Seite 1 von 1

Urheberrecht, Inaktivität & Account-/Beitragsverwaltung

BeitragVerfasst: Fr 5. Sep 2014, 11:50
von Protokolldroide
Allgemeine Urheberreglungen, die Verwaltung von Accounts und Beiträgen sowie die Einforderung einer regelmäßigen Beteiligung.

(0) Inhalt

§ 1 : Urheberrechte an Rollenspielinhalten
§ 2 : Inaktivität
§ 3 : Inhalte anderer Fiktionen
§ 4 : Der Einstieg ins Rollenspiel


§ 1 : Urheberrechte an Rollenspielinhalten, Speichern und Löschen von Beiträgen

(1) Bei einem gemeinsamen Schreibprojekt wie einem Forenrollenspiel, in welchem mehrere Personen an Rollenspielinhalten und Texten, selbst einzelne auf andere Beiträge bezogene Beiträge (Ingame Posts) aufbauen oder abwechselnd verfasst werden, ist die kreative Schöpfungshöhe (Anspruch auf alleiniges geistiges Eigentum) für einen einzelnen Spieler im Regelfall nicht gegeben.
(2) Aufbau und Inhalte von Texten, sowie Texte, die für dieses Forum erstellt wurden, dürfen nicht in andere Foren mitgenommen oder anderweitig weiterverwendet werden. Die einzelnen Beiträge und die darin enthaltenen Urheberwerke sind geistiges Eigentum des oder der jeweiligen Verfasser/s. Eine Aneignung Dritter dieser Inhalte verstößt gegen das Urheberrecht des/der Schreiber/s. Die eigenen Charakterblätter sind, sofern keine Dritten an der Erstellung beteiligt waren, davon ausgeschlossen.
(3) Mit dem Verfassen von Beiträgen stellt aufgrund von (1) der Mitspieler des Rollenspiels dem Forum und damit den Forenbetreibern "dauerhafte Nutzungsrechte" insbesondere an Rollenspielinhalten für nicht kommerzielle Verwendung zur Verfügung. Die Forenbetreiber sind nicht verpflichtet, eine dauerhafte Speicherung von Beiträgen und deren Inhalte zu gewährleisten. Es wird regelmäßig ein Backup erstellt. Ein Verlust kann über zumutbare Umstände hinaus von der Administration nicht ausgeschlossen werden. Ebenso sind die Forenbetreiber nicht dazu verpflichtet Rollenspiel-Beiträge einzelner Nutzer nach Austritt zu löschen, Diskussionsbeiträge und Beiträge mit eindeutig alleiniger Schöpfungshöhe* auf Anfrage möglich. (beachte: RPG-Kontinuität**)
*z.B. Bilder und Beiträge, bei denen es sich um einzelne, selbst erstellte Inhalte, Grafiken sowie Info- oder Beschreibungstexte des Benutzers handelt. Ausgenommen sind hier aber wiederum Zusammenfassungen von Werken Dritter (z.B. Informationstexte über reine Star Wars - Inhalte) oder Infotexte, die Aufgrund von Zusammenarbeit mehrerer angefertigt werden. Die eigene Löschung von Beiträgen oder deren Inhalte mag eine willentliche, aber von uns unter Umständen nicht zur Kenntnis genommene Löschung darstellen; Diese können durch das Aufspielen eines Backups gesetzt den Fall ggf. wiederhergestellt werden.


§ 2 : Regelmäßige Beteiligung, Inaktivität und Wegfall von Spielern

(1) Längere Abwesenheiten eines Spielers müssen im Abwesehnheitsthread im An- und Abreiseterminal angekündigt werden. Eine Begründung dieser Abwesenheit ist nicht erforderlich! Da das RPG in diesem Forum als ernstes, langwieriges Hobby gedacht ist, erbitten wir auch einen gleichbedeutenden Respekt den Mitspielern gegenüber und entsprechend diesen eine solche Information im Abwesenheitsthread zukommen zu lassen. Daraus ggf. resultierende Einschränkungen oder Behinderungen des aktuellen Rollenspiels müssen immer vor der Abwesenheit mit den beteiligen Mitspielern durch angemessene Alternativen geklärt werden.
(2) Wurde keine Absprache gehalten und die Schreibpartner des inaktiven Spielers geraten im Inplay aufgrund dieser unangemeldeten Inaktivität ins Stocken, darf dieser Spieler nach zwei Wochen übersprungen und/oder nach Rücksprache mit der Administration, in mit ihnen festgehaltener Weise, mitgezogen oder raus geschrieben werden.
(3) Wenn ein Spieler ohne Abmeldung länger als einen Monat abwesend ist, gilt dies als (kritische) Inaktivität. Vor dem Setzen auf Inaktivität wird dieser Spieler durch einen Eintrag auf die Blacklist informiert. Dabei zählt regelmäßiges Anmelden im Forum sowie Aktivität im Discord nicht! Wir möchten einfach, dass der Hauptfokus auf dem RPG liegt. Bei Inaktivschaltung wird dem betroffenen Account der Fraktionsstatus (Einfärbung) entzogen, um der Community eine Übersicht zu gewähren, welche Spieler bzw. welche Charaktere zur Verfügung stehen und welche verschollen/inaktiv sind (weiße/graue Accounts). Dieser Status kann mit Zugriffseinschränkungen versehen sein.
(4) Die Administration löscht Accounts mit bestehenden Rollenspielbeiträgen i.d.R. nicht. Ein Auftrag zur Account-und Beitragslöschung muss vom Inhaber des Accounts explizit gestellt werden, da wir eigentlich stets ermöglichen möchten, dass ein Wiedereinstieg ins RPG möglich ist. Allerdings werden Avatare und Gesuche von deaktivierten Accounts, die länger als 1 Jahr nicht benutzt wurden wieder freigegeben. Der Charakter wird meist sinnvoll von der Administration (u.a. auch in Zusammenarbeit mit betroffenen Mitspielern) aus dem Spielgeschehen geschrieben, sofern bereits eine weitläufige Beteiligung darin vorhanden war, sodass die Figur im gesonderten Fall wieder lückenlos am Rollenspiel teilnehmen kann. Dies gilt auch für (2). Ein Wiedereinstieg ins Inplay wird so stets offen gehalten. Es kann passieren, dass ein Schreibpartner jedoch die Entfernung einer Szene aus dem Inplay wünscht, um mit der eigenen Figur sinnig weiter schreiben zu können. Diese Ereignisse können bei Rückkehr nur unter Umständen wieder ins Inplay eingegliedert werden. Einem ehemaligen Mitglied wird immer offen gehalten, wieder einzusteigen (Gesuche ausgeschlossen). Wir töten keine Figuren, die durch die Abwesenheit des Spielers ausfallen; Das ist die unterste Schublade der RP-Welt. Ein neues Bewerbungsverfahren kann für die Wiedereingliederung in das Rollenspiel nötig sein. Charakterblätter werden in der Regel archiviert.
(5) Kann eine Figur und damit ein Account längere Zeit aus den verschiedensten Gründen aktiv nicht bespielt werden, kann dieser in "Kryo-Stasis" versetzt werden, ein Status, der von Löschungs- und Inaktivregeln bis zur Reaktivierung nicht betroffen ist. Dazu kann einfach eine Rückmeldung im Abwesenheitsbereich erfolgen.
(6) Interessenten, die sich zwar aktiv zeigen, aber keine Bewerbung abgeben, werden durch die Administration nach eigenem Ermessen regelmäßig um eine Rückmeldung gebeten. Wird mehr Zeit für eine Bewerbung benötigt, ist das kein Problem. Eine entsprechende Rückmeldung sollte jedoch im Abwesenheitsbereich unbedingt erfolgen.
(7) Accounts, die keine Aktivität zeigen oder sich nicht mehr angemeldet haben werden nach Ermessen der Administration wieder gelöscht (und ggf. vom Discord Server entfernt), da diese dann davon ausgehen kann, dass kein Interesse (mehr) am Projekt besteht. Dadurch wird eine Übersicht über die Aktivität der Mitglieder gewährleistet und keine Accounts in der Mitgliederliste gesammelt, um u.a. diese Anzahl nach außen hin für einen falschen Eindruck möglichst groß zu halten.
(8) Etwaige Aktivität im Bereich für das Neben-Play wird nicht als Inplay-Aktivität bemessen. Eine regelmäßige Aktivität im Hauptspielgeschehen muss in diesem Board stets angestrebt werden.


§ 3 : Andere Fiktionen

Es ist ausschließlich das Universum von Star Wars, unter Einbezug der hier geltenden kanonischen Regelungen, für dieses Forum zu verwenden. Die Bezugnahme und Verwendung von Inhalten anderer Fiktionen oder erkennbarer Analogien ist unerwünscht. Ideen zur Erweiterung des Forenkanons durch bestimmte Dinge kann jedoch stets vorgeschlagen werden.


§ 4 : Der Einstieg ins Rollenspiel

Siehe Richtlinien und Leitfaden für die Bewerbung




______________________________

*Ein RPG Forum baut auf dem gemeinsamen Entwickeln und Erstellen einer Geschichte durch alle Mitglieder auf. Die Gemeinschaft strebt an, diese weiter zu entwickeln und fortzuführen. Jedes Mitspieler und somit jeder Autor dieses Forums möchte sich sicher sein können, dass sein verfasstes Werk für längere Zeit besteht, selbst wenn ein Beteiligter aus dem RP austritt. Eine Löschung von bestimmten Beiträgen des Rollenspielinhaltes würde somit die dramaturgische Kontinuität völlig zerstören. Der von allen aufgebaute Forenkanon würde beschädigt werden und den Spielspaß aller anderen denunzieren.