturmsoldat: Der Sturmsoldat wird von den Ausbildern liebevoll "Das fette Frontschwein" oder "Der Gammoreaner im Porzellanladen" genannt. Das Metier des Sturmsoldaten umfasst den unbewaffneten und bewaffneten Nahkampf sowie Feuergefechte auf k├╝rzeste Entfernung. Aus diesem Grund ist dieser Soldat bevorzugt mit mittlerer bis schwerer R├╝stung sowie einem Sturmkarabiner f├╝r Closed Combat Gefechte ausgestattet.

- Pilot: Der Pilot ist der Fahrer und Mechaniker der Gruppe. Ehemalige Mitglieder des Starfighter-Corps oder der Panzerdivisionen der Streitkr├Ąfte sind f├╝r diese Position bevorzugt und werden in den grundlegenden Kenntnissen des F├╝hrens und Reparierens der g├Ąngigsten Fahrzeuge und Raumschiffe dieser Galaxis geschult, um diese im Notfall f├╝hren zu k├Ânnen.

- Dolmetscher: Die Aufgabe des Dolmetschers umfasst die Kommunikation mit Einheimischen des entsprechenden Kriegsgebietes. H├Ąufig kommt es vor, dass viele Spezies zwar Basic verstehen, allerdings es nicht ausreichend sprechen k├Ânnen. Zu diesem Zwecke sind Dolmetscher in der Lage, mit einigen Sprachen aufzuwarten, die im entsprechenden Sektor gesprochen werden. Aus diesem Grund sind die Dolmetscher kein fester Bestandteil eines Squads und werden je nach Mission zugeteilt oder nicht.

- Kommunikator: Der Kom-Soldat ist die Verbindung des Trupps zur Au├čenwelt. Dieser Spezialist nimmt sowohl die Aufgaben des Funkers als auch des IT-Spezialisten und Technikers wahr. Er ist mit modernster Hacking-Ausr├╝stung ausgestattet und bei der Auswahl der Kandidaten dieser Position werden kreative Individuen, die ausgefallene L├Âsungen vorweisen k├Ânnen, bevorzugt.

Das Einsatzgebiet der Alpha Force ist speziell darauf ausgelegt, den Kampf hinter feindlichen Linien zu f├╝hren und mit Sabotageakten und ├ťberf├Ąllen die Moral des Gegners zu untergraben, beziehungsweise den Weg f├╝r die eigentlichen Streitkr├Ąfte zu ebnen. Dar├╝ber hinaus helfen sie dabei, ├Ârtliche Widerstandszellen aufzubauen und zu trainieren, sowie bei Guerillakriegen mitzuk├Ąmpfen. In der Regel sind die Alphas schon weg, wenn das eigentliche Milit├Ąr anr├╝ckt.

Aufgestellt sind die Alphas in F├╝nf-Mann-Teams, sogenannten Taskteams. Diese Taskteams werden, wenn ben├Âtigt, um einen sechsten Mann - dem Dolmetscher - erweitert. Vier Taskteams bilden ein Platoon, vier Platoons einen Zug und vier Z├╝ge ein Regiment. Insgesamt bestehen die Alpha Force aus 7 Regimentern und 160 Spezialisten, zu denen auch die Dolmetscher geh├Âren. Offiziell hat die Alpha Force die Bezeichnung Closed Combat Regiment 84.
Die Ausr├╝stung eines Alphas setzt sich zusammen aus einer leichten R├╝stung mit optischer Tarnung, Helm mit Kommunikator und Multispektralvisier, A-280 Blastergewehr oder T-28-Scharfsch├╝tzengewehr und DC-20s-Blasterpistole.
Dies ist nat├╝rlich die Standardbewaffnung der Alpha Force, jedoch steht es jedem Mitglied frei, seine Ausr├╝stung entsprechend dem Missionsschema abzu├Ąndern.

Taktische Daten:
Hauptquartier: Bail-Organa-Kaserne Utapau
Oberkommando: High Command of Special Forces
Kommandant: Colonel Vakus Saren
Sollst├Ąrke: 2400 Mann

Infiltration Operating Service

Ungesehen, unbemerkt, unbesiegt


Wenn die Alpha Force das Schwert der Republik ist, so kann man den Infiltration Operating Service als deren Dolch ansehen.
Die Mitglieder des IOS ÔÇô Commandos genannt - sind eine Gruppe aus misstrauischen, eigenbr├Âtlerischen jedoch sehr loyalen Soldaten, deren Spezialgebiet chirurgische Schl├Ąge gegen wichtige Einrichtungen und Personen des Feindes ist. H├Ąufig werden die Trupps des IOS heran gezogen, um wichtige politische Gefangene zu befreien oder zu entf├╝hren und danach unbemerkt wieder zu verschwinden. Wichtig hierbei ist die Tarnung der Commandos, weswegen die Auswahlkriterien dieser Special Force noch h├Ąrter und kleinlicher sind als bei der Alpha Force:

- Mindestens 24 Jahre alt
- Menschen, Menschen├Ąhnlich, begrenzt Humanoide, haupts├Ąchlich Zeltron, Rattattaki oder Devaronianer
- Eine Dienstzeit im Milit├Ąr der Republik von mindestens vier Jahren
- Eine K├Ârpergr├Â├če von mindestens 1,79, den Imperialen Milit├Ąrstandards entsprechend, maximal jedoch h├Âchstens 1,85
- Ein Gewicht von nicht mehr als 90 Kilogramm

Die Ausbildung des IOSs gliedert sich beinahe identisch in dieselben P├Ąsse, die die Alpha Force Rekruten durchlaufen m├╝ssen, jedoch wird hier ein gr├Â├čerer Wert auf Infiltration und Imitation gelegt, weswegen die Ausbildung in diesem Bereich besonders intensiv und fordernd ist.
Die Ausbildung nach Bestehen der P├Ąsse gleicht in weiten Teilen denen von Imperialen Truppen und Sturmtruppen, weswegen ein gewisser Prozentsatz der vom Imperium ├╝bergelaufenen Soldaten beim Infiltration Operating Service als Ausbilder und Berater dient.
Das Rangschema ist dem der Alpha Force ├Ąhnlich.
Die Aufstellung der Commandos ist dem der Alpha Force gleich: Sie gliedert sich in F├╝nf-Mann-Teams, den Commandos, die wiederum zu jeweils vier Commandos ein Platoon bilden und so weiter.
Die Geheimhaltungsstufe des Service ist im Gegensatz zu denen der Alpha Force sehr hoch, weswegen nicht mal das bothanische Spionagenetzwerk mit Sicherheit wei├č, auf welchem Planeten sich die Kaserne dieses Verbandes befindet. Diese befindet sich im Seenland von Naboo und ist zu gewissen Teilen unterirdisch gelegen, beziehungsweise finden die wichtigen ├ťbungen dort statt und die oberirdischen Aktivit├Ąten lassen die Basis aussehen wie eine einfache Kaserne. In offiziellen Akten taucht der Infiltration Operating Service unter der Bezeichnung Tactical Support Regiment 18 auf und besteht lediglich aus einem Regiment und bis zu 180 Spezialisten.
Die Ausr├╝stung des IOSs ist im Gegensatz zu den Alpha Force Soldaten nicht fest vorgeschrieben, sie wird passend zur Mission gew├Ąhlt, ebenso die Kleidung, allerdings bewegen sich die Spezialisten hierbei nat├╝rlich innerhalb ihrer Profession.


Taktische Daten:
Hauptquartier: K├Ânigin-Apailana-Kaserne auf Naboo
Oberkommando: High Command of Special Forces
Kommandant: Colonel Varl Cross
Sollst├Ąrke: 500 Mann

Information und Kommunikation

 
Registriert: Do 4. Sep 2014, 18:21
Beitr├Ąge: 471


Zur├╝ck zu Die Neue Republik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

´╗┐´╗┐´╗┐´╗┐´╗┐´╗┐