GĂ€ste-/Fragen

Anlaufstelle fĂŒr GĂ€ste & Neulinge: Fragen, Reservierung, Charaktervorstellung, FAQ

Re: GĂ€ste-/Fragen

Beitragvon Samira Krolan » Mi 10. Mai 2017, 21:19

Hi "Andy",

leider gefÀllt uns grundsÀtzlich die Wahl allzu "bekannter" Namen nicht, wenn du dich damit auf bestehende Figuren in anderen Fiktionen beziehst und die Adaption zu deutlich ist. viewtopic.php?f=4&t=4#2
Wenn es dir nur darum geht, das Aussehen des Schauspielers als Avatarbild heran zu ziehen, sollte das kein Problem sein - wir prÀferieren hier keine grundlegende Art (also ob gezeichnet, echte Person, 3D, etc.).
Ein deutscher Nachname ist im Star Wars Universum eher selten, sollte aber widerrum derart exotisch werden, dass es passen könnte. Deine angestrebte Kombination ist allerdings eben in anderen Welten schon "vergeben" und so unschön, dass das leider nicht geht. ;)

Was dein Konzept an sich angeht, solltest du dich grundlegend immer im Rahmen des Star Wars Universums bewegen, wenn du hier mitmachen möchtest. Wir sind kein grundlegendes Sci-Fi Board - sondern ein Star Wars Board und spielen nach den Regeln und Grenzen dieser Fiktion.
D.h. menschliche Versuchskaninchen können eventuell durchaus möglich sein, allerdings eher bedingt. Zum Beispiel als Forschungsobjekt der MilitĂ€rforschungsabteilung oder einer "privaten" Forschungseinrichtung, der das Wort "Ethik" fremd ist. Es gibt Cyborgs in Star Wars, was mit deiner Vorstellung von "Implantaten" konform gehen könnte - sprich, dass du einen Cyborg spielst. Dazu mĂŒsstest du dir aber auch eine stichhaltige ErklĂ€rung fĂŒr das wieso und wozu der Einrichtung selbst ĂŒberlegen, damit die Basis der Grundstory deiner Figur passt.
Im Expanded Univers nach Episode 6, und in dieser Zeit bewegen wir uns, gab es allerdings "Menschenversuche (oder an anderen humanen Spezies)" im allgemeinen Sinn eher weniger. Da war Clonen ganz "beliebt" - was zu deiner "DoppelgÀnger"-Version passen könnte. Die Frage wÀre nur, wieso man deinen Charakter clonen wollte und was es daran noch zu forschen gibt - in Star Wars funktioniert das Wunderbar, siehe auch den Film "Episode 2" von Star Wars. ;)
Leider wirst du in unseren Reihen momentan eher weniger Anspielmöglichkeiten mit anderen finden, wenn du deine Figur ausschließlich oder hauptsĂ€chlich in einem Labor unterbringen und dort Erlebnisse generieren möchtest. Wir haben aktuell keine Forscher oder Ă€hnliche Konzepte von anderen Spielern vertreten, die da mitmachen könnten. Aber was nicht ist, könnte ja noch werden..?! Vielleicht ist es ja genau dein Beitrag, der mehr Spieler fĂŒr diese Art von Figuren inspiriert.

Allgemein könnte dir, wenn dein Interesse geweckt wurde, Informationstexte in jedipedia.net ĂŒber Cyborgs oder Clone bestimmt weiterhelfen, wenn du dir eine Figur in Star Wars und bei uns im Out of Ashes weiterhin (in diese Richtung) vorstellen kannst.

Viele GrĂŒĂŸe und vielen lieben Dank fĂŒr deinen Beitrag!
Sam

SchĂŒlerin des Dunklen Lords

 
Registriert: Do 4. Sep 2014, 18:14
BeitrÀge: 1001

Credits: 1490
Alter: 24
Spezies: Mensch
Herkunft: Dantooine
Machtbegabt: Ja
Fraktion: Sith
Nebencharakter: Leana Valor
Cherise Midair
Airah Chandrian

Re: GĂ€ste-/Fragen

Beitragvon Andy » Mi 10. Mai 2017, 22:20

Hi „Sam“,

erstmal ganz lieben Dank fĂŒr Deine lange und ausfĂŒhrliche Antwort. Ja, also es wĂŒrde mir schon reichen, ihn Andy zu nennen und natĂŒrlich sein Ava und seinen Charakter zu nehmen. Also Charkater meine ich nicht die Vorgeschichte. Das wĂŒrde ja sowieso ganz anders hier werden und wĂ€re an Star Wars angepasst. Auch der Nachname muß nicht unbedingt sein.

Finde ich toll, daß Du mal aufgezĂ€hlt hast, was ĂŒberhaupt geht und warum und was nicht. So habe ich ein besseres Bild.

Einen Cyborg wollte ich nicht spielen, meine Vorstellung ist eher das mit den menschlichen Versuchskaninchen als Forschungsobjekt der MilitĂ€rforschungsabteilung, der das Wort „Ethik“ fremd ist. Das wĂ€re so die eheste Idee, die mir am Meisten zusagen wĂŒrde. Das mit den Implantaten war dann so eher ein Vorschlag gewesen. Du hast es richtig auf den Punkt gebracht mit den menschlichen Versuchskaninchen. Cyborg vielleicht in sofern, daß sie versuchen wollen, aus ihm einen zu machen oder sonst irgendwas KĂŒnstliches.

Das mit dem Clonen ja, das ist klar, daß Ihr dann wissen mĂŒĂŸtet, wieso dann ausgerechnet er geclont werden sollte. Da dachte ich ja halt, daß sein DoppelgĂ€nger eigentlich ein Clon ist, aber Andy fĂ€lschlicherweise als Clon im Labor landet. So daß es ja dann gerechtfertigt ist, weil sie ja normalerweise an seinem DoppelgĂ€nger rumexperimentieren. Aber daß dieser sich halt an Andy rĂ€chen will und die Rollen tauschen. Cool, wenn das gehen wĂŒrde. Dann hĂ€tten wir doch schon zwei Möglichkeiten.
Aber es ist natĂŒrlich schade, wenn es dann kaum Spielmöglichkeiten gĂ€be, weil es kaum Wissenschaftler gibt, die das machen wĂŒrden.

Schade, daß es hier eher weniger Menschenversuche gibt. Ja, wer weiß, vielleicht findet ja doch jemand Interesse daran. WĂ€re natĂŒrlich toll.

Und bitte gerne, was den Beitrag betrifft.

Liebe GrĂŒĂŸe

Andy


 


Re: GĂ€ste-/Fragen

Beitragvon Samira Krolan » Do 11. Mai 2017, 15:11

Wenn du noch Fragen hast oder man dir explizit irgendwie weiterhelfen kann bei einer möglichen Charaktererstellung, darfst du natĂŒrlich gerne fragen.
Auch im Chat (siehe Hauptseite ganz unten ist der Link) sind von uns oft Leute da, die gerne Interessenten weiterhelfen. :)

SchĂŒlerin des Dunklen Lords

 
Registriert: Do 4. Sep 2014, 18:14
BeitrÀge: 1001

Credits: 1490
Alter: 24
Spezies: Mensch
Herkunft: Dantooine
Machtbegabt: Ja
Fraktion: Sith
Nebencharakter: Leana Valor
Cherise Midair
Airah Chandrian

Re: GĂ€ste-/Fragen

Beitragvon Andy » Do 11. Mai 2017, 20:29

Vielen Dank fĂŒr Dein nettes Angebot. Ich werde dann sicher darauf zurĂŒckkommen. Gerne schaue ich auch immer mal wieder rein. Vielleicht ergibt sich ja doch irgendwann nochmal was. Und Chat klingt auch nicht schlecht. Danke Dir! ;)


 


Re: GĂ€ste-/Fragen

Beitragvon asdf » Di 26. Sep 2017, 14:47

Hoi

Ich naja... ich habe mich hier mal beworben und wurde dann entfernt, wegen naja... blödsinn von meiner Seite her. Ich hab mich dann entschuldigt blieb aber lange fern. Nach einer weiteren Ewigkeit dachte ich, ich versuche es wieder und habe mich ein weiteres mal entschuldigt, aber zu jenem Moment fehlte es mir an Zeit. Ich wollte eigentlich Bescheid geben. Mein Account damals wurde natĂŒrlich gelöscht - Keine VorwĂŒrfe.

Ich bin jetzt also da und wollte neugierig fragen ob ich noch einmal mitmachen dĂŒrfte und mein GlĂŒck probieren. Ich akzeptiere ein Nein und werde daher erst einmal abwarten wie die Antwort lautet ehe ich mein Charaktervorstelle.


 


Re: GĂ€ste-/Fragen

Beitragvon Jarik Krolan » Di 26. Sep 2017, 15:32

Guten Tag asdf,

da ich logischerweise mit deinem Nick nicht wirklich etwas anfangen und dich trotz deiner Aussage nicht zuordnen kann, wÀre es nett zu wissen, wer du nun genau warst, damit Samira und ich wissen, wer du eigentlich bist.
Dann wĂŒrde es uns leichter fallen zu sagen, ob wir dir eine zweite Chance geben können.
Spiel doch bitte mit offenen Karten :)

Mfg Jarik

Großmoff

 
Registriert: Mi 3. Sep 2014, 02:00
BeitrÀge: 900

Credits: 1650
Alter: 40
Spezies: Mensch
Herkunft: unbekannt
Machtbegabt: Ja
Fraktion: Zweites Imperium
Rang/Position: Großmoff/Dunkler Lord der Sith
Raumschiff: SSD Dominion
Aktueller Aufenthaltsort: Korriban
Nebencharakter: Marcus Corvino
Milan Toronath
Marek Chairon
Argen Caron
Raidan Trel

Re: GĂ€ste-/Fragen

Beitragvon asdf » Di 26. Sep 2017, 15:41

hey

ja das ist mir auch nicht mehr sooo genau bekannt. Ich kann aber mal ein paar Namen reinwerfen^^

Yomael
Dante
Sias <--- [Ich glaub es war der hier]
Sal Nuir Ma Te
Atuesuel
Das wars eigentlich schon.


 


Re: GĂ€ste-/Fragen

Beitragvon Samira Krolan » Di 26. Sep 2017, 18:43

Hallo Sias,

obwohl der Vorfall schon zwei Jahre her ist, ist leider seitens der Administration kein Gras darĂŒber gewachsen.
Die Aktion damals war einfach zu heftig.
Wenn es dir nur ums Posten mit einem Charakter in unserem Board geht, danken wir dir an dieser Stelle fĂŒr deine Offenheit und dein Interesse und wĂŒnschen dir ehrlich gemeint alles Gute fĂŒr deine weitere Zeit da draußen in der Star Wars Fan Welt.

Hast du allerdings wirklich Interesse am Projekt, an OoA und seinen Leuten und du kannst dir wirklich vorstellen ein Teil dieses Ganzen hier zu werden, dann lass dich doch die Tage einfach mal hin und wieder im Chat blicken und schau, ob dir die Leute, die das OoA ausmachen, auch etwas taugen und du ihnen.

Wir sind kein reines RPG Board sondern vielmehr ein Community Board. In Anbetracht, was vor zwei Jahren hier so alles war, sollten wir vielleicht erst einmal die menschliche Ebene klÀren, ob das funktionieren kann mit dir und uns. ;)
Wir teilen gerne unsere Leidenschaft fĂŒr das RPG im Star Wars Universum und geben gerne eine zweite oder auch dritte Chance, noch mehr mögen wir jedoch Leute, die nicht nur bei sondern mit uns mitmachen und nicht nur an der Geschichte sondern auch an den Mit-Schreibern interessiert sind.

Also lass doch einfach mal quatschen.

GrĂŒĂŸe
Samira

SchĂŒlerin des Dunklen Lords

 
Registriert: Do 4. Sep 2014, 18:14
BeitrÀge: 1001

Credits: 1490
Alter: 24
Spezies: Mensch
Herkunft: Dantooine
Machtbegabt: Ja
Fraktion: Sith
Nebencharakter: Leana Valor
Cherise Midair
Airah Chandrian

Re: GĂ€ste-/Fragen

Beitragvon asdf » Mi 27. Sep 2017, 22:46

Ich hab hier mal was zusammen gebaut. Ich weiss das er etwas speziell ist und fĂŒr die Inquisitoren eigentlich oder eher ungeeignet ist, aber... Vielleicht kann er ja doch was bewirken^^ Hier mein Char und meine Idee die ich bei euch im Chat mal ausgehandelt habe, mehr oder weniger. xD

[b][u]Grunddaten[/u][/b]

[b]Name:[/b] Tur - Od'nag
[b]Geburtsjahr / Alter:[/b] 15 VSY – 25 Jahre alt
[b]Spezies:[/b] Feeorin
[b]Geschlecht:[/b] MĂ€nnlich
[b]Heimatplanet:[/b] Nar Shadaa
[b]Fraktion:[/b] Dunkler Orden
[b]Beruf/-ung:[/b] Inquisitor
[b]Rang/Position:[/b]AttentÀter
[b]Machtbegabt:[/b] ja

[u][b]Erscheinungsbild[/b][/u]

[b]GrĂ¶ĂŸe:[/b] 2.00m
[b]Haarfarbe:[/b] Keine
[b]Augenfarbe:[/b] Gelb
[b]Haut-/Fellfarbe:[/b]: Blau/GrĂŒn
[b]Kleidung:[/b]
Als AttentĂ€ter verfĂŒgt er ĂŒber viele GewĂ€nder, von einer einfachen Uniform bis hin zur Kluft eines Söldners. Seine normale Kleidung ist aber eine graue Weste, darunter ein schwarzes Shirt und an den Beinen sind Cargo Hosen zu erkennen. Die Hosen wurden in schwarz gehalten. Er besitzt im Grunde nicht viel an Kleidung oder Gewand. Wenn, er etwas benötigt wird er sich dieses irgendwie besorgen.

[b]Aussehen:[/b]
Od'nag ist zwei Meter gross, hat eine blaue fast schon grĂŒne Haut und zwei gelbe Augen. So viel zu den einfachen Dingen. Am Kopf selbst verfĂŒgt er ĂŒber vier und im Gesicht ĂŒber je zwei Tentakel. Die in seinem Gesicht waren jedoch sehr kurz im Vergleich zu jenen an seinem Kopf. Auf seinem Kopf kann man noch Knochenplatten erkennen. Im Grunde sieht der Feeorin extrem gut gebaut aus und hat eine sehr ausgeprĂ€gte Muskulatur.

[u][b]Persönlichkeit[/b][/u]

[b](charakterliche) Eigenschaften:[/b]
Der Feeorin hat sicherlich einige gute Eigenschaften und sehr viele schlechte Eigenschaften. Vermtulich standen viele von Ihnen auch noch im Gegensatz zu einer anderen Eigenschaft. Ein paar wenige auf die er wirklich stolz war. Der Feeorin war ĂŒberaus neutral, auch wenn er etwas anderes behaupten wĂŒrde. Seinem Meister, seiner Einheit war er Loyal und da konnte nichts an ihm rĂŒtteln. Als AttentĂ€ter selbst sieht er sich aber sehr oft gezwungen zu lĂŒgen, vor allem was seine LoyalitĂ€t angeht. Ein Beispiel: Ist er unter Rebellen jeglicher Art wird er diesen die LoyalitĂ€t schenken, aber nur bis zu einem gewissen Punkt. Wenn es notwendig ist, wird er fĂŒr die Rebellen kĂ€mpfen, aber nur um so nĂ€her an sein Ziel zu gelangen. Der Mann ist zudem verschlossen obwohl, er viel redet und gerne von sich protzt. Er gibt gerne an wie viele Feinde er schon getötet hatte und ritzt die Anzahl Gegner in Form von Striche in seine Haut ein. Er sieht das als eine Art BekrĂ€ftigung das er ein schlimmer Typ ist und lieber gefĂŒrchtet werden muss. Der AttentĂ€ter ist sicherlich kein freundliches Wesen und als DunklerJedi muss er immer wieder angeben was er sei, ausser auf Mission. Vermutlich ist er auch einer der bekanntesten DunklerJedi und das einfach nur weil er selbst in einer Spelunke, zu einem Ale, seinen Standpunkt klar machen muss. Der Typ prĂŒgelt sich lieber durch die halbe Galaxie als einmal den Mund zu halten. Ein Wunder das er sich noch Inquisitor nennen darf. Wie dem auch sei. Als AttentĂ€ter ist er sicherlich nicht der Beste, weswegen er sich auch mehr auf die Spionage spezialisiert hat, wobei auch er hinterlistig töten kann. Wenn man ihn allerdings fragt welches Gift besser geeignet wĂ€re um einen Senator zu töten, wĂŒrde er sagen: „Gar keins! Ich dreh ihm den Kopf um!“ Will man aber mit ihm ĂŒber Waffen reden so hat er immer ein Ohr offen, genau so ĂŒber das KĂ€mpfen und das Töten. Eine Schwierigkeit jedoch ist immer noch das Fliegen. Seine Maschine macht oft einfach eine Bruchlandung wenn er selbst hinters Steuer muss, weswegen man ihm einen Droiden anbot. Das war auch so etwas. Er will keine Hilfe annehmen weder von einem anderen Dunklen Jedi noch von einem Droiden oder was auch immer. Der Mann weigert sich strickt gegen eine Hilfe und versucht es lieber selber zehn male, auch wenn es so viele Male schief geht. Er hat einen eisernen Willen und einen sehr starken Geduldsfaden.

[b](praktische) Fertigkeiten:[/b]
Der Feeorin ist ein Verfechter der BrutalitÀten. Er muss entweder etwas erschiessen oder solange töten bis er sich sicher war das es auch tot war, ist und bleibt.
Seine Fertigkeiten unterscheiden sich aber Stark von jenen die er von seiner Rasse mitbekommen hat und von jene die ihm die Macht gegeben haben.
Angeborene Fertigkeiten: Er hĂ€lt lĂ€nger durch als andere Wesen oder Menschen, selbst ohne Macht kann er zwar MĂŒde werden im Kampf, doch bis diese MĂŒdigkeit einsetzt, dauert es lange. Was er aber kann im Kampf ist seine Ausdauer steigern.
Eine seiner vermutlich nĂŒtzlichsten Fertigkeiten ist die, der Improvisation. Funktioniert etwas nicht, so Ă€ndert er irgendwie seine Strategie zu einer Form die Funktioniert oder vielleicht besser funktioniert, selbst wenn er einfach alles und jeden vernichten muss um an sein Ziel zu gelangen.
Sein Meister bringt ihm jedoch die Perfektion eines AttentĂ€ter's bei, doch der Feeorin schafft es jedesmal diese Perfektion zu ruinieren und gilt schon fast als unnĂŒtzer AttentĂ€ter.

[b]MachtfÀhigkeiten:[/b]
Geistestrick
WĂŒrgegriff [Mit und ohne Macht möglich]
Geschwindigkeit [Gern gekoppelt mit 'WĂŒtender Lichtschwert Attacke']

[b]StÀrken und SchwÀchen:[/b] *
+ Kontaktkampf
+ Spionage
+ Seine Perfektion liegt in seiner Natur
+ Strategisch [Kann seine PlÀne verÀndern, zu jeder Zeit]

- UnfÀhigkeit zugeben
- Raumschiffe zu landen
- Kein Teamspieler
- Untauglich [Kann sich schlecht neuen Situationen – Richtig Anpassen]

Einige Worte hierzu: Es ist dem Feeorin nicht möglich sich seinen neuen PlĂ€nen richtig zu verhalten wenn diese auch sogleich nichts nĂŒtzen. Es ist möglich das er den perfekten Plan schmiedet und dann feststellen muss sein Opfer handelt ganz anders. Ein Umdenken erfolgt zwar in seinem Kopf aber das Umsetzen wird fĂŒr ihn schwieriger je mehr er denken muss. Was danach folgt gleicht meist einem Massaker.

[b][u]Ausstattung[/u][/b]

[b]Waffen:[/b]
Ein Lichtschwert mit einer gelben Klinge [Um seine Feinde zu irritieren]
Ein alter DC-15A Blaster [Bergungsgut von Geonosis – Klon Kriege]

[b]AusrĂŒstung:[/b]
Es gibt keine AusrĂŒstung ĂŒber die er VerfĂŒgt, natĂŒrlich bietet man ihm einige Dinge an die ihm Helfen ein Attentat durchzufĂŒhren.
[b]Raumschiff(e):[/b]
Die Inquisition wĂ€hlt das Raumschiff fĂŒr ihn immer individuell, sogar mit Droide, welcher meist ein kleiner Astromechdroide ist. Eine C2 Version.
[b]Sonstiger Besitz:[/b]
-

[u][b]Lebenslauf[/b][/u]
Im Grunde gab es nichts Besonderes in seinem Leben. Der kleine Feeorin, welcher bei seinen Eltern aufwuchs sollte ein ganz normales Leben fĂŒhren, auf Nar Shaddaa. Es gilt hinzuzufĂŒgen das die Familie von diesem Mond weg wollte und schon die Koffer gepackt hatte, ehe das Schicksal ihnen einen Streich spielen wollte und tat. Seine Eltern waren nicht sonderlich wohlhabend, sein Vater war ein KĂ€mpfer in der Arena und verdiente so das Geld fĂŒr die Familie. Seine Mutter bediente einen Stand am Markt und bot wahre aus FremdenlĂ€ndern an. Kein Kunde versuchte sie ĂŒber den Tisch zu ziehen. Sie war eine starke Frau.
An jenem Montagmorgen aber war es ein Talentsucher der die Familie auf den Kopf stellte. Der kleine Feeorin der wie jeden Tag in eine Art Kindergarten gebracht wurde, wurde aus deren Obhut entfernt, besser gesagt entrissen. Die HĂŒterin dieser Einrichtung wurde brutal ermordet und aufgehĂ€ngt. Neben dem Feeorin wurden noch weitere Kinder entfĂŒhrt, die anderen fanden wohl dasselbe Ende wie die HĂŒterin.
Ab jenem Zeitpunkt war sein Leben leider nicht mehr so ganz normal. Sein Gehirn wurde quasi neu programmiert, es wurde ihm immer wieder eingetrichtert das seine Eltern ihn ausgesetzt hatten und er kein Zuhause mehr hatte. Die Dunklen Jedi waren die Einzigen die ihn bei sich aufnahmen und das auch nur weil, sie ein Potential an ihm entdeckten. Sie redeten ihm, sowie anderen seiner Art, ein er habe jenes was man brauchte um Perfekt zu sein. Im Laufe der Jahre wusste er auch so das er schier Perfekt war, er wurde stĂ€rker als seine MitschĂŒler, sicherlich nicht besser oder talentierter, aber seine Ausdauer und StĂ€rke nahm rasant zu.
Seine FĂ€higkeit zur Macht aber ist eher er schwerlich, auch kann er vieles nicht was andere in seinem Alter schon können. Er ist nicht rĂŒckstĂ€ndig oder zurĂŒckgeblieben. Der Feeorin hat einfach andere PrioritĂ€ten und die liegen dabei im Kampf. Die Philosophie der Macht konnte er immer noch erlernen. Seine Meister verzweifelten oft an ihm, was die Macht anbelangte, hingegen dem Kampf mit dem Lichtschwert war er sicherlich einer der Besten in seinem Jahrgang. Als ihm aber eine Wahl nahe gelegt wurde. Die Verbannung der Akademie oder das Erlernen der Macht so nahm er sich dann doch der Macht an. Seine FĂ€higkeiten in der Macht waren aber doch etwas schlechter als bei seinen Kameraden. Er wurde auch oft aufgezogen deswegen. Als er dann mithilfe seiner Wut einer seiner SchĂŒler schier erwĂŒrgte war sein Ausbilder fast schon Stolz auf ihn. Der Feeorin liess sich von der dunklen Seite der Macht leiten.
Es war auch ein sehr gutes GefĂŒhl fĂŒr den Kadetten selbst, die Macht so spĂŒren zu können. Er erlernte darauf hin noch einiges, sein Meister aber versuchte ihm noch mehr beizubringen, doch sie mussten schnell feststellen das der Kadett an seine Grenzen kam.
Sie konnten zumindest froh sein das er sich der Macht ĂŒberhaupt hingab und sie erlernte. Zur Abschliessung gab es noch immer eine kleine PrĂŒfung, da wurde die Macht sowie die Handhabung des Lichtschwertes getestet. Es kĂ€mpften dabei zwei Kontrahenten gegeneinander.

Im durchhalte vermögen sowie dem Kampf obsiegte wahrlich der Feeorin. Sein Gegner war keine Raupe, sondern ein Nautolaner. Als es um die Macht ging, so hatte sein Gegner schnell die Oberhand und schleuderte Od'nag durch die ganze Arena durch. Es war klar das er diesem Naturolaner unterlegen war und doch sah er das sich sein Gegner des Sieges sicher war und lies inne von seinem Opfer. Der Feeorin nutzte natĂŒrlich die Chance und wĂŒrgte sein Opfer bis zur Ohnmacht und dessen Kontrollverlust. Es war fĂŒr ihn kein voller Sieg. Er sah es mehr als ein Teilerfolg an. Wenn der Nautolaner weiter gemacht hĂ€tte, so hĂ€tte dieser gewonnen. Sein Meister aber nannte, sagte Od'nag das sein Kontrahent von sich selbst eingenommen war und deswegen verloren hatte. Das spielte wohl dem Feeorin alles in die Karten. Er musste seine StĂ€rke dabei nur richtig ausnutzen.

Seine nĂ€chste Ausbildung gehörte den AttentĂ€ter an. Die normale Schule war vorbei und er selbst war gerade 20 geworden. Diese Ausbildung jedoch dauerte nicht ganz so lange an, da das Grundwissen ja schon vorhanden war. Der Feeorin konnte seine KampffĂ€higkeiten noch weiter Spezialisieren und seine FĂ€higkeiten darauf aufbauen. Djem So war seine SpezialitĂ€t. Seine MachtfĂ€higkeit konnte er jedoch nicht erweitern oder nur mĂ€ssig. FĂŒr die eigene Tarnung konnte er sich lediglich verkleiden sowie seine Art verĂ€ndern. Es gab andere die konnten sich schier Unsichtbar machen oder ihre Hingabe zur Macht so sehr verĂ€ndern das sie nicht mehr als Machtbegabte angesehen wurde.

In seiner Ausbildung zum AttentĂ€ter erlernte er auch die Fertigkeit eines Piloten. Die der Feeorin komplett abbrechen musste. Es war ihm möglich ein Raumschiff zu starten und zu fliegen, jedoch nicht zu landen. Als er beim fĂŒnften mal immer noch das Schiff zerlegte gab man ihm einen Droiden zur Seite. Es kommt aber dennoch vor das er selbst das Steuer in die Hand nimmt.

Seine Ausbildung konnte er auf Geonosis fertig machen. Es war so eine Art Test bei dem er auf einem feindlichen Planeten ĂŒberleben musste und ein paar Ziele vernichten musste ohne das die Gefahr drohte er könne auffliegen. Im Grunde war dies fĂŒr ihn ganz einfach. Der Feeorin musste alle auf einmal erledigen können, zumindest wĂ€re das fĂŒr ihn am einfachsten. Es war nicht im Sinne seiner PrĂŒfer gedacht alle auf einmal zu erledigen aber der Feeorin wurde nicht erkannt.

Im Alter von 25 Jahren konnte er endlich seine Ausbildung zum AttentÀter beziehungsweise zum Spion abschliessen. Er nahm sich dabei selbst ein Lichtschwert das keine rote Klinge hatte, sondern eine mit einer gelben Klinge.

[b]Schreibprobe:[/b] Von Machtbegabten und MilitĂ€r-Charakteren zwingend auszufĂŒllen.
>> Siehe fĂŒr weitere Informationen weiter unten "ErklĂ€rungen zu bestimmten Angabefeldern"

[u][b]Weitere Angaben[/b][/u]

[b]Kurzbeschreibung :[/b] (maximal 500 Zeichen)*
[b]Hast du die Regeln gelesen?[/b] *
[b]Avatarperson:[/b] (Welche Person ist auf deinem Avatar abgebildet?) *
[b]Anreise:[/b] (Durch wen oder was wurdest du auf uns aufmerksam?) *
[b]Hauptcharakter:[/b] (Ist dies dein erster Charakter (dann einfach "Ja" eintragen) oder hast du bereits einen Charakter auf unserem Board? Trage den Namen deines Hauptcharakters ein, wenn dies ein Zweitaccount ist.) *

[b]Einstieg:[/b] *


 


Re: GĂ€ste-/Fragen

Beitragvon Samira Krolan » Do 28. Sep 2017, 07:24

Hey asdf,

leider bewerten wir keine Charakterbögen von GÀsten.
Eine Charakteridee bzw. eine Erstkonzeption kannst du in der Charakterschmiede vorstellen. Dort wird auch erklĂ€rt, wie so eine Vorstellung aussieht. Nach ersten RĂŒckmeldungen dort kannst du eine Bewerbung mit einem angemeldeten Account im Bewerbungsbereich vorstellen bzw. einreichen.

Um dort allerdings nicht nochmal den gleichen Inhalt zu bekommen, beachte doch bitte folgende Unstimmigkeiten, die ich beim Überfliegen deines Bogens gleich bemerkt habe, bevor du eine Vorstellung schreibst und lass sie in deinen Entwurf fĂŒr die Bewerbung mit einfließen:
Du solltest die Idee des HerumwĂŒtenden Inquisitors vielleicht noch ein wenig ĂŒberarbeiten, ist unser Projekt leider nicht mit einem Computerspiel gleichzusetzen, in welchem der Held oder Bösewicht sich ausschließlich durch die Level kĂ€mpft.
Im Spiel wirst du viel Interaktion in Form von Dialogen und Kompromissen mit anderen Spielern haben, die es ungern sÀhen, stets die Opfer deiner Figur zu mimen, nur um deine Figur voran zu bringen und das Tötungskonto zu verbessern.
Verhalten und Handlungen deiner Figur deuten bisweilen auch eher darauf hin, dass ihm die Rolle des DDs als die des Schurken zu eigenen ist, der nicht zu Sabotagezwecken oder fĂŒr Attentate eingestellt oder gar ausgebildet wird. Du solltest bedenken, dass sein Lebensweg bis hierhin in der Inquisition nicht durch Selbstbestimmung geprĂ€gt wird, die Ausbilder werden ihn schon in die Sparte stecken, die sie anhand seines geistigen Profils und seiner bis dahin mitgebrachten FĂ€higkeiten und Ambitionen fĂŒr richtig halten ohne große Ambitionen und Hoffnungen auf ihn zu setzen. Es ist unwahrscheinlich, dass er AttentĂ€ter wird, wenn er dafĂŒr ungeeignet ist. Auf der anderen Seite könnte er einmal ein guter gewesen sein, aber sich im Laufe der Jahre massiv verschlechtert haben. Doch auch dies erzeugt Konsequenzen, innerhalb der Inquisiton, die sich deine Figur unweigerlich stellen muss. So wĂ€re auch in diesem Fall der Ist-Stand, in der Rolle des AttentĂ€ters tĂ€tig zu sein, nicht korrekt.
Bitte bedenke, dass die Inquisition keine Organisation ist, die lediglich Killermaschinen hervorbringt zum Zwecke die Galaxie ins Chaos und BrutalitĂ€t zu stĂŒrzen und jeden frei und wild herumlaufen lĂ€sst. Ein Dunkler Jedi mag eine stark zerrĂŒttete GefĂŒhlswelt haben und ein Inquisitor ein Werkzeug der Ziele der Inquisition sein, aber es sind bestimmte, vom Großinquisitor wohldurchdachte PlĂ€ne. Deine Figur braucht ein zum einen langfristiges persönliches Ziel neben den direkten AuftrĂ€gen der Inquisition, die man auch als eine gewöhnliche BerufstĂ€tigkeit ansehen kann, welche dann zwar gewisse Handlungen erfordert, aber nicht lediglich aus einseitigen Handlungen besteht.
Im Übrigen scheinen sich das Strategisches Denken und das Unvermögen auf spontane neue Situationen zu reagieren, momentan noch nicht so ganz zu vertragen, in dem Ausmaß nicht, das du konstruiert hast.

Beste GrĂŒĂŸe
Samira

SchĂŒlerin des Dunklen Lords

 
Registriert: Do 4. Sep 2014, 18:14
BeitrÀge: 1001

Credits: 1490
Alter: 24
Spezies: Mensch
Herkunft: Dantooine
Machtbegabt: Ja
Fraktion: Sith
Nebencharakter: Leana Valor
Cherise Midair
Airah Chandrian

VorherigeNĂ€chste

ZurĂŒck zu Intergalaktisches BĂŒrgerbĂŒro

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

ï»żï»żï»żï»żï»żï»ż