Allgemeine Forumregeln

Die Regeln dieser unserer Galaxis

Allgemeine Forumregeln

Beitragvon Protokolldroide » Fr 5. Sep 2014, 12:51

Um produktiv am Rollenspiel und der Community teilzunehmen, gilt es auch als (zukĂŒnftiges) Mitglied und Benutzer Regeln und Richtlinien zu beachten. Wir bitten euch diese sorgfĂ€ltig durchzulesen.
Das Regelwerk dient darĂŒber hinaus als Grundlage fĂŒr ein gemeinsames Miteinander und Entscheidungen der Administration festzuhalten sowie mögliche Situationen im Vorfeld zu handhaben.


0 Inhalt

§ 1 : Etikette
§ 2 : Benutzeraccount und Charakternamen
§ 3 : Avatare und Signaturen
§ 4 : Urheberrechte an Rollenspielinhalten
§ 5 : InaktivitÀt
§ 6 : Inhalte anderer Fiktionen
§ 7 : Der Einstieg ins Rollenspiel
§ 8 : Rechte der Administration
§ 9 : Akzeptieren und Änderungen des Regelwerks
§ 10 : Im Falle einer Zuwiderhandlung


§ 1 : Etikette

(1) Es wird viel Wert auf die Grundformen der Höflichkeit hier im Forum, im Chat oder im TS gelegt. Gute Umgangsformen, wie z.B. rĂŒcksichtsvolle Verhaltensweisen und der Respekt vor dem GegenĂŒber, werden erwartet, um den Aufenthalt hier allen möglichst angenehm zu machen.
(2) Diskriminierende, extremistische, sexistische oder andere rechtswidrige Aussagen und Verhaltensweisen der Benutzer sind schlichtweg verboten.
(3) Eine Beleidigungen oder Unterstellungen ist keine sachliche Meinung. Jene jeglicher Art gegenĂŒber anderen Benutzern dieses Forums sind untersagt. Auf ein freundliches, mindestens respektvolles Miteinander ist einfach zu achten. Diskussionen sind konstruktiv und umsichtig zu fĂŒhren. Vergesst niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt. Eine nicht-verbale Kommunikation ist immer schwierig und MissverstĂ€ndnisse sind meistens vorprogrammiert. Ein Standpunkt sollte stets klar und verstĂ€ndlich ausgdrĂŒckt werden, eine Verwendung von Smileys oder Emoticons kann ggf. nachhelfen. Eine schlĂŒssige, nachvollziehbare und respektvolle Argumentation kann im Voraus einige MissverstĂ€ndnisse vermeiden. Humor und Sarkasmus sowie Smileys und Emoticons sollten jedoch mit Vorsicht verwendet werden, da diese auch falsch aufgefasst werden können. Ein bissiger Kommentar lĂ€sst sich nicht hinter einem fidelen Smiley verstecken.
(4) Meinungsverschiedenheiten und Probleme (oder persönliche Antipathien) mit anderen Benutzern sind zunÀchst stets auf angemessene Weise privat (z.B. per PN) zu klÀren. Besteht KlÀrungsbedarf (u.a. bei Rollenspielinhalten), sollten beteiligte Parteien die Administration zur KlÀrung dieser Angelegenheit konsultieren.


§ 2 : Benutzeraccount und Charakternamen

(1) Der Name des Accounts ist entsprechend des Vor- und Nachnamens des gewĂŒnschten Hauptcharakters zu wĂ€hlen. Besitzt die zukĂŒnftige Figur nur einen Spitz-, Deck- oder KĂŒnstlername oder nur einen Vornamen darf auch diese Variation als Accountname verwendet werden. Man sollte sich bei der Wahl eines individuell-erscheinenden Namen jedoch auch bewusst sein, dass eine Person nicht einfach grundlos keinen Nachnamen besitzt und dies eher ungewöhnlich ist.
(2) Eine allzustarke Ähnlichkeit zu bereits existierenden Accountnamen sollte vermieden werden.
(3) Zur Account-Erstellung muss eine gĂŒltige E-Mail-Adresse verwendet werden. Accounts mit Wegwerf-Mails werden ohne Vorwarnung von der Administration wieder gelöscht. Die Administration behĂ€lt sich die Möglichkeit vor, Mitglieder per E-Mail kontaktieren zu dĂŒrfen (z.B. im Fall einer InaktivitĂ€t oder Löschung des Accounts, um den betroffenen Mitspieler darĂŒber in Kenntnis zu setzen).
(4) Bei der Wahl eines Namens fĂŒr ein Star Wars RPG sollte beachtet werden, dass ein Name im Star Wars - Universum meistens sehr exotisch klingt / geschrieben wird. Namen von real existierenden Personen oder Namen von Personen aus anderen Fiktionen sind nicht zugelassen. Es ist aber erlaubt, sich an Vor- oder Nachnamen zu inspirieren. Allzu offensichtliche Kombinationen und/oder Adaptionen sind jedoch unerwĂŒnscht. Die Administration kann die Änderung eines Namens ggf. verlangen und durchfĂŒhren.
(5) Unpassende Accountnamen, die keine ernstzunehmende Namensgebung ersichtlich machen, werden wieder gelöscht.


§ 3 : Avatare und Signaturen

(1) Die Wahl eines Avatars obliegt dem Benutzer.
(2) Avatare können die Abmessung von 150x200 (Breite x Höhe) Pixeln nicht unter- oder ĂŒberschreiten. Zur einheitlichen Übersicht des Forums sind Avatare dieser Abmessung zu wĂ€hlen. FĂŒr eine qualitative Beschaffenheit stehen den Benutzern je 160 KB Speicher und damit neben JPG auch sehr gut aufgelöste PNG zur VerfĂŒgung.
(3) Die Avatarperson muss den Charakter des Accounts darstellen und darf nur einmal zugeordnet werden. Unter Vergebene Avatarpersonen kann eingesehen werden, welche Personen nicht mehr zur VerfĂŒgung stehen. Avatarpersonen von kanonischen, bereits verstorbenen Star Wars Figuren dĂŒrfen beliebig fĂŒr andere Charaktere verwendet werden. Kanonische Charakter sollten ein Avatar tragen, das ihr offizielles Erscheinungsbild (ggf. im entsprechenden Alter) darstellt.
(4) Die Art und Darstellungsweise des Avatars ist nur bedingt eingeschrĂ€nkt, ob Comic, CGI, Bilder von Schauspielern, Anime oder selbst gezeichnet, etc. - alles darf frei gewĂ€hlt werden. Bei der Wahl einer Avatar-Darstellung sollte jedoch darauf geachtet werden, dass das Bild zum Star Wars Universum passt: nicht allzu quietsch-bunt, keine zu abgehobenen Zeichenstile oder große Kawaii-Augen mit rosa Schleifchen. Auch was auf dem Avatar im Hinter- oder Vordergrund zu sehen ist, sollte sich nicht allzu stark mit dem Scifi-Universum beißen (z.B. keine mittelalterlichen Waffen oder jene aus der heutigen Zeit). Ist sich ein Benutzer bei der Wahl seines Avatars nicht sicher, kann stets die Administration um Rat befragt werden.
(5) Um eine Überladung der ForenĂŒbersicht einzugrenzen, dĂŒrfen Signaturen nicht grĂ¶ĂŸer als 600x200 Pixeln messen, kleine Signaturen sind stets lieber gesehen.
(6) Rechte Dritter dĂŒrfen mit dem gewĂ€hlten Avatar und anderen Bildern nicht verletzt werden. Jeder Benutzer ist fĂŒr diese Sicherstellung selbst verantwortlich. Wir haben das Forum nichtsdestotrotz weitestgehend anonymisiert. Welche Personen insbesondere nicht als Avatarpersonen verwendet werden dĂŒrfen, kann unter Verbotene Avatarpersonen eingesehen werden.


§ 4 : Urheberrechte an Rollenspielinhalten

(1) Aufbau und Inhalte von Texten dieses Forums dĂŒrfen nicht durch Dritte in andere Foren ĂŒbernommen werden.
(2) Die einzelnen BeitrĂ€ge und die darin enthaltenen Urheberwerke sind geistiges Eigentum des jeweiligen Verfassers. Eine Aneignung Dritter dieser Inhalte verstĂ¶ĂŸt gegen das Urheberrecht des Autors.
(3) Mit dem Verfassen von BeitrĂ€gen stellt der Benutzer dem Forum und damit den Forenbetreibern dauerhafte Nutzungsrechte insbesondere an Rollenspielinhalten fĂŒr nicht kommerzielle Verwendung zur VerfĂŒgung.
(4) Die Forenbetreiber sind nicht verpflichtet, eine dauerhafte Speicherung von BeitrĂ€gen und deren Inhalte zu gewĂ€hrleisten. Ein Verlust kann ĂŒber zumutbare UmstĂ€nde hinaus von der Administration nicht ausgeschlossen werden! Ebenso sind die Forenbetreiber nicht dazu verpflichtet BeitrĂ€ge einzelner Nutzer nach Austritt zu löschen.*
Da ein regelmĂ€ĂŸiges Backup erstellt wird, sollte mit ausdrĂŒcklichem Wunsch die Administration ĂŒber eine dauerhafte Löschung von BeitrĂ€gen mit Schöpfungshöhe in Kenntnis gesetzt werden. Dies betrifft z.B. Bilder und BeitrĂ€ge, bei denen es sich um einzelne, selbst erstellte Inhalte, Grafiken sowie Info- oder Beschreibungstexte des Benutzers handelt (ausgenommen sind ggf. Zusammenfassungen von Werken Dritter (z.B. Informationstexte ĂŒber reine Star Wars - Inhalte). Die eigene Löschung von BeitrĂ€gen oder deren Inhalte mag eine willentliche, aber von uns unter UmstĂ€nden nicht zur Kenntnis genommene Löschung darstellen. Diese können durch das Aufspielen eines Backups gesetzt den Fall wiederhergestellt werden.

§ 5 : InaktivitÀt

(1) LĂ€ngere Abwesenheiten eines Spielers mĂŒssen im Abwesehnheitsthread im An- und Abreiseterminal angekĂŒndigt werden. Eine BegrĂŒndung dieser Abwesenheit ist nicht erforderlich. Daraus ggf. resultierende EinschrĂ€nkungen oder Behinderungen des aktuellen Rollenspiels mĂŒssen immer vor der Abwesenheit mit den beteiligen Mitspielern durch angemessene Alternativen geklĂ€rt werden. Wurde keine Absprache gehalten und die Schreibpartner des inaktiven Spielers geraten im Inplay aufgrund dieser unangemeldeten InaktivitĂ€t ins Stocken, darf dieser Spieler nach zwei Wochen ĂŒbersprungen und/oder nach RĂŒcksprache mit der Administration, in mit ihnen festgehaltener Weise, mitgezogen werden.
(2) Wenn ein Spieler ohne Abmeldung lĂ€nger als einen Monat abwesend ist, gilt dies als (kritische) InaktivitĂ€t. Vor dem Setzen auf InaktivitĂ€t wird dieser Spieler durch einen Eintrag auf die Blacklist informiert. InaktivitĂ€t betrifft insbesondere Spieler, die sich seit mehr als einen Monat nicht mehr an einem laufenden Rollenspiel beteiligt haben. Dabei zĂ€hlt eine aktive Off-Topic-Beteiligung oder regelmĂ€ĂŸiges Anmelden im Forum sowie AktivitĂ€t in Chat/TS nicht! Dem betroffenen Account wird der Fraktionsstatus entzogen, um der Community eine Übersicht zu gewĂ€hren, welche Spieler bzw. welche Charaktere zur VerfĂŒgung stehen und welche verschollen/inaktiv sind (weiße Accounts). Dieser Status kann mit ZugriffseinschrĂ€nkungen versehen sein. Wer gerade inaktiv ist, kann in der SpielerĂŒbersicht und in der Übersicht inaktiver Accounts eingesehen werden.
(3) Die Administration löscht Accounts grundsĂ€tzlich nicht. Allerdings werden Avatare und Gesuche von deaktivierten Accounts, die lĂ€nger als 1 Jahr nicht benutzt wurden wieder freigegeben. Der Charakter wird und wurde meist sinnvoll von der Administration (u.a. auch in Zusammenarbeit mit betroffenen Mitspielern) aus dem Spielgeschehen geschrieben, sofern bereits eine weitlĂ€ufige Beteiligung darin vorhanden war, sodass die Figur im gesonderten Fall wieder lĂŒckenlos am Rollenspiel teilnehmen kann. Dies gilt auch fĂŒr (2). Ein Wiedereinstieg ins Inplay wird stets offen gehalten. Es kann passieren, dass ein Schreibpartner jedoch die Entfernung der Szene aus dem Inplay wĂŒnscht, um mit der eigenen Figur sinnig weiter schreiben zu können. Diese Ereignisse können nur unter UmstĂ€nden wieder ins Inplay eingegliedert werden. Einem ehemaligen Mitglied wird immer offen gehalten, wieder einzusteigen (Gesuche ausgeschlossen). Wir töten keine Figuren, die durch die Abwesenheit des Spielers ausfallen; Das ist die unterste Schublade der RP-Welt. Ein neues Bewerbungsverfahren kann fĂŒr die Wiedereingliederung in das Rollenspiel nötig sein. CharakterblĂ€tter und Inplay werden in der Regel archiviert. Jeder kann einer Account-GefĂ€hrdung in jeglicher Hinsicht ganz einfach mit (1) entgegenwirken, weshalb § 5 : InaktivitĂ€t grundsĂ€tzlich bewusst knackig gehalten ist.
(4) Kann eine Figur und damit ein Account lĂ€ngere Zeit aus den verschiedensten GrĂŒnden bewusst nicht bespielt werden, kann dieser in Kryo-Stasis versetzt werden, d.h. er ist von Löschungs- und Inaktivregeln bis zur Reaktivierung nicht betroffen. Kontaktiere hierzu bitte einen Admin.
(5) Accounts, die sich zwar aktiv zeigen, aber keine Bewerbung abgeben, werden nach zwei Wochen auf die Blacklist gesetzt und erhalten einen kurzen Zeitraum, um eine RĂŒckmeldung ĂŒber den Erstellungsstatus ihrer Bewerbung zu tĂ€tigen. Wird mehr Zeit fĂŒr eine Bewerbung benötigt, ist das kein Problem. Eine entsprechende RĂŒckmeldung sollte jedoch unbedingt erfolgen. Ein aktiver RP-Charakter sollte schließlich grundsĂ€tzlich in diesem Board angestrebt werden, da wir ein entsprechendes RPG Board sind.
(6) Accounts, die keine AktivitĂ€t zeigen und binnen zwei Wochen keine Bewerbung abgegeben haben oder sich nicht mehr angemeldet haben (d.h. die letzte AktivitĂ€t liegt 2 Wochen zurĂŒck) werden ohne Blacklisteintrag wieder gelöscht, da die Administration davon ausgeht, dass kein Interesse (mehr) am Projekt besteht. Dadurch wird eine Übersicht ĂŒber die AktivitĂ€t der Mitglieder gewĂ€hrleistet und keine Accounts in der Mitgliederliste gesammelt, um u.a. diese Anzahl nach Außen hin fĂŒr einen falschen Eindruck möglichst groß zu halten.
(7) Steht die Bearbeitung der Bewerbung lĂ€nger als zwei Wochen aus, erkundigt sich die Administration ĂŒber das noch bestehende Interesse des Bewerbers. Erfolgt innerhalb einer weiteren Woche keine Bearbeitung oder RĂŒckmeldung, wird die Bewerbung abgelehnt und archiviert.
(8) Etwaige AktivitĂ€t im Bereich fĂŒr das Neben-Play wird nicht als Inplay-AktivitĂ€t bemessen. Eine regelmĂ€ĂŸige AktivitĂ€t im Hauptspielgeschehen sollte in diesem Board stets angestrebt werden.


§ 6 : Andere Fiktionen

(1) Es ist ausschließlich das Universum von Star Wars, unter Einbezug der hier geltenden kanonischen Regelungen, fĂŒr dieses Forum zu verwenden. Die Bezugnahme und Verwendung von Inhalten anderer Fiktionen oder erkennbarer Analogien ist unerwĂŒnscht. Ideen zur Erweiterung des Kanons durch bestimmte Dinge kann jedoch stets vorgeschlagen werden.


§ 7 : Der Einstieg ins Rollenspiel

(1) Der Einstieg in das Rollenspiel ist möglich, wenn eine Charakter-Bewerbung von der Administration angenommen wurde. Diese sollte stets angestrebt werden, da wir ein RPG-Board sind. Das neue Mitglied der Community wird nach einem angenommenen Bewerbung zum vollwertigen Mitglied des Forums und einer Fraktion zugeordnet.
(2) Der Ingamebereich, andere Charakterbögen und diverse andere Bereiche des Forums sind nur fĂŒr Fraktionsangehörige bzw. vollwertige Mitglieder einsehbar.
(3) Nach RĂŒcksprache mit der Administration kann eventuell eine Einsicht in andere Bereiche des Forums ermöglicht werden, bevor der Charakterbogen fertig gestellt wurde.


§ 8 : Rechte der Administration

(1) Die beiden Admins halten stets zusammen. Wer mit dieser Konstellation der Obrigkeit (und die damit einhergehenden ĂŒbereinstimmenden Entscheidungen und Anweisungen) nicht klar kommen mag, sollte sich schlichtweg nicht anmelden.
(2) Die Forenbesitzer bzw. die Administration entscheidet letztendlich, wie das RPG und die Inhalte des Forums aufgebaut sind. Die Community wird jedoch so oft wie möglich in den Entscheidungsprozesse mit einbezogen.
(3) Die Administration besitzt das virtuelle Hausrecht des Forums. Ihren Entscheidungen und Anweisungen sind daher nachzukommen.
(4) Den Forenbesitzern bleibt das Recht vor, den Einstieg eines Bewerbers in das Rollenspiel oder gar die Anmeldung im Forum zu verweigern oder einen Ausschluss aus diesem zu vollziehen. Die Administration behÀlt sich zudem vor, bestimmten Personen die Teilnahme an ihrem Projekt zu verweigern.
(5) Mit dem Beitritt zum Schreibprojekt "Out of Ashes" ĂŒberschreiben die Nutzer unwiederbringlich ihre Seele an die Foren-Administration. Sollte die Administration sagen "Spring!" so werden die Nutzer nur fragen "Wie hoch?". Auch sonst sind sĂ€mtliche Nutzungsrechte an der Seele der Nutzerschaft auf die Administration ĂŒber gegangen und können beliebig verwendet werden.

§ 9 : Akzeptieren und Änderungen des Regelwerks

(1) Das Regelwerk ist öffentlich einsehbar. Mit dem Anmelden akzeptiert der Nutzer die dargelegten Bedingungen.
(2) Der (zukĂŒnftige) Nutzer des Forums ist unter der Intension sich anzumelden dazu verpflichtet, sich ausreichende Kenntnisse ĂŒber das gesamte Regelwerk zu verschaffen und dieses kĂŒnftig mit bestem Gewissen einzuhalten.
(3) Die Administration behĂ€lt sich vor, die gegebenen Regeln abzuĂ€ndern oder zu ergĂ€nzen. Stark inhaltliche Änderungen am Regelwerk werden im Bereich fĂŒr AnkĂŒndigungen geschildert und ab diesem Zeitpunkt wirksam.
(4) Jeder User ist dazu verpflichtet, sich regelmĂ€ĂŸig ĂŒber aktuelle Inhalte der Regeln zu informieren.


§ 10 : Im Falle einer Zuwiderhandlung

GrundsĂ€tzlich gibt es keinen Strafenkatalog. Die Administration entscheidet je nach Fall in ihrem Ermessen. Jedes Mitglied von Out of Ashes sollte sich bewusst sein, dass ein oder mehrere VerstĂ¶ĂŸe gegen die Regeln jederzeit die Löschung des Accounts und den Ausschluss aus dem Rollenspiel bedeuten kann. Wir möchten friedlich und im Einklang aller unserem Hobby nachgehen.


Letzte Änderung erfolgte am: 21.04.2017
Grund: § 5 & 10, ĂŒberarbeitet.

______________________________

*Ein RPG Forum baut auf dem gemeinsamen Entwickeln und Erstellen einer Geschichte durch alle Mitglieder auf. Die Gemeinschaft strebt an, diese weiter zu entwickeln und fortzufĂŒhren. Jedes Mitspieler und somit jeder Autor dieses Forums möchte sich sicher sein können, dass sein verfasstes Werk fĂŒr lĂ€ngere Zeit besteht, selbst wenn ein Beteiligter aus dem RP austritt. Eine Löschung von bestimmten BeitrĂ€gen des Rollenspielinhaltes wĂŒrde somit die dramaturgische KontinuitĂ€t völlig zerstören. Der von allen aufgebaute Forenkanon wĂŒrde beschĂ€digt werden und den Spielspaß aller anderen denunzieren.

Information und Kommunikation

 
Registriert: Do 4. Sep 2014, 18:21
BeitrÀge: 438


ZurĂŒck zu Die Galaktische Charta

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

ï»żï»żï»żï»żï»żï»ż