RegelÀnderung/-erweiterung

Technisches, Updates, Änderungen und Blacklist

Re: Updates & News

Beitragvon Samira Krolan » So 21. Jun 2015, 22:56

We are going to get along just like fire hoses!

Das Genre von Star Wars scheint in letzter Zeit wohl nicht nur durch den neu angekĂŒndigten Film "Star Wars, Episode 7: the force awakens" bei vielen Sternenwanderern da draußen neues Interesse geweckt zu haben. Der Sommer, die SchulabschlĂŒsse oder PrĂŒfungen nahen und aus Erfahrung sind dies eigentlich fĂŒr RPler weniger aktive Monate im Jahr - sind schließlich alle so schnell wie möglich im Urlaub unter den Palmen, um neue Inspiration fĂŒr die Arbeit und das Hobby zu tanken. ;)

Seit unserer bescheidenen Eröffnung im September, was zeigt, dass es uns eben noch gar nicht so lange gibt, gab es jedoch noch keinen derart anmeldungsreichen Monat wie diesen. Nicht nur Zweitcharakter werden bei den alteingesessenen wie kĂŒrzlich begrĂŒĂŸten Mitgliedern in vergangener Zeit somit immer beliebter. Das zeigt zusĂ€tzlich die unglaublich beneidenswerte Motivation und KreativitĂ€t unserer Community, die wir alle lieb gewonnen haben. Aber auch AnfĂ€nger und Einsteiger unter den Star Wars affinen RPlern sowie gĂ€nzlich Star Wars- und RP-GrĂŒnschnĂ€bel tummeln sich zunehmens bei uns! :heart:

Das freut uns natĂŒrlich riesig! Schließlich ist jeder weitere RPler, der hier anfĂ€ngt, auch ein weiterer, kostbarer Autor, der an unserem gemeinsam Star Wars Projekt mitwirken kann und - wie alle anderen - es mit den eigenen Ideen und Vorstellungen bereichert! :inlove:

Am liebsten wĂŒrde ich diesmal fĂŒr alle einen Imperialen Schokokuchen backen. :3

Wegen der großen Anzahl an Anmeldungen und Bewerbungen, die wir stets mit kribbliger Freude erwarten, möchten wir unsere Mitglieder ĂŒber folgende vorrĂŒbergehende Regel in Kenntnis setzen, die vorerst außer Kraft gesetzt wird.

Richtlinien fĂŒr die Bewerbung - § 3: Korrektur und Annahme

(2) Vollmitglieder von "Out of Ashes" dĂŒrfen ihre Meinung einbringen, allerdings erst nach der ersten RĂŒckmeldung eines Administrators. Jede Anmerkung oder Anregung sollte dabei sachlich und respektvoll verfasst werden. Diskussionen oder lĂ€ngere Wortwechsel sind in Bewerbungen unproduktiv und helfen bei der Lösungssuche meistens nicht weiter. Es sollte im Fall eines differenzierten Standpunktes mindestens ein Kompromiss erarbeitet werden.

Damit möchten wir die schnellstmögliche Bearbeitung der ausstehenden Bewerbungen ermöglichen und die Wartezeiten von Bewerbern wie Mitgliedern im Ingame hoffentlich verkĂŒrzen. An dieser Stelle möchten wir einfach noch einmal mit großen Bambiaugen um ein bisschen mehr Mithilfe aller bitten. {holo:padme} Schließlich dĂŒrfen all unsere Mitglieder sich an der Bewerbungsphase anderer beteiligen. Mehrere Augenpaare können ein Blatt schneller und effizienter beurteilen als lediglich zwei. Zudem ist es unser Projekt und jeder darf sich einbringen (und nicht nur Prestigeeigentum der Admins ;D)! :)

Mit lieben GrĂŒĂŸlies
Samira und Jarik

SchĂŒlerin des Dunklen Lords

 
Registriert: Do 4. Sep 2014, 18:14
BeitrÀge: 1041

Credits: 1490
Alter: 24
Spezies: Mensch
Herkunft: Dantooine
Machtbegabt: Ja
Fraktion: Sith
Nebencharakter: Leana Valor
Cherise Midair
Airah Chandrian

Re: Updates & News

Beitragvon Jarik Krolan » Mo 27. Jul 2015, 00:11

Ich habe die Bewerbungsregeln etwas angepasst, um passend jĂŒngere Vorkommnisse zukĂŒnftig eleganter auszuschließen.

(6) Es kann einmal vorkommen, dass sich jemand bei einem Korrekturvorschlag irrt. Sofern dir eine Diskrepanz auffĂ€llt, kontaktiere bitte denjenigen immer zuerst per PN und weise ihn freundlich darauf hin. Eine Diskussion ĂŒber Rechthaben ist im Bewerbungsbereich unerwĂŒnscht. Bei weiteren Schwierigkeiten mit einem Korrekturhelfer, kontaktiere bitte die Administration.
(7) Sollte ein Spieler seine Bewerbung zurĂŒckziehen oder mehr Zeit fĂŒr die Bearbeitung brauchen, ist dies kein Problem, aber die Administration sollte unbedingt informiert werden.


GrĂŒĂŸe Jarik

Großmoff

 
Registriert: Mi 3. Sep 2014, 02:00
BeitrÀge: 940

Credits: 1650
Alter: 40
Spezies: Mensch
Herkunft: unbekannt
Machtbegabt: Ja
Fraktion: Zweites Imperium
Rang/Position: Großmoff/Dunkler Lord der Sith
Raumschiff: SSD Dominion
Aktueller Aufenthaltsort: Korriban
Nebencharakter: Marcus Corvino
Milan Toronath
Marek Chairon
Argen Caron
Raidan Trel

Re: RegelÀnderung/-erweiterung

Beitragvon Protokolldroide » Di 15. Sep 2015, 19:53

RegelÀnderung:

Allgemeine Forenregeln
...
§ 5 : InaktivitÀt
...
(2) Wenn ein Spieler ohne Abmeldung lĂ€nger als einen Monat abwesend ist, gilt dies als (kritische) InaktivitĂ€t. Vor dem Setzen auf InaktivitĂ€t wird dieser Spieler durch einen Eintrag auf die Blacklist informiert. InaktivitĂ€t betrifft insbesondere Spieler, die sich seit mehr als einen Monat nicht mehr an einem laufenden Rollenspiel beteiligt haben, sich gemeldet oder sich sogar in diesem Zeitraum nicht mehr angemeldet haben. Dabei zĂ€hlt eine aktive Off-Topic-Beteiligung oder regelmĂ€ĂŸiges Anmelden im Forum nicht! Dem betroffenen Account wird der Fraktionsstatus entzogen, um der Community eine Übersicht zu gewĂ€hren, welche Spieler bzw. welche Charaktere zur VerfĂŒgung stehen und welche verschollen/inaktiv sind (weiße Accounts). Dieser Status kann mit NutzungeinschrĂ€nkungen versehen sein. Wer inaktiv ist, kann in der SpielerĂŒbersicht eingesehen werden.


Die Verschiebung in einen Bereich fĂŒr inaktive CharakterblĂ€tter wurde entfernt, da eine ausreichende Übersicht bereits die SpielerĂŒbersicht bietet. Wir möchten uns damit mit etwas unnötiger Verschiebe-Arbeit entlasten.
Der Bereich "Inaktive Kopfgelder" wurde entfernt.

Information und Kommunikation

 
Registriert: Do 4. Sep 2014, 18:21
BeitrÀge: 446


Re: RegelÀnderung/-erweiterung

Beitragvon Protokolldroide » Mo 4. Jan 2016, 00:09

Wir ĂŒberlegten schon seit ein paar Wochen, folgende Inplay-EinschrĂ€nkung in den Regeln aus dem Regelwerk zu streichen, um ein besseres Interagieren verschiedener Charaktere zu gewĂ€hrleisten, da wir nun schon um einige Personen gewachsen sind und wirklich jeder einen Schreibpartner bekommen soll:

Postingregeln
§2: Ortstrennung
(2) Dass sich eine Figur an zwei Orten gleichzeitig aufhĂ€lt, sollte im Normalfall stets vermieden werden. Ausnahmen aufgrund von zeitlichem Unterschied sind jedoch möglich, mĂŒssen aber mit der Administration abgesprochen werden.


Uns ist es in diesem Zuge aber sehr wichtig, dass jeder User zukĂŒnftig verpflichtend auch eine entsprechende Charakterentwicklung mit aktuellen Ereignissen (fortan und kurz "Tracker" genannt) anlegt, eine Art FortfĂŒhrung des Lebenslaufes, worduch man dann die einzeln angespielten Orte logisch nachvollziehen kann.
Ein Beispiel.

Dabei ist es uns erst einmal egal, wie die Dokumentation angelegt und gestaltet wird. Eine beispielhafte Vorlage wird zur VerfĂŒgung gestellt.
Wichtig ist, dass ersichtlich wird, wann welches Play stattfindet und ggf. mit wem. :)

Aufgrund dessen haben wir Punkt (2) der Ortstrennungsregel umgeschrieben und ff. ergÀnzt:

(2) Um eine ausreichende Übersicht der akutellen "SpielstĂ€nde" zu gewĂ€hrleisten muss jeder Spieler eine Charakterentwicklung mit aktuellen Ereignissen (Tracker) im Aktenverzeichnis (genauer unter Personal-Management) anlegen. Diese dient der WeiterfĂŒhrung des Lebenslaufes. Die Administration bzw. Spielleitung wird nichtsdestotrotz ĂŒber jedes Play des einzelnen Spielers im Voraus informiert.
(3) Es ist möglich an zwei oder mehreren verschiedenen Orten gleichzeitig zu unterschiedlichen Zeitpunkten zu spielen.

(4) Sollten sich mehrere Charakter an einem Ort / in einem Thread aufhalten, ist empfohlen muss eine geeignete Überschrift zu nutzen genutzt werden, in der ersichtlich wird, welche Personen gerade zusammengehören und ggf. an welchem genaueren Ort sich diese befinden. (Z.B. "Jedi-Tempel, Trainingshalle : Meister Moran und Padawan Juri")


Wir hoffen mit dieser Regel euch mehr Spielspaß und zukĂŒnftig viel Freude am Play ermöglichen zu können.

Bitte tragt eure Charakterentwicklung bis spĂ€testens Ende Januar nach, sonst gilt diese Regel fĂŒr denjenigen so lange nicht, bis eine Charakterentwicklung angelegt wurde! Ggf. wird bei nicht Anlegen des Trackers die Spielleitung weitere EinschrĂ€nkungen anordnen.

Viele GrĂŒĂŸe
eure Admins
Jarik und Samira

Information und Kommunikation

 
Registriert: Do 4. Sep 2014, 18:21
BeitrÀge: 446


Re: RegelÀnderung/-erweiterung

Beitragvon Protokolldroide » Do 28. Jan 2016, 18:21

Richtlinien fĂŒr die Bewerbung

Form der Bewerbung

(4) Werden Korrekturen vom Bewerber farblich markiert, verringert das ungemein die Korrekturdauer, können schnell und einfach Verbesserungen im Charakterbogen gefunden und betrachtet werden.


LG ;)

Information und Kommunikation

 
Registriert: Do 4. Sep 2014, 18:21
BeitrÀge: 446


Re: RegelÀnderung/-erweiterung

Beitragvon Samira Krolan » Mi 10. Feb 2016, 14:43

Jarik und ich haben uns jetzt entschieden, was wir mit den Figuren und Accounts scheinbar dauerhaft verschwundener Spieler machen.

§ 5: Entfernte, verworfene oder inaktive Charaktere / gelöschte Accounts

(1) Ein Account wird nach vier Monaten ohne Nutzung deaktiviert (nicht gelöscht!). D.h. er kann nur von einem Admin aktiviert und dann erst wieder benutzt werden. Um welche Accounts es sich handelt, kann in der Blacklist eingesehen werden.
(2) Einem ehemaligen Mitglied ist es immer möglich, einen deaktivierten Account und damit einen aus dem Inplay geschriebenen Charakter wieder zu verwenden (Gesuche ggf. ausgeschlossen). Wir löschen Accounts nur, wenn kein Inplay mit mehreren BeitrÀgen vorliegt. Accounts ohne Inplay werden zwar gelöscht, angenommene CharakterblÀtter aber arichiviert. Diese sind im Archiv zu finden.
(3) Die Spielleitung gibt sich stets MĂŒhe, egal was dem Fernbleiben/Verschwinden des Spielers zugrunde liegt, seine Figur sinnvoll aus dem Inplay zu schreiben, damit ein Weiterschreiben mit dieser Figur bei einer RĂŒckkehr möglich ist. Es kann passieren, dass ein Schreibpartner jedoch die Entfernung der Szene aus dem Inplay wĂŒnscht, um mit der eigenen Figur sinnig weiter schreiben zu können. Diese Ereignisse können nur unter UmstĂ€nden wieder ins Inplay eingegliedert werden.
(4) Ein neues Bewerbungsverfahren kann fĂŒr die Wiedereingliederung in das Rollenspiel nötig sein.

SchĂŒlerin des Dunklen Lords

 
Registriert: Do 4. Sep 2014, 18:14
BeitrÀge: 1041

Credits: 1490
Alter: 24
Spezies: Mensch
Herkunft: Dantooine
Machtbegabt: Ja
Fraktion: Sith
Nebencharakter: Leana Valor
Cherise Midair
Airah Chandrian

Re: RegelÀnderung/-erweiterung

Beitragvon Samira Krolan » Do 21. Apr 2016, 12:02

Im Zuge regelmĂ€ĂŸiger Sichtungen und da nun wieder ein paar Dinge auf unserer Liste stehen, die sich ergeben haben,

haben sich unsere Richtlinien fĂŒr die Bewerbung an vergangene VerhĂ€ltnisse angepasst. Es sind einige Stellen betroffen, weshalb es sich lohnt, diese in ihrer GĂ€nze zu sichten. :)

Aus dem Vorwort wurde eine Art strukturierter Leitfaden,
einige Punkte wurden aus diesem wegen ZugehörigkeitsgrĂŒnden zu §2 verschoben.

Wir haben uns dazu entschieden, dass Machtbegabte Konzepte vor der Bewerbung erst einmal in der Charakterschmiede angesprochen werden mĂŒssen.

§ 3 und 4 bleiben soweit unverÀndert, höchstens Satzstellungen oder Ausdruck wurden erhöht.

In § 5 war es uns wichtig noch einmal zu unterstreichen, was mit Accounts abwesender Spieler passiert
und insbesondere was nicht.

Weitere Änderungen folgen.

SchĂŒlerin des Dunklen Lords

 
Registriert: Do 4. Sep 2014, 18:14
BeitrÀge: 1041

Credits: 1490
Alter: 24
Spezies: Mensch
Herkunft: Dantooine
Machtbegabt: Ja
Fraktion: Sith
Nebencharakter: Leana Valor
Cherise Midair
Airah Chandrian

Re: RegelÀnderung/-erweiterung

Beitragvon Samira Krolan » Do 21. Apr 2016, 12:57

Die Allgemeinen Forenregeln wurde mit § 2 (5) ergÀnzt.


Die Postingregeln wurden als "Ingame- und Postingregeln" betitelt.

§1: Inhaltliche und Äußere Form, (3) wurde hinzugefĂŒgt.
(3) Eine Überladung mit Farbe oder ĂŒbertriebene Formatierung (z.B. via dauerhaftem Schreiben in Fett) sollte vermieden werden, stört dies erheblich das bloße Betrachten des Textes.


§5: Trennung von Ingame- und Outgame-Wissen, Abschnitt (2) um das + erweitert
Das Wissen, das ein Spieler besitzt, hat seine Figur meistens (noch) nicht. Daher sind beide WissensstĂ€nde strikt voneinander zu trennen. Sogenannte Meta-Plays sind bei uns untersagt. (Soll heißen: Die Angaben, die ein Spieler im Charakterbogen angibt sind nicht zwangslĂ€ufig offiziell und Wissensstand deines eigenen Charakters. Deine Figur muss z.B. die SchwĂ€chen seines Gegners schließlich erst unmittelbar in Erfahrung bringen, selbst wenn diese bereits im Charakterbogen gelistet sind. + Gleiches gilt fĂŒr das AusfĂŒllen des Charakterbogens: Nur weil es drinsteht, fĂŒr jeden Spieler sichtbar, heißt es nicht, dass es jede Figur weiß.)


Kompletter § bearbeitet:
§6: Kanonische und sinngemĂ€ĂŸe Diskrepanzen

(1) Es kann einmal vorkommen, dass jemand im Inplay etwas schreibt, was sich mit bereits existenten Darstellungen aus dem Kanon oder anderer Mitglieder beißt. Sofern solch eine kanonische oder sinngemĂ€ĂŸe Diskrepanz eines anderen Spieles auffĂ€llt, sollte immer zunĂ€chst der betroffene Spieler persönlich per PN kontaktiert werden oder, insbesondere falls keine Kommunikation zum Betreffenden möglich ist, die Administration per PN.
(2) Im Fall einer PN an die Administration: Dein Hinweis wird vertraulich behandelt, um ein etwaiges ungewollt unterkĂŒhltes VerhĂ€ltnis zu vermeiden. Die Spielleitung wird je nach schwere der Diskrepanzen einen diese berichtigenden Spielleiter-Beitrag verfassen und/oder die betreffende Person anweisen, entsprechende Änderungen im eigenen Beitrag vorzunehmen.
(3) Spielleiter-BeitrĂ€ge bedeuten nicht, dass die Spielleitung nur bei Diskrepanzen ins Inplay eingreifen darf und kann. Meist regeln die Spieler das RP jedoch unter sich, weshalb nur in grĂ¶ĂŸer angelegten Plots diese vonnöten sind, um die Ereignisse zu lenken. "Eigene" Plays gehören aber genauso zum allgemeinen Ingame, wie jene von der Spielleitung gelenkten Plots.

Die Admins sind nichtsdestotrotz auch nur Menschen und können deswegen nicht ĂŒberall mit gleicher Aufmerksamkeit lesen, gerade da die Postingrate der stets wachsenden Mitglieder pro Tag eine angemessene Verfolgung erschwert. + Weder der Fakt, dass jemand einen Hinsweis ausgesprochen, noch dass ein Spielleiter einen Beitrag verfasst hat, sollte als persönlichen Angriff gewertet werden, geht es hier faktisch ausschließlich um ein angemessenes und fortfĂŒhrbares RP.
Bei (1) wurde der Ausdruck und Satzbau angepasst, damit hoffentlich noch deutlicher wird, dass zuerst ein Austausch von Spieler zz Spieler sinnvoll ist. (2) wurde um den zweiten Satz erweitert. (3) kommt nun ganz neu hinzu. Das Abschlusswort wurde um + erweitert.


§8: Konsequentes und faires Spielen und KÀmpfen
in folgendes umbenannt, da das Wort "KĂ€mpfen" nur bedingt mehr als eine 1 vs 1 Situationen veranschaulicht.
§8: Konsequentes und faires Spielen von Konflikten



Diverse Vgl.: wurden eingefĂŒgt.

SchĂŒlerin des Dunklen Lords

 
Registriert: Do 4. Sep 2014, 18:14
BeitrÀge: 1041

Credits: 1490
Alter: 24
Spezies: Mensch
Herkunft: Dantooine
Machtbegabt: Ja
Fraktion: Sith
Nebencharakter: Leana Valor
Cherise Midair
Airah Chandrian

Re: RegelÀnderung/-erweiterung

Beitragvon Samira Krolan » So 14. Aug 2016, 16:29

Die Regelung zur Bewerbungsannahme bzgl.

viewtopic.php?f=4&t=3&p=4#p4

Richtlinien fĂŒr die Bewerbung >> § 3: Korrektur und Annahme >> (9)

wurde den aktuellen Bedingungen angepasst. NatĂŒrlich steht es weiterhin jedem Mitglied frei, sich am Bewerbungsprozess ebenfalls zu beteiligen und diesen zu bereichern. :)

SchĂŒlerin des Dunklen Lords

 
Registriert: Do 4. Sep 2014, 18:14
BeitrÀge: 1041

Credits: 1490
Alter: 24
Spezies: Mensch
Herkunft: Dantooine
Machtbegabt: Ja
Fraktion: Sith
Nebencharakter: Leana Valor
Cherise Midair
Airah Chandrian

Re: RegelÀnderung/-erweiterung

Beitragvon Jarik Krolan » Fr 21. Apr 2017, 22:27

Wir haben unsere Regeln ĂŒberarbeitet und bitten ob der Konkretisierung und strikteren Handlungsweise um Nachsicht und VerstĂ€ndnis.

Ingame- und Postingregeln
§6: Kanonische und sinngemĂ€ĂŸe Diskrepanzen

(1) Es kann einmal vorkommen, dass jemand im Inplay etwas schreibt, was sich mit bereits existenten Darstellungen aus dem Kanon oder anderer Mitglieder beißt, oder die Vorlage des Charakterbogens nicht eingehalten oder erweitert wird. Sofern solch eine kanonische oder sinngemĂ€ĂŸe Diskrepanz aufkommt, sollte immer zunĂ€chst der betroffene Spieler per PN kontaktiert werden, mit der Administration im CC. Sofern KlĂ€rungsbedarf besteht, ĂŒbernimmt die Administration.
löschen(2) Im Fall einer PN an die Administration: Dein Hinweis wird vertraulich behandelt, um ein etwaiges ungewollt unterkĂŒhltes VerhĂ€ltnis zu vermeiden. Die Spielleitung wird je nach schwere der Diskrepanzen einen diese berichtigenden Spielleiter-Beitrag verfassen und/oder die betreffende Person anweisen, entsprechende Änderungen im eigenen Beitrag vorzunehmen.
(3) Die Spielleitung darf und kann nicht nur bei Diskrepanzen ins Inplay eingreifen. Meist regeln die Spieler das RP unter sich, weshalb nur in grĂ¶ĂŸer angelegten Plots eine Anweisung der Administration vonnöten ist. "Eigene" Plays gehören aber genauso zum allgemeinen Ingame, wie jene von der Spielleitung gelenkten Plots und unterliegen rein faktisch stets der Weisung der Spielleitung.
Die Administration kann aufgrund des Spielaufkommens nicht ĂŒberall mit gleicher Aufmerksamkeit mitlesen. Weder der Fakt, dass jemand einen Hinsweis ausgesprochen, noch dass ein Spielleiter einen weisungsgebenden Beitrag verfasst hat, sollte als persönlichen Angriff gewertet werden, geht es hier ausschließlich um ein angemessenes und fortfĂŒhrbares RP; Das RP hier wird stets als Gemeinschaftsprojekt betrachtet, weshalb auch das Interesse der Community an der QualitĂ€t der Beitrage berechtigt ist.
Details zu: alte Passage Aufklappen
§6: Kanonische und sinngemĂ€ĂŸe Diskrepanzen

(1) Es kann einmal vorkommen, dass jemand im Inplay etwas schreibt, was sich mit bereits existenten Darstellungen aus dem Kanon oder anderer Mitglieder beißt. Sofern solch eine kanonische oder sinngemĂ€ĂŸe Diskrepanz eines anderen Spieles auffĂ€llt, sollte immer zunĂ€chst der betroffene Spieler persönlich per PN kontaktiert werden oder, insbesondere falls keine Kommunikation zum Betreffenden möglich ist, die Administration per PN.
(2) Im Fall einer PN an die Administration: Dein Hinweis wird vertraulich behandelt, um ein etwaiges ungewollt unterkĂŒhltes VerhĂ€ltnis zu vermeiden. Die Spielleitung wird je nach schwere der Diskrepanzen einen diese berichtigenden Spielleiter-Beitrag verfassen und/oder die betreffende Person anweisen, entsprechende Änderungen im eigenen Beitrag vorzunehmen.
(3) Spielleiter-BeitrĂ€ge bedeuten nicht, dass die Spielleitung nur bei Diskrepanzen ins Inplay eingreifen darf und kann. Meist regeln die Spieler das RP unter sich, weshalb nur in grĂ¶ĂŸer angelegten Plots diese vonnöten sind. "Eigene" Plays gehören aber genauso zum allgemeinen Ingame, wie jene von der Spielleitung gelenkten Plots.

Die Admins sind nichtsdestotrotz auch nur Menschen und können deswegen nicht ĂŒberall mit gleicher Aufmerksamkeit lesen, gerade da die Postingrate der stets wachsenden Mitglieder pro Tag eine angemessene Verfolgung erschwert. Weder der Fakt, dass jemand einen Hinsweis ausgesprochen, noch dass ein Spielleiter einen Beitrag verfasst hat, sollte als persönlichen Angriff gewertet werden, geht es hier faktisch ausschließlich um ein angemessenes und fortfĂŒhrbares RP.



Ingame- und Postingregeln
§9: Tötungsregel
(3) In besonderen FĂ€llen darf die Administration ĂŒber den Tod einer Spielerfigur entscheiden, wenn betroffener Spieler durch entsprechende Handlungen seines Charakters solch eine Situation heraufbeschwört, nach mindestens einer Verwarnung. [Vgl.: §8: Konsequentes und faires Spielen von Konflikten, Abschnitt (1)] Verletzungen, Degradierungen, etc. sind von dieser Regel nicht betroffen.
Details zu: alte Passage Aufklappen
§9: Tötungsregel
(3) In besonderen FĂ€llen darf die Administration ĂŒber den Tod einer Spielerfigur entscheiden, wenn betroffener Spieler durch entsprechende Handlungen seines Charakters solch eine Situation heraufbeschwört, nach mindestens einer Verwarnung. [Vgl.: §8: Konsequentes und faires Spielen von Konflikten, Abschnitt (1)]



Allgemeine Forumregeln
§ 4 : Urheberrechte an Rollenspielinhalten
(3) Mit dem Verfassen von BeitrĂ€gen stellt der Benutzer dem Forum und damit den Forenbetreibern dauerhafte Nutzungsrechte insbesondere an Rollenspielinhalten fĂŒr nicht kommerzielle Verwendung zur VerfĂŒgung.
(4) Die Forenbetreiber sind nicht verpflichtet, eine dauerhafte Speicherung von BeitrĂ€gen und deren Inhalte zu gewĂ€hrleisten. Ein Verlust kann ĂŒber zumutbare UmstĂ€nde hinaus von der Administration nicht ausgeschlossen werden! Ebenso sind die Forenbetreiber nicht dazu verpflichtet BeitrĂ€ge einzelner Nutzer
nach Austritt zu löschen.*
Da ein regelmĂ€ĂŸiges Backup erstellt wird, sollte mit ausdrĂŒcklichem Wunsch die Administration ĂŒber eine dauerhafte Löschung von BeitrĂ€gen mit Schöpfungshöhe in Kenntnis gesetzt werden. Dies betrifft z.B. Bilder und BeitrĂ€ge, bei denen es sich um einzelne, selbst erstellte Inhalte, Grafiken sowie Info- oder Beschreibungstexte des Benutzers handelt (ausgenommen sind ggf. Zusammenfassungen von Werken Dritter (z.B. Informationstexte ĂŒber reine Star Wars - Inhalte). Die eigene Löschung von BeitrĂ€gen oder deren Inhalte mag eine willentliche, aber von uns unter UmstĂ€nden nicht zur Kenntnis genommene Löschung darstellen. Diese können durch das Aufspielen eines Backups gesetzt den Fall wiederhergestellt werden.
Details zu: alte Passage Aufklappen
§ 4 : Urheberrechte an Rollenspielinhalten
(3) Mit dem Verfassen von BeitrĂ€gen stellt der Benutzer dem Forum und damit den Forenbetreibern dauerhafte Nutzungsrechte insbesondere an Rollenspielinhalten fĂŒr nicht kommerzielle Verwendung zur VerfĂŒgung. Die Forenbetreiber sind nicht verpflichtet, eine dauerhafte Speicherung von BeitrĂ€gen und deren Inhalte zu gewĂ€hrleisten. Ein Verlust kann ĂŒber zumutbare UmstĂ€nde hinaus von der Administration nicht ausgeschlossen werden! Ebenso sind die Forenbetreiber nicht dazu verpflichtet BeitrĂ€ge einzelner Nutzer zu löschen.*
(4) Auf Anfrage gewÀhrt die Administration u.a. eine Löschung, bei:

Bilder und Texte, wenn es sich um einzelne, selbst erstellte Grafiken sowie Info- oder Beschreibungstexte des Benutzers handelt,
Accounts, wenn der Account noch gar nicht im Inplay vorkam (Charakterbogen und Account können und werden nur auf Wunsch gelöscht),
Ingame-BeitrÀgen, die ohne Postingpartner verfasst worden sind,
Ingame-BeitrÀgen, wenn der betroffene Mitschreiber damit einverstanden ist, dass die Szene aus dem Inplay entfernt wird (und somit nie passiert ist). Es ist jedoch auch eine Archivierung von Account und Texten möglich, wenn ein Spieler diesen Account einfrieren lassen will. [Siehe §5, (3)]



Allgemeine Forumregeln
§ 5 : InaktivitÀt
(1) LĂ€ngere Abwesenheiten eines Spielers mĂŒssen im Abwesehnheitsthread im An- und Abreiseterminal angekĂŒndigt werden. Eine BegrĂŒndung dieser Abwesenheit ist nicht erforderlich. Daraus ggf. resultierende EinschrĂ€nkungen oder Behinderungen des aktuellen Rollenspiels mĂŒssen immer vor der Abwesenheit mit den beteiligen Mitspielern durch angemessene Alternativen geklĂ€rt werden. Wurde keine Absprache gehalten und die Schreibpartner des inaktiven Spielers geraten im Inplay aufgrund dieser unangemeldeten InaktivitĂ€t ins Stocken, darf dieser Spieler nach zwei Wochen ĂŒbersprungen und/oder nach RĂŒcksprache mit der Administration, in mit ihnen festgehaltener Weise, mitgezogen werden.
(2) Wenn ein Spieler ohne Abmeldung lĂ€nger als einen Monat abwesend ist, gilt dies als (kritische) InaktivitĂ€t. Vor dem Setzen auf InaktivitĂ€t wird dieser Spieler durch einen Eintrag auf die Blacklist informiert. InaktivitĂ€t betrifft insbesondere Spieler, die sich seit mehr als einen Monat nicht mehr an einem laufenden Rollenspiel beteiligt haben. Dabei zĂ€hlt eine aktive Off-Topic-Beteiligung oder regelmĂ€ĂŸiges Anmelden im Forum sowie AktivitĂ€t in Chat/TS nicht! Dem betroffenen Account wird der Fraktionsstatus entzogen, um der Community eine Übersicht zu gewĂ€hren, welche Spieler bzw. welche Charaktere zur VerfĂŒgung stehen und welche verschollen/inaktiv sind (weiße Accounts). Dieser Status kann mit ZugriffseinschrĂ€nkungen versehen sein. Wer gerade inaktiv ist, kann in der SpielerĂŒbersicht und in der Übersicht inaktiver Accounts eingesehen werden.
(3) Die Administration löscht Accounts grundsĂ€tzlich nicht. Allerdings werden Avatare und Gesuche von deaktivierten Accounts, die lĂ€nger als 1 Jahr nicht benutzt wurden wieder freigegeben. Der Charakter wird und wurde meist sinnvoll von der Administration (u.a. auch in Zusammenarbeit mit betroffenen Mitspielern) aus dem Spielgeschehen geschrieben, sofern bereits eine weitlĂ€ufige Beteiligung darin vorhanden war, sodass die Figur im gesonderten Fall wieder lĂŒckenlos am Rollenspiel teilnehmen kann. Dies gilt auch fĂŒr (2). Ein Wiedereinstieg ins Inplay wird stets offen gehalten. Es kann passieren, dass ein Schreibpartner jedoch die Entfernung der Szene aus dem Inplay wĂŒnscht, um mit der eigenen Figur sinnig weiter schreiben zu können. Diese Ereignisse können nur unter UmstĂ€nden wieder ins Inplay eingegliedert werden. Einem ehemaligen Mitglied wird immer offen gehalten, wieder einzusteigen (Gesuche ausgeschlossen). Wir töten keine Figuren, die durch die Abwesenheit des Spielers ausfallen; Das ist die unterste Schublade der RP-Welt. Ein neues Bewerbungsverfahren kann fĂŒr die Wiedereingliederung in das Rollenspiel nötig sein. CharakterblĂ€tter und Inplay werden in der Regel archiviert. Jeder kann einer Account-GefĂ€hrdung in jeglicher Hinsicht ganz einfach mit (1) entgegenwirken, weshalb § 5 : InaktivitĂ€t grundsĂ€tzlich bewusst knackig gehalten ist.
(4) Kann eine Figur und damit ein Account lĂ€ngere Zeit aus den verschiedensten GrĂŒnden bewusst nicht bespielt werden, kann dieser in Kryo-Stasis versetzt werden, d.h. er ist von Löschungs- und Inaktivregeln bis zur Reaktivierung nicht betroffen. Kontaktiere hierzu bitte einen Admin.
(5)
Accounts, die sich zwar aktiv zeigen, aber keine Bewerbung abgeben, werden nach zwei Wochen auf die Blacklist gesetzt und erhalten einen kurzen Zeitraum, um eine RĂŒckmeldung ĂŒber den Erstellungsstatus ihrer Bewerbung zu tĂ€tigen. Wird mehr Zeit fĂŒr eine Bewerbung benötigt, ist das kein Problem. Eine entsprechende RĂŒckmeldung sollte jedoch unbedingt erfolgen. Ein aktiver RP-Charakter sollte schließlich grundsĂ€tzlich in diesem Board angestrebt werden, da wir ein entsprechendes RPG Board sind.
(6) Accounts, die keine AktivitĂ€t zeigen und binnen zwei Wochen keine Bewerbung abgegeben haben oder sich nicht mehr angemeldet haben (d.h. die letzte AktivitĂ€t liegt 2 Wochen zurĂŒck) werden ohne Blacklisteintrag wieder gelöscht, da die Administration davon ausgeht, dass kein Interesse (mehr) am Projekt besteht. Dadurch wird eine Übersicht ĂŒber die AktivitĂ€t der Mitglieder gewĂ€hrleistet und keine Accounts in der Mitgliederliste gesammelt, um u.a. diese Anzahl nach Außen hin fĂŒr einen falschen Eindruck möglichst groß zu halten.
(7) Steht die Bearbeitung der Bewerbung lĂ€nger als zwei Wochen aus, erkundigt sich die Administration ĂŒber das noch bestehende Interesse des Bewerbers. Erfolgt innerhalb einer weiteren Woche keine Bearbeitung oder RĂŒckmeldung, wird die Bewerbung abgelehnt und archiviert.
Details zu: alte Passage Aufklappen
(1) LĂ€ngere Abwesenheiten eines Spielers mĂŒssen im Abwesehnheitsthread im An- und Abreiseterminal angekĂŒndigt werden. Eine BegrĂŒndung dieser Abwesenheit ist nicht erforderlich. Daraus ggf. resultierende EinschrĂ€nkungen oder Behinderungen des aktuellen Rollenspiels sollten jedoch vor der Abwesenheit mit den beteiligen Mitspielern durch angemessene Alternativen geklĂ€rt werden. Wurde keine Absprache gehalten und die Schreibpartner des inaktiven Spielers geraten im Inplay aufgrund dieser unangemeldeten InaktivitĂ€t ins Stocken, darf dieser Spieler nach zwei Wochen ĂŒbersprungen und/oder nach RĂŒcksprache mit der Administration, in mit ihnen festgehaltener Weise, mitgezogen werden.
(2) Wenn ein Spieler ohne Abmeldung lĂ€nger als einen Monat abwesend ist, gilt dies als (kritische) InaktivitĂ€t. Vor dem Setzen auf InaktivitĂ€t wird dieser Spieler durch einen Eintrag auf die Blacklist informiert. InaktivitĂ€t betrifft insbesondere Spieler, die sich seit mehr als einen Monat nicht mehr an einem laufenden Rollenspiel beteiligt haben, sich gemeldet oder sich sogar in diesem Zeitraum nicht mehr angemeldet haben. Dabei zĂ€hlt eine aktive Off-Topic-Beteiligung oder regelmĂ€ĂŸiges Anmelden im Forum nicht! Dem betroffenen Account wird der Fraktionsstatus entzogen, um der Community eine Übersicht zu gewĂ€hren, welche Spieler bzw. welche Charaktere zur VerfĂŒgung stehen und welche verschollen/inaktiv sind (weiße Accounts). Dieser Status kann mit NutzungeinschrĂ€nkungen versehen sein. Wer inaktiv ist, kann in der SpielerĂŒbersicht und in der Übersicht inaktiver Accounts eingesehen werden.
(3) Die Administration löscht grundsĂ€tzlich keine Accounts, die bereits am Rollenspiel teilgenommen haben. Wird ein Charakter vom Spieler verworfen oder aus diversen GrĂŒnden zukĂŒnftig nicht mehr bespielt, so wird dieser eingefroren (graue Accounts). Der Charakter wird ggf. sinnvoll von der Administration (u.a. auch in Zusammenarbeit mit betroffenen Mitspielern) aus dem Spielgeschehen geschrieben, sofern bereits eine weitlĂ€ufige Beteiligung darin vorhanden war, sodass die Figur im gesonderten Fall wieder lĂŒckenlos am Rollenspiel teilnehmen kann. Dies gilt auch fĂŒr (2). Etwaige NutzungseinschrĂ€nkungen sind auch mit diesem Status möglich. Ein Wiedereinstieg ins Inplay wird jedoch stets offen gehalten. Jeder kann einer Account-GefĂ€hrdung in jeglicher Hinsicht ganz einfach mit (1) entgegenwirken.
(4) Accounts, die keine AktivitĂ€t zeigen und binnen drei Wochen keine Bewerbung abgegeben haben oder sich nicht mehr angemeldet haben (d.h. die letzte AktivitĂ€t liegt 3 Wochen zurĂŒck) werden ggf. wieder gelöscht, da die Administration davon ausgeht, dass kein Interesse (mehr) am Projekt besteht. Dadurch wird eine Übersicht ĂŒber die AktivitĂ€t der Mitglieder gewĂ€hrleistet und keine Accounts in der Mitgliederliste gesammelt, um diese Anzahl nach Außen hin fĂŒr einen falschen Eindruck möglichst groß zu halten.
(5) Accounts, die sich zwar aktiv zeigen, aber keine Bewerbung abgeben, werden ebenfalls nach drei bis vier Wochen auf die Blacklist gesetzt und erhalten einen kurzen Zeitraum, um eine RĂŒckmeldung ĂŒber den Erstellungsstatus ihrer Bewerbung zu tĂ€tigen. Wird mehr Zeit fĂŒr eine Bewerbung benötigt, ist das kein Problem. Eine entsprechende RĂŒckmeldung sollte jedoch unbedingt getĂ€tigt werden. Ein RP-Charakter sollte schließlich grundsĂ€tzlich in diesem Board angestrebt werden, da wir ein entsprechendes RPG Board sind.
(6) Steht die Bearbeitung der Bewerbung lĂ€nger als 2 Wochen aus, erkundigt sich die Administration ĂŒber das noch bestehende Interesse des Bewerbers. Erfolgt innerhalb weiterer 2 Wochen (ohne RĂŒckmeldung) keine Bearbeitung, wird die Bewerbung abgelehnt.




§ 10 : Im Falle einer Zuwiderhandlung
GrundsĂ€tzlich gibt es keinen Strafenkatalog. Die Administration entscheidet je nach Fall in ihrem Ermessen. Jedes Mitglied von Out of Ashes sollte sich bewusst sein, dass ein oder mehrere VerstĂ¶ĂŸe gegen die Regeln jederzeit die Löschung des Accounts und den Ausschluss aus dem Rollenspiel bedeuten kann. Wir möchten friedlich und im Einnklang aller unserem Hobby nachgehen.
Details zu: alte Passage Aufklappen
GrundsÀtzlich gibt es keinen Strafenkatalog.

(1) Ist die Fahndung im Falle einer Zuwiderhandlung der Regeln in einem entsprechenden Abschnitt nicht explizit festgelegt, obliegt es der Administration die "Höhe und Schwere" einer Konsequenz des Regelverstoßes festzulegen. Dies kann vor allem von einer kurzfristigen Verbannung (eine Auszeit ĂŒber einige Stunden, Tage oder Wochen) aus dem Forum, bis hin zur EinschrĂ€nkung von Schreib- und Lesezugriffen erfolgen. Der Betroffene wird jedoch meistens zuvor verwarnt und auf Art und Weise der drohenden Sanktionierung hingewiesen. DarĂŒber hinaus gilt immer das Hausrecht der Administration (§8, Abschnitt 2), was Abweichungen der Sanktion im Einzelfall mit sich fĂŒhren kann.
(2) Jedes Mitglied von Out of Ashes sollte sich bewusst sein, dass wiederholtes Verstoßen von Regeln die Löschung des Accounts und den Ausschluss aus dem Rollenspiel bedeuten kann. Schließlich sinkt der Spaß aller bei ĂŒberhand nehmender Unruhestiftung.




Richtlinien und Leitfaden fĂŒr die Bewerbung
§ 1: Vorwort
(2) Wir sehen dieses Projekt als ernstzunehmende FreizeitbeschĂ€ftigung und spaßbringendes Hobby zugleich. Es ist ein Gemeinschaftsprojekt und deswegen ist uns die Interaktion mit den Mitspielern und den Menschen dahinter, also die Interaktion untereinander sehr wichtig. Bist du nicht bereit dich mit den Leuten zu befassen, sie kennen zu lernen, mit ihnen zu interagieren und kommunizieren, dich regelmĂ€ĂŸig zu melden, unsere Etiquette und die Regeln des Forums einzuhalten, melde dich bitte einfach nicht an.
(3) Wer sich entschließt, [...]
Details zu: alte Passage Aufklappen
Richtlinien fĂŒr die Bewerbung
§ 1: Vorwort

(1) Ein Rollenspiel ist ein ganz normales Hobby und benötigt ebenso wie dieses einiges an Zeit und Aufwand. Das Leben außerhalb dieses Forums geht natĂŒrlich immer vor, aber dennoch bitten wir, dass sich jeder vor dem Einstellen des Accounts und des Charakterbogens noch einmal grĂŒndlich ĂŒberlegt, ob er entsprechende Zeit und die Lust fĂŒrs Mitspielen in diesem Forum auch wirklich aufwenden kann und möchte. Uns ist selbstverstĂ€ndlich klar, dass man sich erst einmal in einige Texte einlesen muss, bevor es hier mit dem Abenteuer losgehen kann - aber in welches neue Hobby dieser Art muss man sich nicht zunĂ€chst einlesen?
(2) Wer sich entschließt, einen Charakterbogen zu verfassen, muss auch bereit sein, ihn zu korrigieren und auf die Anregungen und die Kritik der Administration und den Mitgliedern des Forums einzugehen. Angaben, die das Team und die Community als fehlend oder zu ungenau beschrieben erachtet, können jederzeit eingefordert werden. Ebenso sollte der potentielle Spieler bereit sein, seine Figur mit AbzĂŒgen oder Erweiterungen ins Spiel zu integrieren und bereit sein, zumutbare Zeit, MĂŒhe und Aufwand dafĂŒr zu investieren.



§ 3: Korrektur und Annahme
(2) Vollmitglieder dĂŒrfen ihre Meinung einbringen. Jede Anmerkung oder Anregung sollte dabei sachlich und respektvoll verfasst werden. Diskussionen oder lĂ€ngere Wortwechsel sind in Bewerbungen unproduktiv und helfen bei der Lösungssuche meistens nicht weiter. Es sollte im Fall eines differenzierten Standpunktes mindestens ein Kompromiss erarbeitet werden.
Details zu: alte Passage Aufklappen
(2) Vollmitglieder dĂŒrfen ihre Meinung einbringen, allerdings erst nach der ersten RĂŒckmeldung eines Administrators. Jede Anmerkung oder Anregung sollte dabei sachlich und respektvoll verfasst werden. Diskussionen oder lĂ€ngere Wortwechsel sind in Bewerbungen unproduktiv und helfen bei der Lösungssuche meistens nicht weiter. Es sollte im Fall eines differenzierten Standpunktes mindestens ein Kompromiss erarbeitet werden.



(9) Der Charakter ist angenommen, sobald er zwei WoBs (Welcome on Board) erhalten hat. Zwei Admins geben also ihr OK fĂŒr deinen Bogen, wenn sie zufrieden sind. Zwei von den Admins ernannte Helfer können das OK eines Admins ersetzen. Der Charakterbogen wird anschließend in das Datenverzeichnis verschoben. Dort erhĂ€lt deine Figur einen eigenen Bereich, in welchem du beliebig Zusatzmaterial erstellen kannst.
Details zu: alte Passage Aufklappen
(9) Der Charakter ist angenommen, sobald er zwei WoBs (Welcome on Board) erhalten hat. Dies ist momentan ausschließlich der Administration vorbehalten. Zwei Admins geben also ihr OK fĂŒr deinen Bogen, wenn sie zufrieden sind. Zwei Helfer können das OK eines Admins ersetzen. Der Charakterbogen wird anschließend in das Datenverzeichnis verschoben.


§ 5: Entfernte, verworfene, deaktivierte oder inaktive Charaktere / gelöschte Accounts
In der Übersicht inaktiver/deaktivierter Accounts kann eingesehen werden, wer nicht mehr am Projekt teilnimmt und warum. Genauere Regelungen zur Löschung, Deaktivierung, etc. siehe Allgemeine Forumregeln, § 5 : InaktivitĂ€t.
Details zu: alte Passage Aufklappen
(1) Ein Account wird nach vier Monaten ohne Nutzung deaktiviert (nicht gelöscht!). Das bedeutete, diese Accounts mĂŒssen erst wieder von den Admins freigeschaltet werden, um benutzt werden zu können. Sie fallen aus unseren Listen heraus, was eine bessere Übersicht gewĂ€hrleistet. ZusĂ€tzlich möchten wir das Board vor unkontrollierten Zugriffen alter Spieler schĂŒtzen, die vielleicht gar kein Interesse mehr am Board selbst haben. Um welche Accounts es sich handelt, kann in der Übersicht inaktiver/deaktivierter Accounts eingesehen werden.
(2) Einem ehemaligen Mitglied ist es immer möglich, einen deaktivierten Account und damit einen meist aus dem Inplay geschriebenen Charakter wieder zu verwenden (Gesuche ggf. ausgeschlossen). Wir töten keine Figuren, die durch die Abwesenheit des Spielers ausfallen - das ist die unterste Schublade der RP-Welt. Wir löschen Accounts nur, wenn kein Inplay mit mehreren BeitrÀgen vorliegt. Accounts ohne Inplay werden zwar gelöscht, angenommene CharakterblÀtter aber archiviert.
(3) Die Spielleitung gibt sich stets MĂŒhe, egal was dem Fernbleiben/Verschwinden des Spielers zugrunde liegt, seine Figur sinnvoll aus dem Inplay zu schreiben, damit ein Weiterschreiben mit dieser Figur bei einer RĂŒckkehr möglich ist. Es kann passieren, dass ein Schreibpartner jedoch die Entfernung der Szene aus dem Inplay wĂŒnscht, um mit der eigenen Figur sinnig weiter schreiben zu können. Diese Ereignisse können nur unter UmstĂ€nden wieder ins Inplay eingegliedert werden.
(4) Ein neues Bewerbungsverfahren kann fĂŒr die Wiedereingliederung in das Rollenspiel nötig sein.



Das Regelwerk wird demnÀchst aktualisiert.

MfG
Jarik und Samira

Großmoff

 
Registriert: Mi 3. Sep 2014, 02:00
BeitrÀge: 940

Credits: 1650
Alter: 40
Spezies: Mensch
Herkunft: unbekannt
Machtbegabt: Ja
Fraktion: Zweites Imperium
Rang/Position: Großmoff/Dunkler Lord der Sith
Raumschiff: SSD Dominion
Aktueller Aufenthaltsort: Korriban
Nebencharakter: Marcus Corvino
Milan Toronath
Marek Chairon
Argen Caron
Raidan Trel

VorherigeNĂ€chste

ZurĂŒck zu Droidenreparaturdienst

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

ï»żï»żï»żï»żï»żï»ż
cron