Bewerbungsvorlage

Bereich f√ľr Charakterbewerbung und deren Korrektur

Bewerbungsvorlage

Beitragvon Protokolldroide » Sa 6. Sep 2014, 17:59

Mithilfe dieser Bewerbungsvorlage kannst du eine Bewerbung entsprechend unseren Ma√ügaben anfertigen. Alle Mindestangaben m√ľssen aufgef√ľhrt werden (mit * gekennzeichnete Felder). Bedenke, dass Bewerbungen, die nicht vollst√§ndig ausgef√ľllt worden sind, von der Administration abgelehnt werden k√∂nnen, poste deshalb nur vollst√§ndige Bewerbungen in die Kopfgeldannahmestelle. Ob optionale Angaben ausgef√ľllt werden, obliegt der Entscheidung des Bewerbers. Dir sollte jedoch bewusst sein, dass nicht gemachte Angaben im zuk√ľnftigen Rollenspiel auch nicht aus dem √Ąrmel gesch√ľttelt werden k√∂nnen oder pl√∂tzlich ge√§ndert werden k√∂nnen und daher ung√ľltig sind. Erg√§nzungen k√∂nnen nach dem Abschluss der Bewerbungsphase h√∂chstens im Rollenspiel erspielt werden. Wer jedoch Angaben macht, sollte im Falle von Verbesserungsw√ľnschen diesen auch nachgehen. Die Bewerbung kann mit weiteren Angaben (z.B. Spitzname, Sprachen, Akzent, Vorlieben, Abneigungen, etc.) beliebig erg√§nzt werden!

Code: Alles auswählen
[b][u]Grunddaten[/u][/b]

[b]Name:[/b] *
[b]Geburtsjahr / Alter:[/b] *
[b]Spezies:[/b] *
[b]Geschlecht:[/b] *
[b]Heimatplanet:[/b]
[b]Fraktion:[/b]
[b]Beruf/-ung:[/b]
[b]Rang/Position:[/b]
[b]Machtbegabt:[/b] ja/nein *


[u][b]Erscheinungsbild[/b][/u]

[b]Größe:[/b] *
[b]Haarfarbe:[/b] *
[b]Augenfarbe:[/b] *
[b]Haut-/Fellfarbe:[/b]: *
[b]Kleidung:[/b]

[b]Aussehen:[/b] *


[u][b]Persönlichkeit[/b][/u]

[b](charakterliche) Eigenschaften:[/b] *
[b](praktische) Fertigkeiten:[/b]
[b]Machtf√§higkeiten:[/b] nur f√ľr Machtbegabte *
[b]Stärken und Schwächen:[/b] *
+ Stärke 1
- Schwäche 1


[b][u]Ausstattung[/u][/b]

[b]Waffen:[/b]
[b]Ausr√ľstung:[/b]
[b]Raumschiff(e):[/b]
[b]Sonstiger Besitz:[/b]


[u][b]Lebenslauf[/b][/u] *


[b]Schreibprobe:[/b] Von Machtbegabten und Milit√§r-Charakteren zwingend auszuf√ľllen.
>> Siehe f√ľr weitere Informationen weiter unten "Erkl√§rungen zu bestimmten Angabefeldern"


[u][b]Weitere Angaben[/b][/u]

[b]Kurzbeschreibung :[/b] (maximal 500 Zeichen)*
[b]Hast du die Regeln gelesen?[/b] *
[b]Avatarperson:[/b] (Welche Person ist auf deinem Avatar abgebildet?) *
[b]Anreise:[/b] (Durch wen oder was wurdest du auf uns aufmerksam?) *
[b]Hauptcharakter:[/b] (Ist dies dein erster Charakter (dann einfach "Ja" eintragen) oder hast du bereits einen Charakter auf unserem Board? Trage den Namen deines Hauptcharakters ein, wenn dies ein Zweitaccount ist.) *

[b]Einstieg:[/b] *
Sternchen * - Hinweis zur Pflichtangabe - und Klammern () - ergänzende Kurzinformation - beim Bearbeiten bitte entfernen.

______________________________________________

Erklärungen zu bestimmten Angabefeldern

Kleidung:
Hier wird aufgef√ľhrt, in welcher Kleidung und welcher Farbgebung die Figur generell anzutreffen ist, wie die bevorzugte Beschaffenheit der Stoffe ist, etc. Es muss nicht jeder Anlass aufgef√ľhrt und auch nicht jedes St√ľck in der Gardarobe aufgez√§hlt werden. Hier geht es um den "generellen" ersten Eindruck bez√ľglich der Kleidung. Besitzt die Figur besondere Kleidungsst√ľcke, die erw√§hnenswert sind, k√∂nnen diese in der Rubrik "sonstiger Besitz" eingetragen werden.

Aussehen:
Der erste Eindruck z√§hlt, der letzte bleibt. Insbesondere ist hier auch wichtig festzhalten, wie die Person auf andere wirken mag und somit aufgrund dessen eingesch√§tzt werden k√∂nnte. In diesem Abschnitt wird ausformuliert und beschrieben, wie der Charakter aussieht (Hautfarbe, Gesicht, Lippen, etc.). Dabei sollte man beispielsweise auf bestimmte bzw. pr√§gende Gesichtsz√ľge eingehen, beschreiben, wie die Statur aufgebaut ist oder wie sich die Person bewegt. Vielleicht weist der K√∂rper oder das Aussehen bestimmte Merkmale auf, die besonders hervorstechen. Die Kleidung, die der Charakter haupts√§chlich tr√§gt und bevorzugt, kann ebenso mit ins Gewicht fallen.

Eigenschaften:
Bei diesem Punkt d√ľrfen stichpunktartig oder ausformuliert charakterliche Eigenschaften der Figur beschrieben werden. Insgesamt sollte beachtet werden, dass auch charakterliche Eigenschaften nicht nur vorwiegend positiv ausgepr√§gt sind. Eine Person, die ausschlie√ülich intelligent, vorhersehend und schlagfertig ist, gibt es nicht. Von Adverbiale wie "immer", "stets", "ausschlie√ülich, "niemals", sollte abgesehen werden.
Siehst du von Stichpunkten ab und entscheidest dich f√ľr eine ausf√ľhrliche Ausarbeitung kann es sein, dass die Administration erg√§nzend noch einmal Stichpunkte w√ľnscht, sollte der Text einfach zu lang geworden sein und deshalb einer pr√§gnanten √úbersicht entgegenwirken.

Fertigkeiten:
Auch hier ist es möglich besondere, ausgeprägte Fertigkeiten des Charakters stichpunktartig oder ausformuliert zu beschreiben. Ebenso sollte jeder Bewerber darauf achten, dass die Fertigkeiten ihrer Figur ein gewisses realistisches Maß besitzen. Unter Fertigkeiten zählen beispielsweise Klavierspielen, Lesen, Schreiben, Sprachen, Handwerke, etc.
Siehst du von Stichpunkten ab und entscheidest dich f√ľr eine ausf√ľhrliche Ausarbeitung kann es sein, dass die Administration erg√§nzend noch einmal Stichpunkte w√ľnscht, sollte der Text einfach zu lang geworden sein und deshalb einer pr√§gnanten √úbersicht entgegenwirken.

Machtfähigkeiten:
Machtbegabte m√ľssen in diesem Feld ihre Machtf√§higkeiten angeben, auf die sie sich besonders eingespielt haben. Je nach Intensivit√§t und Dauer der Ausbildung k√∂nnen diese weniger oder mehr als eine Handvoll sein. Grundf√§higkeiten k√∂nnen als solche zusammengefasst werden, sollten bei Sch√ľlern jedoch nicht vollkommen ausgepr√§gt bzw. beherrscht sein. Denn je nach Alter und Erfahrung kann ein Machtbegabter nur bestimmte F√§higkeiten, mitnichten jedoch alle gleich gut oder meisterhaft, soll f√ľr die Figur immer eine Position gew√§hlt werden, die Entwicklungspotenzial aufweist. Aus diesem Grund sollte zu jeder Machtf√§hgikeit der Grad des K√∂nnens angegeben werden. Adjektive wie "perfekt", "exzellent", "meisterhaft" oder "unfehlbar" sind wie bei den Eigenschaften selten angemessene W√∂rter, eine F√§higkeit fair und angemessen zu beschreiben. Die Macht ist schlie√ülich keine blo√üe Waffe, die zum Vorteil des eigenen Charakters verwendet werden kann. Sie ist eigenartig und kann eine Hilfe oder eine Gefahr f√ľr den Anwender sein.

Persönlichkeit
Hier hast du die M√∂glichkeit eine Art Einleitungstext √ľber die Pers√∂nlichkeit deines Charakters anzuf√ľgen. Hier k√∂nnten Fragen √ľber das Verhalten des Charakters aufgekl√§rt werden, was ihn antreibt, welche Ziele er hat, was f√ľr eine Einstellung er zu allgemeinen oder pers√∂nlichen Themen er hat, etc. - je nach erw√§hnenswerter Relevanz.

Stärken und Schwächen:
Wer St√§rken besitzt, besitzt auch Schw√§chen. Keiner kann alles, keiner ist perfekt. Niemand hat Schw√§chen, die ihn nicht auch in gewissen Situationen hinderlich werden. Eine Schw√§che muss einen Charakter immer in seiner konkreten Position beeintr√§chtigen k√∂nnen, da die St√§rken der Figur ja auch stets dienlich sein sollen. Dabei kann eine Schw√§che auch mit einer St√§rke einhergehen und umgekehrt. Beispielsweise ist ein muskul√∂ser, kr√§ftiger Charakter nicht besonders agil und wendig, daf√ľr hat er viel K√∂rperkraft, h√§lt einen Kampf aber nicht stundenlang durch. Ein m√§chtiger Lichtschwertk√§mpfer wird in einer brenzligen Situation dahingegen weniger von ein wenig Liebeskummer beeintr√§chtigt. Ebenso verh√§lt sich es mit Schw√§chen, die aus der Logik entstehen, gerade wenn sie schlicht und ergreifend einfach zutreffend f√ľr den Gro√üteil dieser Art von Personen sind. Ein Infanterist ist selten ein au√üergew√∂hnlich guter Pilot, wird er so gut wie nie dazu kommen, ein Raumschiff zu fliegen. "Schlechte (oder keine) Mechanikerkenntnisse" f√ľr Br√ľckenoffiziere, ist ebenfalls eine nicht relevante Schw√§che. Als Antilles-Normalb√ľrger hat man selten ausgereifte Kenntnisse √ľber Atomphysik - "kann keine Atombomben bauen" wirkt sich de facto nicht negativ auf die Figur in seiner Position aus. Gerade wer seinem Charakter besonders m√§chtige St√§rken gibt, muss auch Schw√§chen w√§hlen, die den Charakter im Gegenzug in gewissen Situationen erheblich einschr√§nken k√∂nnen (so, wie die St√§rke stets n√ľtzlich sein sollen). St√§rken und Schw√§chen h√§ngen in dieser Hinsicht unweigerlich zusammen und m√ľssen ausgewogen ausgearbeitet werden. Der Bewerber sollte mindestens drei St√§rken und drei Schw√§chen angeben. St√§rken/Schw√§chen sind besondere gute/schlechte Eigenschaften, besonderes K√∂nnen oder Nichtk√∂nnen der Figur oder aber hervorstechende F√§higkeiten (Talente). F√§higkeiten sind im Gegensatz zu Fertigkeiten grunds√§tzlich entweder angeboren oder aber durch √§u√üere Umst√§nde bestimmt worden. Sie werden demnach also nicht erst erworben. Viele F√§higkeiten k√∂nnen allerdings durch Training verbessert werden.
Siehst du von Stichpunkten ab und entscheidest dich f√ľr eine ausf√ľhrliche Ausarbeitung kann es sein, dass die Administration erg√§nzend noch einmal Stichpunkte w√ľnscht, sollte der Text einfach zu lang geworden sein und deshalb einer pr√§gnanten √úbersicht entgegenwirken.

Raumschiffe:
Viele Charaktere verf√ľgen √ľber ein eigenes Raumschiff. F√ľr Flottenoffiziere sind diese sogar essentiell. Um jedoch eine gewisse Fairness zu gew√§hrleisten und einem Spieler noch Luft nach oben zu geben, d√ľrfen auf der Imperialen Seite keine gr√∂√üeren Raumschiffe als Schwere Kreuzer (wie zum Beispiel Victory-Klasse oder Dreadnaught-Klasse) gew√§hlt werden. Sollte der Charakter als Captain auf dem Flaggschiff eines bespielten Admirals dienen, greift diese Regelung nat√ľrlich nicht. Auf Seiten der Republik d√ľrfen keine gr√∂√üeren Schiffe als Zerst√∂rer (beispielsweise MC80, Dauntless-Klasse oder corellianische Zerst√∂rer) gew√§hlt werden. Schiffe des Modernisationsprogrammes k√∂nnen nicht gew√§hlt, sondern m√ľssen erspielt werden.
Wenn ihr nicht wisst, was gewählt werden kann, so schaut doch einfach in unser Kompendium.

Lebenslauf:
Hier soll in ganzen S√§tzen ausgef√ľhrt werden, was ein Charakter bereits in seinem Leben errungen und erlebt hat. Spare bitte nicht mit der Angabe von Jahreszahlen, damit die Ereignisse schnell und einfach nachvollziehbar sind. Unter anderem sollen hier Fragen gekl√§rt werden, wie: Welche wichtigen Erlebnisse/Schl√ľsselmomente haben bereits den Weg des Charakters gekreuzt und diesen beeinflusst, wie und wann hat er bestimmte F√§higkeiten erlernt, wie wurden die aktuellen Ereignisse erlebt? Das Erlangen von Besitzt√ľmern und Kenntnissen muss im Lebenslauf ausgef√ľhrt werden, es reicht nicht, beispielsweise einen Gleiter fahren zu k√∂nnen, weil man ihn in "Besitz" eintr√§gt, wenn man nicht einmal erw√§hnt hat, dass die Figur ihn auch entsprechend bedienen kann.

Der inhaltliche Aufbau solle sich durch Kindheit, Jugend, Ausbildung und Erwachsenenleben zusammensetzen, dabei nicht nur die Karriere, Erfolge sowie Misserfolge sondern auch das soziale Leben der Figur beleuchtet werden. Auch auf den Forenkanon muss stets, nat√ľrlich abh√§ngig von der Lebenssituation der Figur, eingegangen werden. Eine bestimmte L√§nge des Lebenslaufes ist nicht explizit gefordert. Kurze, pr√§gnante Lebensl√§ufe sind ebenso gern gesehen wie ausf√ľhrlichere Beschreibungen. Um der Korrekturphase entgegen zu kommen, sollte der Lebenslauf jedoch maximal 30.000 Zeichen nicht √ľberschreiten! Eine detailreiche Biographie ist f√ľr einen Charakterbogen v√∂llig unn√∂tig, weshalb ein angemessenes Ma√ü an Qualit√§t und Quantit√§t erreicht werden sollte, um alle relevanten Dinge zu beschreiben. M√∂chtest du deinen Lebenslauf dennoch detaillreich ausgestalten, haben wir daf√ľr einen geeigneten Bereich.

Schreibprobe:
Dieses Feld muss zwingend von Machtbegabten und Milit√§r-Charaktern ausgef√ľllt werden. Die Schreibprobe soll dazu dienen, der Administration einen ersten Eindruck zu vermitteln, wie der Spieler mit einer Figur umzugehen und diese auszuspielen gedenkt. Dies muss in einem beispielhaften Ingamepost mit entsprechenden Mindestzeichen erfolgen - Zeit, Ort und Zusammenhang zum Ingame sind nicht zwangsl√§ufig von N√∂ten. Diese Schreibproben werden insbesondere auch auf Inhalt und Akkuratesse √ľberpr√ľft, sofern erforderlich. Bei allen anderen Figuren/Bewerbungen ist sie gern gesehen, aber nicht Pflicht!

Kurzbeschreibung:
F√ľr die Charakter√ľbersicht ben√∂tigen wir eine kurze Zusammenfassung deines Charakters mit (+/-) 500, h√∂chstens 550 Zeichen, in 3. Person. Dort kann man sich auch gleich Inspiration f√ľr den Inhalt des Textes einholen. Dabei sollten auf folgende Fragen eingegangen werden: Woher kommt der Charakter, wohin f√ľhrt ihn sein Weg? Was hat er bisher erlebt bzw. hatte er nennenswerte und einschneidende Erlebnisse, die sein Leben ver√§ndert haben? Was ist der Traum/das Ziel des Charakters bzw. was treibt ihn an? Mit plumpen Texten wie "Die blau√§ugige Jedi ist klein aber fein." kann die Admistration nichts anfangen. Die Administration wird den Text dann in die √úbersicht √ľbernehmen, beh√§lt sich √Ąnderungen aber vor, die fortw√§hrend g√ľltig sind.

Avatarperson
Bitte beachte bei der Wahl deiner Avatarperson, dass diese nicht bereits vergeben ist. Du kannst im Thema Vergebene Avatarpersonen nachsehen, welche Personen nicht mehr zur Verf√ľgung stehen. Dort wird nach Bewerbungsabschluss auch deine Avatarperson eingetragen, damit sie ein nachfolgender Bewerber nicht verwenden wird. Bitte beachte hierbei auch in der Liste Verbotene Avatarpersonen, dass manche Quellen und Personen nicht gestattet sind zu verwenden!

Anreise
Um zuk√ľnftig die Werbung f√ľr unser Rollenspiel gezielt einsetzen zu k√∂nnen, m√∂chten wir dich bitten, uns zu verraten, wie du auf uns und Star Wars "Out of Ashes" aufmerksam geworden bist. Au√üerdem interessiert es uns sehr, wie oder durch wen oder was du zu uns gefunden hast!

Einstieg
Hast du schon Vorstellungen, wie und wo deine Figur starten soll? Um den Einstieg deines Charakters schneller zu gew√§hrleisten, mach dir bitte bereits hier Gedanken, wie du deine Figur ins RP einbringen m√∂chtest und stelle diese kurze/n Idee/n vor. Wir setzen eine gewisse Eigeninitiative voraus! F√ľllst du diesen letzten Punkt nicht aus, hat auch ein anderer herzlich wenig Lust sich f√ľr dich Gedanken zu machen.

Information und Kommunikation

 
Registriert: Do 4. Sep 2014, 18:21
Beiträge: 474


Zur√ľck zu Kopfgeldannahmestelle

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

ÔĽŅÔĽŅÔĽŅÔĽŅÔĽŅÔĽŅ