Dramatis Personae - Wichtige Persönlichkeiten

Daten über jene, die ihre eigenen Interessen vertreten.

Dramatis Personae - Wichtige Persönlichkeiten

Beitragvon Protokolldroide » So 13. Dez 2020, 00:34


Jeweils eine kurze Beschreibung der wichtigsten Personen - ganz gleich ob Verbrecher, Kopfgeldjäger oder Kriegsherr - soll dabei helfen, einen besseren Eindruck über die Figuren zu verschaffen, anstatt dem Charakter mit einem bloßen Namen zu begegnen.

Shien Sanada

Shien Sanada, für viele in der Unterwelt des Organisierten Verbrechens auch "Der Meister der Informationen" genannt, gehört zu den drei Verbrecherfürsten, die um die Würde des Unterlords - dem Herrn der galaxisweit operierenden Schwarzen Sonne - wetteifern. Neben seinen Konkurrenten - dem Zwerg und der Göre - ist Sanada in der Unterwelt vielleicht das mächtigste Wesen überhaupt und sein umspannendes Netzwerk an Informanten und Agenten wird nur vom unsichtbaren Netz der "Zusammenkunft" überboten, während der Imperiale und der Republikanische Geheimdienst in ihm einen scharfen Konkurrenten sehen.
All das wird nur davon gekrönt, dass man Sanada nachsagt, Verbindungen zu höchsten Stellen zu unterhalten, die seine vielen illegalen Aktivitäten decken und unterstützen.


Dryden Vos

Nicht mal im Ansatz mit dem berühmten Jedi-Ritter verwandt, machte sich der Mensch-Hybrid bereits in den Frühtagen des Ersten Galaktischen Imperiums einen Namen, in dem er mit den verschiedenen Verbrechersyndikaten lukrative Geschäfte abschloss und sich durch verschiedene Coups nicht nur beim Imperium unbeliebt, sondern auch nahezu unangreifbar machte.
Während der Hochzeit der Schwarzen Sonne schloss er sich dieser Organisation unter ihrem Führer Prinz Xizor an und wurde kurz vor dessen Tod zu einem der einflussreichsten und fähigsten Mitglieder, ohne den Rang des Vigos zu bekleiden. Nach Xizors Tod begann Dryden mit seltenen und gestohlenen Artefakten zu handeln und diese auch neben Militärgut zu schmuggeln und sich mit Korruption und Erpressung Rückhalt im Imperium und der Republik zu schaffen.
Als der Schattenkrieg zwischen dem Triumvirat begann, war Dryden inzwischen zu einem Vigo der Schwarzen Sonne aufgestiegen, entschied sich jedoch für keine Seite, um sich hinterher mit dem Sieger gut zu stellen. Heute residiert er auf Manaan, von wo aus er seine Geschäfte tätigt.


Madame Chastity Malreux

Wer Madame Malreux zum ersten Mal begegnet, wird in der älteren Dame mit den guten Manieren und dem stets wissenden Lächeln keine eiskalte Geschäftsfrau oder fast allwissende Informationshändlerin erkennen. Als ehemalige Prostituierte und verstoßene Angehörige der mächtigen Malreux-Familie von Vjun stieg Malreux spätestens während der Klonkriege und der Zeit danach zur Herrin von Coruscants Rotlicht-Milieu auf, was ihr nicht nur eine Menge Feinde, sondern auch Informationen und Einfluss bescherte. Gepaart mit einem übergroßen Beschützerinstinkt für jene, die für sie arbeiten, ist Malreux ohne Zweifel eine Konstante, mit der man rechnen muss und es erscheint durchaus logisch, dass Gleich und Gleich sich gerne gesellt, denn nachdem der Bürgerkrieg innerhalb der Schwarzen ausbrach, schlug sich Malreux als stille Unterstützerin auf die Seite von Shien Sanada und unterstützte ihn seitdem bei seinen Operationen, während ihr eigener Einfluss sich immer weiter über die Rotlicht-Viertel der Kernwelten, Kolonien und dem Mittleren Rand erstreckt und ihr damit eine große Fülle an Informationen und Einfluss garantiert.


Marina Mantis

Dass die ehrenvolle Aufgabe der Kopfgeldjagd durchaus mit den Aufgaben eines Söldners kombinierbar sind, mag für viele abstoßend und falsch klingen, für die Anführerin und CEO des Mantis-Syndikates sind diese beiden Berufsfelder durchaus kompatibel und so ist es wenig verwunderlich, dass Lady Marina Mantis - die darüber hinaus den Rang einer Imperialen Adligen inne hat - innerhalb der Gemeinschaft der Kopfgeldjäger einen sehr zweifelhaften Ruf genießt. Dieser wird nur noch dadurch genährt, dass es ein offenes Geheimnis ist, dass die ehrgeizige Mantis eine Position als Vigo innerhalb der wieder erstarkenden Schwarzen Sonne hat und sich dabei so selbstverständlich in der Imperialen Gesellschaft bewegt, als wäre sie die Kaiserin höchst selbst, während Moral für sie eher ein Fremdwort ist - sie lässt ihre Söldner und Kopfgeldjäger für denjenigen arbeiten, der am meisten bietet.
Es ist durchaus eine Ehre, von Marina Mantis persönlich in das ihr gehörende Kopfgeldjägerhaus eingeladen zu werden, allerdings wird man dadurch auch gegenüber anderen Kopfgeldjägern gebrandtmarkt und in ihren Augen zu nicht weniger als einem ehrlosen Söldner.
Dass all diese Umstände Lady Mantis gleichgültig sind, versteht sich von selbst... solange die Credits stimmen und die Galaxis von "kriminellem Abschaum" aka den Leuten, die ihr im Weg sind, gereinigt wird, ist ihr alles recht.

Sixtus, Meister der Kopfgeldjägergilde
Sixtus ist schon sehr lange im Geschäft der Kopfgeldjagd und seine Ergebnisse sprechen für sich. Dass er dabei seine Ziele meistens tot und nur in Ausnahmefällen (also wenn der Steckbrief es ausdrücklich verlangt) lebendig abliefert, ließ schon immer einen Schluss über den Charakter dieses Jägers zu. Während der unsicheren Zeit für die Kopfgeldjäger infolge der Kopfgeldjägerkriege scharte Sixtus eine ganze Reihe von ambitionierten und fähigen Jägern um sich und gründete eine eigene Loge, in der es nur eine Regel gab: Fleischsäcke werden desintegriert abgeliefert.
Die Zeiten erforderten jedoch ein Umdenken und Sixtus musste erkennen, dass die Jäger geeint stehen musste, um in diesen unsicheren Zeiten zu überleben. Querulanten wie Boba Fett und Bossk waren zum Glück untergetaucht, würden als keine Gefahr mehr darstellen und so schickte der Jäger Vertreter zu den Gildenhäusern, um sie um Unterstützung bei der Neugründung der Gilde zu bitten. Zugeständnisse wurden gemacht, Deals ausgehandelt und am Ende wurde die Gilde neugegründet und Haixel ihr Meister.
Zu welcher Spezies Sixtus gehört ist nicht bekannt, hält er sich meistens bedeckt, eines ist jedoch sicher: Ein Mensch ist er nicht oder zumindest nicht mehr ganz, wirken die Bewegungen seiner Gliedmaßen leicht ruckartig, fast mechanisch, während er einen Stimmverzerrer zu benutzen scheint.
Aber wenn man ihn darauf anspricht, pflegt Sixtus stets zu sagen: "Belustigte Antwort: Teile meiner Antwort könnten Sie verunsichern."


Mand'alor der Erwecker

Als Krieger von tadellosem Format, voll der Ehre und ein strikter Verfechter des Resol'nare war es Te ne'nuhoyi Mand’alor der im Jahr 10 nach der Schlacht von Yavin sein Volk zur offenen Rebellion gegen das Imperium aufrief, nachdem der mandalorianische Raum während der Rückforderungskriege vom Imperium erobert worden ist und die eingesetzten Gouverneure die Traditionen Mandalores nicht achteten und die Clans ausbeuteten.
Der Aufstand war kurz und blutig, aber ermöglichte er den Mandalorianern, ihre Ehre zu bewahren. Nachdem Mand'alor in einem spektakulären Duell Schiff gegen Schiff vom Kommandanten der Imperialen Strafexpedition geschlagen und verschont worden war, konnte er dem Kommandanten das Versprechen abringen, dass die Mandalorianer im Tausch für ihre Treue besser behandelt werden würden.
Seit diesem Tag kämpfen die Mandalorianer unter ihrem Mand'alor für das Imperium und können auf ihren Heimatplaneten den alten Bräuchen und Traditionen fröhnen, während sie ein fester Bestandteil der imperialen Gesellschaft sind. Nicht viele sehen dies als Befreiung und einige Clans werfen dem Mand'alor verrat am eigenen Volk vor, wofür sie in die Verbannung gegangen sind. Die Mehrheit der mandalorianischen Clans stehen zu ihrem Anführer, jedoch muss er dennoch beweisen, dass ihm am Wohl seines Volkes gelegen ist.


Durga der Hutte

Als einer der jüngeren seiner Spezies ist Durga ein aufstrebender Stern am Firmament des Huttenkartells. Durchaus versiert in illegalen Geschäften, betätigt sich Durga sowohl in legalen wie auch illegalen Geschäften und dass er eine Position als Vigo der Schwarzen Sonne inne hat, wird zwar nur geflüstert - immerhin ist er ein Hutte von Ehre und würde derartige Lügen niemals erlauben - aber offener könnte dieses Geheimnis nicht sein.
Als waschechter Geschäftsmann ist Durga niemand, der sich ein lukratives Geschäft durch die Lappen gehen lässt und selbst die sonst so finanziell versierten Muuns haben großen Respekt vor der Expertise des Hutten, während er eine reichhaltige Entourage an Söldnern, Schmugglern, Piraten, Händlern und Kleinstkriegsherren um sich scharrt, um so seine Position im Huttenraum zu festigen.



Talon Karrde

Der ungekrönte König der Schmuggler. Wo genau Talon Karrde sein Hauptquartier hat, ist nicht bekannt, dass er aber die größte Gruppierung an Schmugglern in der Galaxis unter seiner Kontrolle hat, wird in den Cantinas des Äußeren Randes nur all zu gerne breit getreten.
Sowohl richtige, wie auch angebliche Mitglieder seiner Organisation genießen in den Kreisen der Schmuggler einen großen Ruf, stehen sie für Verwegenheit, Zuverlässigkeit und pünktliche Lieferungen. So erfolgreich, wie Karrde ist, so unnachgiebig ist er auch. Sollte er mitbekommen, dass jemand seinen guten Namen - der durchaus auch als ehrlicher Händler Gewicht hat - durch Missetaten, Falschaussagen oder dergleichen beschmutzt, kann man sich sicher sein, dass er sich der Sache persönlich annimmt, um denjenigen aus dem Verkehr zu ziehen.
Innerhalb der Galaktischen Konflikte, nimmt Karrde eine neutrale Position ein. Er hält weder viel vom Imperium, noch ist ihm die Neue Republik ganz geheuer. Er wartet ab, nimmt mal für die eine, mal für die andere Seite einen Auftrag an, aber sorgt in der Regel dafür, dass er nicht auffällt. Denn wie jeder gute Schmuggler weiß: Aufmerksamkeit ist schlecht fürs Geschäft.


Par Lankin

Der mächtigere der beiden verbliebenen und zweifelsfrei sehr fähigen imperialen Kriegsherren.
Par Lankin - der sich selbst als "Hochregent imperialen Raumes" versteht - ist für sein verwalterisches Geschick und für die umsichtige Führung seiner zahlreichen Klontruppen unbekannten Spenders bekannt, über die er dank der Kontrolle des Planeten Kamino verfügt.
Wie auch sein "Vetter" Arndall Lott ist Par Lankin ein Geschwür im Fleisch der Neuen Republik, allerdings sind es die Unterstützungspakte mit dem Zweiten Galaktischen Imperium, die die Neue Republik davon abhält, sich dieser beide Probleme alsbald zu entledigen, auch wenn diese Pakte auf der Kippe zu stehen scheinen: Es sind reine Zweckbündnisse für beide Kriegsherren, die ihnen etwas Luft garantieren, aber ob sie am Ende treu zum Zweiten Galaktischen Imperium stehen, ist hierbei fraglich.
Lankin ist allerdings daran gelegen, den Griff um das von ihm kontrollierte Gebiet zu festigen und gilt als umsichtig, vorsichtig und sehr defensiv. Die Kontrolle über Kamino, Rothana und Hypori garantieren ihm dabei eine nicht zu verachtende Militärmacht aus Klonen, Schiffen und Droiden, die er mit bisher unbekannten Geldmitteln finanzieren kann und die ihn nahezu unangreifbar macht - die Verluste wären einfach viel zu hoch, weswegen die Republik seine Existenz akzeptieren muss, während das Zweite Galaktische Imperium die Erstarkung dieses "Neben-Imperiums" im Süden der Galaxis mit äußerster Sorge betrachtet, regen sich langsam Zweifel daran, ob Lankin sich einfach so dem Diktak von Imperator Craijm unterwerfen wird.


Arndall Lott

Anders als Par Lankin ist Prime General - ein selbst gegebener Titel - Arndall Lott ein erstklassiger Armeekommandant. Als Schüler des berühmten Maximilian Veers hat sich Lott auf das befehligen automatisierter Einheiten spezialisiert, die er mit nur geringem Mannaufwand von der Hauptwelt seines Kriegsherrengebietes Virgillia aus kontrolliert.
Anders als Lankin ist Lott ein Provokateur, fast schon ein Pirat. Immer wieder führt er nadelstichartige Angriffe durch, die in ihrer Natur denen von Gesetzlosen entsprechen und das Stapfen seiner automatisierten und ferngesteuerten AT-AT-Brigaden ist auf den Welten um sein Kriegsherrengebiet herum weithin gefürchtet, während er und sein Geheimdienst alles daran setzen, Imperiale Sympathisanten in diesem Teil der Galaxis zu unterstützen und zum Aufruhr zu bewegen.
Ähnlich Lankin wird er dabei von unbekannten Geldgebern und Unterstützern mit Finanzmitteln, Ressourcen und manchmal sogar Einheiten unterstützt, während er selbst immer wieder Piratencrews anheuert, um für ihn zu arbeiten.
Anders als bei Lankin ist sich die Imperiale Regierung jedoch sicher, Lott auf ihrer Seite zu wissen, da eine Unterstützung durch das Zweite Galaktische Imperium Lott langfristig zum Vorteil gereicht.

*Inhalte sind teils aus dem Legends-Kanon entnommen und teils an die Situation im Forum angepasst.
Text verfasst von Jarik Krolan.

Information und Kommunikation

 
Registriert: Do 4. Sep 2014, 18:21
Beiträge: 622


Zurück zu Andere Fraktionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast