Charakterschmiede

Anlaufstelle für Gäste & Neulinge: Fragen, Reservierung, Charaktervorstellung, FAQ

Re: Charakterschmiede

Beitragvon Ansealy » Mo 11. Okt 2021, 20:24

Moin
Nun ich sollte mein Konzept vorstellen. Ich wollte einen Ex Special Forces machen. Dieser war ein Zabrak und war teil eines Programms um zu sehen wie eine Elite einheit mit Aliens geht. Sie hatten nach der Ausbildung eine Mission. Sie sollten ein Piraten Versteck aushebeln. Doch sie worden verraten und mein Char überlebte gerade noch so. Er nahm sich das Schiff und floh. Es hieß das der ganze Trupp starb und das Programm worde eingestellt. Mein Char besorgte sich neue Papiere und fing an als Söldner sein Geld zu verdienen. Doch nebenbei versucht er durch die Unterwelt herauszufinden wer ihn damals verraten hat.
Seine Gesinung ist eher so das ihm die Politik egal ist. Was die Gesellschaft angeht ist er eher misstrauisch und vertraut wenig neuen die er kaum kennt. Er ist was das angeht sehr vorsichtig seit dem Verrat geworden.
Die größte Errungenschaft ist die das er eine Special Forces Ausbildung bekommen hatte und zum Trupp gehören durfte. Auch das er als Zabrak seine Jato erhalten konnte.
Seit dieser Mission hat er große Probleme Fremden zu vertrauen und auch hat er das Vertrauen in das Imperium verloren. Daher ist er auch vorsichtig geworden wem er was über sich erzählt.
DAs Ziel ist jenen zu finden der damals seinen Trupp und auch seine Chance verraten hat. Auch sucht er dabei einen Ort wo er in Frieden leben kann wenn die Zeit gekommen ist.
Die größte Schwäche meines Chars ist die das er schwer bis kaum Leuten vertraut. Erst recht wenn sie vom Imperium sind. Sein Charakter hat sich ebenfalls verändert. Je nachdem wie man ihm begegnet so verhält er sich auch. Nun er ist Stärker als ein Mensch und auch zäher als ein Mensch. Dazu kommt es das er ein guter Fährtenleser ist und ein guter Jäger durch seine Ausbildung auf Iridonia. Dazu kommt es das er durch die Special Forces Ausbildung mehr und besser den Umgang mit den Waffen trainiert worde. Er worde auf mittlere bis weite Distanzen trainiert. So bekam er ein Gewehr welches er mit wenigen Griffen in ein Scharfschützengewehr umbauen konnte.
Zuletzt geändert von Ansealy am Mo 11. Okt 2021, 23:08, insgesamt 1-mal geändert.


 
Registriert: Mi 6. Okt 2021, 05:52
Beiträge: 1


Re: Charakterschmiede

Beitragvon Jarik Krolan » Mo 11. Okt 2021, 20:59

Guten Abend,

grundsätzlich hört sich das solide an. Ich tu mich ehrlich gesagt schwer, dieses Konzept aus diesen kurz hingeworfenen Informationen heraus wirklich "fassen" zu können. Ich möchte dich daher bitten, die Eingangsfragen in diesem Thread vollständig in deine Vorstellung einzuarbeiten, da dieser Schlag von Char in meinen Augen ein bisschen mehr Vorarbeit benötigt, was das Erstellen des Charblatts und den Einstieg dann aber erleichtert. Wenn du das getan hast, schaue ich mir das Konzept sehr gerne an :)

LG
Jarik

Kriegsmeister

 
Registriert: Mi 3. Sep 2014, 02:00
Beiträge: 1650

Alter: 3998
Spezies: Mensch-Hybrid
Herkunft: unbekannt
Machtbegabt: Ja
Fraktion: Zweites Imperium
Beruf/-ung: Kriegsmeister
Rang/Position: Kriegsmeister/Dunkler Lord der Sith
Raumschiff: SSD Dominion
Aktueller Aufenthaltsort: Nouane
Nebencharakter: Marcus Corvino
Milan Toronath
Argen Caron
Tyri Siocnach
Jade Edgeworth

Re: Charakterschmiede

Beitragvon Jarik Krolan » Do 14. Okt 2021, 21:23

Hallo Ansealy,

ich habe mir jetzt nochmal dein Konzept angeführt. Es hat etwas länger gedauert, da ich mich mit einigen Punkten sehr sehr schwer getan habe und ich diese erst noch einmal überdenken musste.
Vorneweg eine bitte: Achte bitte auf Rechtschreibung und Grammatik. Wenn diese in deinem Charakterbogen so aussieht wie bei deiner Konzeptvorstellung, werde ich dir leider kein WoB geben können. So wirkt es leider einfach nur "hingewutzt", ohne Rücksicht auf Verluste und ohne anständige Orthographie. Achte darauf bitte.

Nun zu deinem Konzept.
Wer genau hat diesen Verrat begangen? Denn im Moment und si wie es rüber kommt, würde ich dir empfehlen, wenn du die Geschichte des Verrats komplett streichst und dein Charakter stattdessen regulär aus dem Dienst entlassen wurde, nachdem das Erste Galaktische Imperium das Projekt eingestellt hat.
Das hat den Grund, dass es bei dieser Verratsgeschichte aktuell so wie sie da steht leider an Hand und Fuß mangelt. Meine Einschätzung soweit, was gemeint sein könnte, möchte ich gerne mit ein paar Fragen und Gedanken darlegen:
Wieso sollte das Imperium direkt beim ersten Auftrag eine Spezialeinheit verraten, nachdem man Geld und Zeit in die Hand genommen hat, um sie auszuhebend und auszubilden? Es ist einfach absolut unnötig.
Wenn man die Aliens ohnehin töten will, wieso bringt man ihnen das Schießen (und damit die Chance, sich zu verteidigen) oder das Fliegen (und damit die Chance zu flüchten) bei? Das Imperium ist nicht blöde. Wenn die - aus welchen nicht ersichtlichen Gründen auch immer - einen derartigen Verrat durchziehen wollen würden, würden sie den Aliens nicht die Chance geben, sich abzusetzen. Wieso zählt man nicht die Leichen, nachdem man das Kommando umgelegt hat, geht also nicht sicher? Immerhin will man ja sicher gehen, dass man ja alle erwischt hat. So schlampig arbeitet das Imperium nicht.
Weiterhin:
Seine Gesinung ist eher so das ihm die Politik egal ist.

Mit der Verratsgeschichte scheint das etwas unrealistisch. Wenn ich einer Regierung verraten werde, ist Politik alles, aber höchst wahrscheinlich nicht völlig egal. Im Gegenteil. Irgendwo sollte und könnte man von Recht angetrieben werden, das man zurück erlangen will oder von Rache. Zumindest würde sich das so anbieten, wenn man ein derartiges Ereignis wählt. Es wäre also wahrscheinlicher, dass deine Figur sich nach diesem Verrat auf Seiten der Rebellion/NR geschlagen hat (oder ein Kartell) und denen geholfen hätte, dem Imperium zu schaden. Vielleicht sogar Teil deren Special Forces gewesen ist.
Leider ist auch ein Söldner, der allein arbeitet, nicht unbedingt effektiv. Ein Kopfgeldjäger? Schon eher. Aber Söldner werden eher im Verband angeheuert. Ich würde dir daher vorschlagne zu überlegen, dass deine Figur eher als Kopfgeldjäger arbeitet. Und - damit da Hand und Fuß drauß wird, weil ich merke, dass es dir darum geht, einen "freien" Charakter mit den Fähigkeiten eines Special Forces Soldaten zu spielen, du aber scheinbar nicht so recht weißt, wie du von a (Special Forces) nach b (Kopfgeldjäger) kommen sollst, damit es Sinn macht:
Bau das Konzept um zu einem Ex-Soldaten, der wegen persönlicher Motive (Deine Frau wurde ermordet oder dergleichen, der Verbrecher konnte auf einen anderen Planeten/anderes System entkommen und die Behörden haben nichts gemacht, es gab einen Mangel an Beweisen daher Freispruch oder oder oder) die Kopfgeldjagd begonnen hat, um sich so Gerechtigkeit zu verschaffen.
Dann hättest du den Job (Kopfgeldjäger) mit dem Hintergrund (Spec Ops) und den Fähigkeiten (Spec Ops), die du möchtest und es würde durchaus Sinn machen.

Ich hoffe, du kannst mit meinem Feedback etwas anfangen.

Kriegsmeister

 
Registriert: Mi 3. Sep 2014, 02:00
Beiträge: 1650

Alter: 3998
Spezies: Mensch-Hybrid
Herkunft: unbekannt
Machtbegabt: Ja
Fraktion: Zweites Imperium
Beruf/-ung: Kriegsmeister
Rang/Position: Kriegsmeister/Dunkler Lord der Sith
Raumschiff: SSD Dominion
Aktueller Aufenthaltsort: Nouane
Nebencharakter: Marcus Corvino
Milan Toronath
Argen Caron
Tyri Siocnach
Jade Edgeworth

Re: Charakterschmiede

Beitragvon AntiHeld » Sa 23. Okt 2021, 18:29

Hallo zusammen,
ich habe im WANTED gelesen, dass mitglieder der schwarzen Sonne gesucht werden. Daher habe ich eine Charakteridee, die man in die Dienste dieser renommierten Organisation nehmen könnte. Daher gerne auch Feedback und Ideen, welche Rolle in dieser Organisation für sie am günstigsten wäre, falls es schon Ideen dafür gibt:

• Woher kommt der Charakter, was für eine Ausbildung hat er genossen, wie ist es dazu gekommen und welche Rolle spielt diese in seinem Leben? (Vergangenheit)

Manjulah „Ma“ Shaik ist ein Mensch im Alter von 69 Jahren. Sie wurde 58 BBY auf Coruscant geboren und wuchs dort auf. 42 BBY wird ihre Mutter Raama aus dem Dienst des diplomatischen Corps entlassen. Sie war eine der Assistentinnen des Botschafters von Serenno und wurde fälschlicher Weise der Veruntreuung von Informationen beschuldigt. Dies stellte sich als ein kleines, beiläufiges Puzzlestück im Bestreben des damaligen Count of Serenno, Ramil, heraus. Dessen Ziel war es die Republik in Misskredit zu bringen.
Sie flieht mit ihrem Mann Antony, einem Unteroffizier der Senatswache und ihren zwei Kindern Manjulah und Ranjid. Sie kaufen von ihrem Ersparten ein Schiff und fliegen in den Outer Rim, wo sie sich mit Transportaufträgen über Wasser halten. Sie lernt von ihren Eltern und der Zeit auf Coruscant bereits viel über Diplomatie, Politik, andere Völker und Führung.
Einer dieser Transportaufträge aus der Kategorie „moralisch flexibel“ führt sie in den Huttenraum. Statt der Ladung wurde ihnen allerdings nur säuberlich verpackter Schrott übergeben. Der Empfänger, ein Hutte namens Gilbeshka Yoon, macht es sich einfach und gibt der Familie die Schuld und zwingt sie diese abzuarbeiten. Natürlich wird die Schuld in den kommenden Jahren nicht kleiner. Dafür sorgt Gilbeshka.
Manjulah wurde als Pfand in den direkten Diensten des Hutten auf Nar Shaddaa behalten. Die restliche Familie, musste weiterhin Aufträge als Schmuggler ausführen. Ma arbeitete zunächst in den Casinos als Croupier. Dann wurden ihre Talente im Umgang mit anderen Personen erkannt und sie begann in der Organisation aufzusteigen. Als Beraterin, Unterhändlerin, Managerin. Sie bekommt mehr und mehr Verantwortung, auch Führungsverantwortung. Während der Klonkriege hatte das Kartell einen Deal mit den Separatisten. Während dieser Zeit übernahm sie neben eher diplomatischen Aufträgen auch die Leitung einiger Einsätze als Freibeuterin. Auch dort war sie erfolgreich. Das „Spiel“ läuft schließlich in allen Bereichen des Lebens ähnlich ab: Kenne deine Stärken und Schwächen. Kenne die des Gegners. Warte eine günstige Gelegenheit ab. Gewinne.

• Welche politische und gesellschaftliche Einstellung hat die Figur, wodurch wurde diese geprägt? Welchen Prinzipien folgt sie? (Gesinnung)

Es ist an sich egal, wer das Sagen hat. Für die einfachen Leute ändert sich nichts. Galaktische Republik, Separatisten, Imperium, Neue Republik. Die Peitsche, mit der die einfachen Leute unterdrückt werden, wird lediglich weiter gereicht. Und so korrupt, wie sie durch die Bank sind, schreien sie danach sich an ihnen zu bereichern. Was zählt ist die Familie und natürlich man selbst. Dies erkannte sie erst, als ihr Bruder auf einer der immer riskanter werdenden Schmuggelfahrten für den Hutten ums Leben kam. Ab diesem zeitpunkt begann sie nicht mehr für Gilbeska, sondern gegen ihn zu arbeiten.

• Was ist die bisher größte Errungenschaft im bisherigen Leben des Charakters? (Erfolge)

Manjulah hat das Gilbeshkas kleine Organisation, welche sie und ihre Familie ihr ganzes Leben über benutzt und versklavt hatte, über viele Jahre hinweg aus dem Hintergrund in eine Position manövriert, in der es von der schwarzen Sonne zerschlagen und übernommen wurde. Dies brachte ihr die Anerkennung eines Vigo der Schwarzen Sonne ein und auch ein beträchtliches finanzielles Polster für Zukünftige Projekte. Die letzten Jahre könnte sie im Dienste der schwarzen Sonne als Unterhädlerin oder Piratin oder was auch immer in die Story passt, gearbeitet haben.

• Was ist der bisher größte Misserfolg im bisherigen Leben des Charakters und was hat dieser daraus gelernt? (Fehler)

Sie hatte über viele Jahre hinweg ihre Familie fast schon vergessen und damit in ihren Augen verraten. Sie hat sich blenden und einlullen lassen von ihrem Erfolg und dem Luxus bei der Arbeit für Gilbeshka Yoon. Und sie hat sich benutzen lassen. Dies führte letztendlich zum Tod ihres Bruders.

• Was ist das Ziel des Charakters, wonach strebt er und was treibt ihn auf seinen Reisen oder seiner Aufgabe an? (Einstellung)

Eine neue Familie (in Form von vertrausenswürdigen Mitarbeitern) um sich scharen und zum Erfolg führen. Gerne auf Kosten anderer. Der Posten eines Vigo, würde natürlich hervorragend passen als Ziel.

• Nenne die größte Schwäche deiner Figur, umreiße seine Charaktereigenschaften und seine Fertigkeiten sowie ggf. Fähigkeiten.

Die Größte Schwäche ist ihre Anfälligkeit gegen Verrat „von innen“. Also aus der Familie, dem engsten Bekanntenkreis. Das ist etwas, das in ihrer Welt vollkommen undenkbar ist und sie damit umso schwerer treffen würde.
Sie hat eine sehr positive Ausstrahlung und Wirkung auf andere. Sie kann fair spielen, kennt aber auch alle schmutzigen Tricks im Umgang mit anderen Personen, Geschäftspartnern oder Politikern. Auch in der Führung von Menschen ist sie bewandert.
Sie kann sich verteidigen, sowohl mit bloßer Hand, als auch mit der Blasterpistole. Aufgrund ihrer eher zierlichen Gestalt und ihres Alters, ist sie aber definitiv kein ernstzunehmender Gegner für einen ausgebildeten Kämpfer. Sie kennt sich grundlegend im Umgang mit Raumschiffen aus (Fliegen, Astrogation, Wartung), ist aber auch hier bei weitem keine Spezialistin und lässt das ohnehin lieber andere für sich machen.
Zuletzt geändert von AntiHeld am Mo 25. Okt 2021, 09:36, insgesamt 6-mal geändert.


 
Registriert: Do 21. Okt 2021, 17:25
Beiträge: 2


Re: Charakterschmiede

Beitragvon Jarik Krolan » So 24. Okt 2021, 16:48

Hallo AntiHeld,

noch einmal recht herzlich willkommen und schön, dass du dich fürs Out of Ashes entschieden hast! Dass du dich für die Schwarze Sonne interessierst finden wir sehr gut, vielleicht kann das dazu beitragen, diesen Teil der Galaxis wieder aktiver zu gestalten.
Samira und ich haben uns dein Konzept gemeinsam angesehen und möchten sehr gerne bei folgenden Punkten nachhaken, nimm unsere Nachfragen/Anregungen bitte als Hilfe an, dein Konzept runder zu gestalten.

Grundsätzlich hast du einen vernünftigen Werdegang ausgearbeit. Im Moment mag noch nicht so recht die Wahl deiner Spezies zum Aufbau von Hintergrund und Eigenschaften passen. Im Discrod hattest du bereits gemeint, dass du äußerlich das Wesen einer netten alten Dame verfolgen möchtest. Ob da ein Faleen so ganz passt, davon müsstest du uns noch bitte überzeugen. Denn zunächst müsstest du noch eine Begründung entwickeln, warum der familiäre Hintergrund und die Eigenschaften deines Charakters sich schon recht stark zu denen der "gängigen Faleen" unterscheiden? Falleen halten sich selbst für sehr elitär und emotional kontrolliert und meiden meistens den Kontakt zu anderen Spezies. Daher arbeite bitte heraus, wieso die Familie von Ma zum einen bewusst von ihrer Heimatwelt fern bleibt, "derart abgerutscht ist" in die Sklaverei und später schmuggelt sowie sich darüber hinaus länger als für Falleen üblich mit den "niederen" Spezies der Galaxis abgibt und überlege dir, wie du den Bogen zur (vordergründig) netten alten Dame schaffst.

Kleinere inhaltliche Anmerkungen vorweg:
Bitte beachte, dass es nur "das eine" Huttenkartell gibt. Die Familie deines Chars kann einem der eher "unwichtigen" Mitglieder und in die Hände gefallen sein, aber verschiedene Kartelle gibt es nicht.
Achte darauf, nicht zu viele Eigenschaften/Berufsfelder in eine einzige Figur zu bauen: Du hast vor allem eine Beraterin/Unterhändlerin beschrieben. Falleen lehnen den Gang in/s Militär/paramilitärischen Gruppen strikt ab. Achte darauf entsprechende Kompetenzen aufzubauen und mit entsprechendem Werdegang zu untermalen, damit sie nicht deplatziert für die Figur erscheinen: Hier würde mindestens eine passende militärische Ausbildung fehlen, um Kompetenzen zu erlangen, die du beschrieben hast.
Momentan hast du nur beschrieben, dass sich der Char mit Menschen auskennt, das qualifiziert sie allerdings nur geringfügig dafür, als Beraterin/Unterhändlerin eingesetzt zu werden. Hier böte sich an, das Wissen des Chars um ein paar weitere Spezies zu erweitern.
Wie oben bereits geschildert, geh bitte nochmal über den Erfolg drüber, da es nur "das" Huttenkartell gibt.

Kriegsmeister

 
Registriert: Mi 3. Sep 2014, 02:00
Beiträge: 1650

Alter: 3998
Spezies: Mensch-Hybrid
Herkunft: unbekannt
Machtbegabt: Ja
Fraktion: Zweites Imperium
Beruf/-ung: Kriegsmeister
Rang/Position: Kriegsmeister/Dunkler Lord der Sith
Raumschiff: SSD Dominion
Aktueller Aufenthaltsort: Nouane
Nebencharakter: Marcus Corvino
Milan Toronath
Argen Caron
Tyri Siocnach
Jade Edgeworth

Re: Charakterschmiede

Beitragvon AntiHeld » Mo 25. Okt 2021, 09:47

Jarik Krolan hat geschrieben:Hallo AntiHeld,

noch einmal recht herzlich willkommen und schön, dass du dich fürs Out of Ashes entschieden hast! Dass du dich für die Schwarze Sonne interessierst finden wir sehr gut, vielleicht kann das dazu beitragen, diesen Teil der Galaxis wieder aktiver zu gestalten.
Samira und ich haben uns dein Konzept gemeinsam angesehen und möchten sehr gerne bei folgenden Punkten nachhaken, nimm unsere Nachfragen/Anregungen bitte als Hilfe an, dein Konzept runder zu gestalten.

Grundsätzlich hast du einen vernünftigen Werdegang ausgearbeit. Im Moment mag noch nicht so recht die Wahl deiner Spezies zum Aufbau von Hintergrund und Eigenschaften passen. Im Discrod hattest du bereits gemeint, dass du äußerlich das Wesen einer netten alten Dame verfolgen möchtest. Ob da ein Faleen so ganz passt, davon müsstest du uns noch bitte überzeugen. Denn zunächst müsstest du noch eine Begründung entwickeln, warum der familiäre Hintergrund und die Eigenschaften deines Charakters sich schon recht stark zu denen der "gängigen Faleen" unterscheiden? Falleen halten sich selbst für sehr elitär und emotional kontrolliert und meiden meistens den Kontakt zu anderen Spezies. Daher arbeite bitte heraus, wieso die Familie von Ma zum einen bewusst von ihrer Heimatwelt fern bleibt, "derart abgerutscht ist" in die Sklaverei und später schmuggelt sowie sich darüber hinaus länger als für Falleen üblich mit den "niederen" Spezies der Galaxis abgibt und überlege dir, wie du den Bogen zur (vordergründig) netten alten Dame schaffst.

Kleinere inhaltliche Anmerkungen vorweg:
Bitte beachte, dass es nur "das eine" Huttenkartell gibt. Die Familie deines Chars kann einem der eher "unwichtigen" Mitglieder und in die Hände gefallen sein, aber verschiedene Kartelle gibt es nicht.
Achte darauf, nicht zu viele Eigenschaften/Berufsfelder in eine einzige Figur zu bauen: Du hast vor allem eine Beraterin/Unterhändlerin beschrieben. Falleen lehnen den Gang in/s Militär/paramilitärischen Gruppen strikt ab. Achte darauf entsprechende Kompetenzen aufzubauen und mit entsprechendem Werdegang zu untermalen, damit sie nicht deplatziert für die Figur erscheinen: Hier würde mindestens eine passende militärische Ausbildung fehlen, um Kompetenzen zu erlangen, die du beschrieben hast.
Momentan hast du nur beschrieben, dass sich der Char mit Menschen auskennt, das qualifiziert sie allerdings nur geringfügig dafür, als Beraterin/Unterhändlerin eingesetzt zu werden. Hier böte sich an, das Wissen des Chars um ein paar weitere Spezies zu erweitern.
Wie oben bereits geschildert, geh bitte nochmal über den Erfolg drüber, da es nur "das" Huttenkartell gibt.


Danke für das Feedback. Ich habe den Lebenslauf und die Fähigkeiten überarbeitet. Als Mensch mit einer Mutter von Serenno wird ihre Einstellung zu den Regierenden untermauert. Den militärischen Part habe ich etwas überarbeitet. Ich will an sich nur ausdrücken, dass ein „Manager“ in Unterweltkreisen durchaus auch mal mit ein paar Leuten und Gewalt Dinge regeln lässt oder Güter akquiriert.


 
Registriert: Do 21. Okt 2021, 17:25
Beiträge: 2


Vorherige

Zurück zu Intergalaktisches Bürgerbüro

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


cron